//Kombi kaufen: Wie viel Geld für das Auto ausgeben?

Kombi kaufen: Wie viel Geld für das Auto ausgeben?

Wollen Sie einen Kombi kaufen, informieren Sie sich zuvor über die Preise für Neuwagen im Segment Kombi-Modelle, damit Sie wissen: Der Wagen passt zu Ihren Bedürfnissen wie der Preis ins Budget. Kombi kaufen: Hier verraten wir alle Tricks beim Autokauf!

Nicht nur für mehrköpfige Familien ist die Anschaffung eines Kombi-Autos eine sinnvolle Wahl. Mit einem Kombi-Auto kaufen Sie ein vielseitig verwendbares Fahrzeug. Ein geeignetes Kombi-Auto und Modelle in jeder Ausstattung und Leistungsklasse finden Sie im gesamten Spektrum der Neuwagenpreise. Um sich einen ersten Überblick zu verschaffen, können Sie dieses kostenlose Tool verwenden: Kostenlose KFZ-Bewertung – hier klicken!

Beim Kombi-Kauf eigene Preisgrenze setzen

Kombi kaufen: Gwyneth Paltrow signiert den Audi RS 6 Avant

Kombi kaufen: Gwyneth Paltrow signiert den Audi RS 6 Avant

Gewöhnlich gehört die Anschaffung eines Autos zu den langfristigen und auch erheblichen Investitionen. Unabhängig davon, ob Sie den Kaufpreis in einer Summe aufbringen oder eine der günstigen Fahrzeugfinanzierungen wählen, sollten Sie sich genau überlegen, bis zu welcher Grenze Sie gehen wollen. Entscheidend ist, dass Sie am Ende ein Kombi-Auto kaufen, das Sie auf Dauer finanzieren können. Dazu lohnt sich ein Vergleich der Preise für Neuwagen im Bereich Kombi-Auto. Sie können auf diese Weise bereits für Ihr Kombi-Auto die Modelle auswählen, die realistische Kandidaten für die spätere Auswahl sein werden. Berücksichtigen Sie dabei, dass Sie meistens noch individuelle Zusatzausstattungen mit Ihrem Kombi-Auto kaufen. Die in den Listen aufgeführten Preise der Neuwagen erhöhen sich möglicherweise dadurch um einen prozentualen Preisanteil. Dieser sollte in Ihrem Budget enthalten sein.

Auf keinen Fall sollte man sich beim Kauf eines Autos finanziell übernehmen. Lieber mit dem Lebenspartner das Budget durchgehen oder mit einem Freund die Finanzierung überprüfen, damit man einen realistischen Blick auf die Finanzierung behält. Auf Portalen wie zum Beispiel kredite.net lassen sich die Konditionen unverbindlich vergleichen und Angebote einholen.

Kombi kaufen: Fahrspaß und praktischer Nutzen

So wie die Preise für Neuwagen auf jeden Geldbeutel abgestimmt werden, finden Sie auch für Ihr Kombi-Auto immer Modelle, die für Ihren Zweck die beste Auswahl darstellen. Entscheiden Sie sich, welche Schwerpunkte Sie setzen und auf was Sie auf gar keinen Fall verzichten wollen, wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen. Die meisten Automarken bieten auch für ein Kombi-Auto Modelle an, die ein großzügiges Platzangebot mit der Motorenleistung eines sportlichen Fahrzeugs gekonnt verbinden.

Kostenlose Autobewertung & Sofortkauf

Sofern es also nicht nur darauf ankommt, irgendwie von Punkt A nach Punkt B zu kommen, entscheiden Sie sich für ein Kombi-Auto, das auch über ausreichend PS verfügt. Diese Leistung werden Sie spätestens zu schätzen wissen, wenn Sie die große Zuladungsmöglichkeit ausnutzen. Sie müssen ebenso wenig auf eine gute Ausstattung verzichten. Die Ausstattung bestimmt natürlich dann auch die Preise der Neuwagen. Allerdings machen diese Kosten der Zusatzausstattung keinen Unterschied, ob Sie nun ein Kombi-Auto kaufen oder statt einem Kombi-Auto Modelle ohne zusätzliche Lademöglichkeiten wählen. Kombinieren Sie ganz überlegt Ihre Wünsche und die Preise der Neuwagen.

Was Sie beim Kombi-Kauf überprüfen sollten

Kombi kaufen und Inneres beachten

Kombi kaufen und Inneres beachten

Wenn Sie vorhaben, sich einen Kombi zu kaufen, sollten Sie Innenraum, Flexibilität und Außenmaß des Fahrzeugs auf Herz und Nieren prüfen.

Irgendwann kommt für jeden die Zeit, ein Kombi-Auto zu kaufen. Die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Anforderungen, die jeweils an die Kombi-Modelle gestellt werden. Es heißt vergleichen, sorgsam wählen und dabei das Auto auf die wichtigsten, relevanten Punkte checken, wenn Sie sich für den Kauf eines Kombi-Autos entscheiden sollten.

Erste Frage: Wie viel Platz ist genug in einem Kombi?

Der Grund, von einer Limousine auf eines der zahlreichen Kombi-Auto-Modelle umzusteigen, ist fast immer die Platzfrage. Familienzuwachs bringt beispielsweise Kinderwagen und Kindersitz mit sich. Mit einer Familie brauchen Sie viel Stauraum beim Einkaufen und werden zum wahren Packgenie, wenn es mit fünf Koffern, Bollerwagen und dem Gummiboot in den Sommerurlaub geht. Auch ein Hobby kann es nötig machen, ein Kombi-Auto zu kaufen, denn in welcher Limousine lässt sich schon bequem ein Rennrad oder ein Modellflugzeug verstauen? Um dem Kriterium Nummer 1, dem Stauraum, gerecht zu werden, gilt es, die Angaben des Herstellers zu checken: Wie viel Liter Stauraum bieten die einzelnen Kombi-Modelle? Die Unterschiede sind erheblich.

Alle Verwandlungsmöglichkeiten im Kombi ausprobieren

Der große Vorteil der Kombi-Modelle ist zudem die Flexibilität im Innenraum. Doch nicht bei jeder Automarke lassen sich die hinteren Sitze gleichermaßen umlegen oder herausnehmen. In einem lässt sich die Rückenlehne geteilt umklappen, im anderen nur im Ganzen. In einer Automarke ergeben die umgeklappten Sitze eine ebene Staufläche, in der Anderen entsteht dabei ein beachtlicher Absatz.

Je nachdem, aus welchem Grund Sie ein Kombi-Auto kaufen und wofür Sie die Ladefläche einsetzen möchten, kann dies von unterschiedlicher Wichtigkeit sein. Testen Sie aus diesem Grund vor einem Kauf alle Modelle und Varianten genau. Nur so finden Sie heraus, ob Sitze und Lehnen benutzerfreundlich gestaltet sind und im Alltag schnell und bequem umgebaut werden können.

Gebrauchtes oder neues Kombi-Auto kaufen?

Für einen neuen Kombi bezahlen Sie bei der Anschaffung mehr Geld. Aber ein gebrauchter kann bald die ersten Reparaturkosten fordern. Vor dem Kauf sollten Sie Nutzen und Risiken gegeneinander abwägen. Wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen möchten, haben Sie bestimmt schon erste eigene Vorstellungen. Sie wissen, wozu Sie Ihren Kombi am häufigsten nutzen werden, ob Sie ihn als Firmen- oder Familienauto anschaffen und welche Ansprüche Sie an sein Aussehen, seine Motorleistung oder seine Energieeffizienz stellen. Auf jeden Fall gibt es viele attraktive Kombi-Auto-Modelle unter den Neu- und Gebrauchtwagen und die Auswahl ist dementsprechend groß.

Vorzüge neuer Kombi-Modelle beim Auto-Kauf

Ein neues Kombi-Auto zu kaufen lohnt sich für Sie, wenn Ihr Budget es zulässt und Sie besonders großen Wert auf Sicherheit legen. Neue Kombi-Auto-Modelle sind mit modernsten Fahrassistenzen und neuer Motorelektronik ausgestattet. Außderdem genießen Sie als Halter eines neuen Autos alle Werks- und Herstellergarantien. Zudem können Sie sicher sein, dass vor Ihnen noch niemand diesem Auto seinen Stempel aufgedrückt hat. Niemand hat es je falsch behandelt, übermäßig belastet oder seinen Innenraum verwohnt. Sie können bei den großen Herstellern natürlich auch ein neues Kombi Auto kaufen, ohne es sofort vollständig zu bezahlen. Alternativ sind Ratenkäufe möglich und über die Höhe der Anzahlung oder die Laufzeit können Sie mit Ihrem Fachhändler oft auch ganz persönliche Vereinbarungen treffen.

Gebrauchter Kombi bedeutet nicht gleich: alter Kombi

Vielleicht haben Sie, wenn es um gebrauchte Kombi-Auto-Modelle geht, sofort den klapprigen, heruntergewirtschafteten Kombi aus den frühen 1980er Jahren vor Augen. Aber ein gebrauchtes Kombi-Auto zu kaufen, bedeutet ja nicht, dass es auch schon alt sein muss. Viele Händler bieten Jahreswagen oder günstige Leasing-Rückläufer an. So kommen Sie zu einem guten und trotzdem preiswerteren Kombi, der in aller Regel auch noch mit Garantien daherkommt. Gebrauchte Kombi-Modelle vom Fachhändler wurden auch regelmäßig gewartet und haben keine vorgeschriebene Inspektion versäumt.

Natürlich kann es auch sein, dass Sie gerade mit einem Youngtimer oder alten Kombi liebäugeln. Eventuell kennen Sie sich selbst mit Autos aus und werden Ihren Kombi später in Ihrer Garage warten und reparieren. In diesem Fall können Sie von Privat ein gutes, altes Kombi-Auto kaufen, das den Umweltschutzrichtlinien Ihres Wohnorts entspricht.

Achten Sie bei der Besichtigung auf die typischen Schwachstellen an Karosserie, Lenkung und Motor, denn beim Privatkauf gilt: Gekauft wie gesehen.

Kombi gebraucht kaufen: Wie viel dafür ausgeben?

Der Kauf eines Gebrauchtwagens ist mit einem gewissen Risiko verbunden. Nicht jedes vermeintlich günstige Angebot entpuppt sich tatsächlich als Schnäppchen. Auch nicht immer bei den scheinbar seriösen Autohändlern – die tricksen gerne. Wer sich frühzeitig über Preise und Angebot informiert und bei der Suche etwas Zeit mitbringt, kann jedoch viel Geld sparen.

Den Gebrauchtwagenkauf verbinden viele mit großen Einsparmöglichkeiten. Die verlangten Preise liegen in der Regel weit unter dem Verkaufspreis eines neuen Fahrzeugs. Dennoch liegen Sie oftmals über dem Wert, der im Hinblick auf Baujahr, Ausstattung und Zustand für das jeweilige Fahrzeug angemessen wäre. Damit Sie auch wirklich ein gutes und günstiges Kombi-Auto kaufen, sollten Sie sich vor dem Zuschlag gründlich über die Preise für Gebrauchtwagen informieren.

Kombi gebraucht kaufen: Vergleichswerte für verschiedene Modelle

Kombi gebraucht kaufen? Kai Pflaume nimmt lieber einen neuen Audi RS 6 Avant

Kombi gebraucht kaufen? Kai Pflaume nimmt einen neuen

Erst mit Kenntnis der marktüblichen Preise wird eine zuverlässige Einschätzung darüber möglich, ob die fragliche Offerte ein Schnäppchen darstellt oder sich vergleichsweise teuer gestaltet. Wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen wollen, sollten Sie sich bereits im Vorfeld über die Preise für Gebrauchtwagen informieren. Und wozu genau Sie den Kombi im Alltag brauchen werden.

Diese variieren nicht nur in Abhängigkeit davon, um welche Kombi-Auto-Modelle es sich handelt, sondern auch im Zusammenhang mit bereits gefahrenen Kilometern, der individuellen Ausstattung und anderen Merkmalen. Am einfachsten lassen sich die Preise für Gebrauchtwagen mithilfe einer Recherche im Internet herausfinden. Beobachten Sie über einen längeren Zeitraum hinweg, wie sich das Angebot der infrage kommenden Kombi-Auto-Modelle entwickelt.

Achten Sie dabei besonders auf Details – oftmals nämlich führen schon kleine Änderungen der Ausstattung zu einer Veränderung des Fahrzeugwerts. Dies gilt es im Rahmen der Erstellung von Vergleichswerten zu berücksichtigen. Eine exakte Bestimmung des Wertes lediglich auf Basis einer solchen Recherche ist natürlich nicht möglich. Dennoch sollte sich dieser Schritt als ausreichend erweisen, wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen möchten.

Kombi gebraucht kaufen mit Gutachter und Schwacke-Index

Sofern Sie die genaue Wertbestimmung eines Wagens wünschen, ist das Hinzuziehen eines Gutachters oder die Ermittlung des Schwacke-Index anzuraten. Dies empfiehlt sich auch dann, wenn Sie einen Unfallwagen oder eines der seltenen Kombi-Auto-Modelle erwerben möchten. In diesem Fall nämlich ist das Erstellen von Vergleichswerten auf eigene Faust ein eher schwieriges Unterfangen. Die professionelle Bewertung hingegen gestaltet sich zunehmend unkompliziert: Mittlerweile können Sie bei vielen Anbietern online eingeben, welches Kombi-Auto Sie kaufen wollen. Auf Basis der übermittelten Daten wird sodann eine zuverlässige Bewertung vorgenommen.

Diese erlaubt Ihnen eine kritische Betrachtung der Preise für Gebrauchtwagen und sollte Ihre Entscheidung deutlich vereinfachen.

Gebrauchtes Auto: Worauf Sie beim Kauf noch achten müssen

Gebrauchtes Auto: An jedem Kombi, der nicht neu ist, haben die Vorbesitzer Spuren hinterlassen. Nicht alle davon können Sie sehen. Achten Sie auf Risikofaktoren und sichern Sie sich ab. Es geht ja um Ihr Geld!

Wenn Sie Ihr Kombi-Auto gebraucht kaufen, erwarten Sie natürlich keinen Wagen, der noch nach Neuwagen riecht. Aber ein ölverschmiertes Geldgrab wollen Sie sich natürlich auch nicht in die Garage stellen. Zwischen Schnäppchen und Schrott liegt eine Grauzone, in der Sie sich aber zurechtfinden können. Gebrauchtes Auto: Kombi.de verrät ein paar Tricks!

Gebrauchtes Auto: Privat oder vom Händler kaufen?

Gebrauchte Kombi-Modelle haben einen Lebensweg hinter sich, den Sie nicht immer nachverfolgen können. Wenn Sie aber erst einmal entschieden haben, dass Ihr nächstes Kombi-Auto auch gebraucht sein darf, nehmen Sie auch ein gewisses Risiko in Kauf. Das ist natürlich geringer, wenn Sie sich an einen seriösen Gebrauchtwagenhändler wenden.

Gebrauchtes Auto: Kfz-Kaufvertrag ist hilfreich

Gebrauchtes Auto: Kfz-Kaufvertrag ist hilfreich

Seriös bedeutet, dass der Betrieb auch auf gebrauchte Kombi-Modelle eine Garantie gibt. Die wird zwar nicht so umfassend sein wie die Herstellergarantien bei Neuwagen, aber trotzdem können Sie sich darauf verlassen. Kaufen Sie Ihr Kombi-Auto aber gebraucht von einem Privatbesitzer gilt: Gekauft wie gesehen. Schäden, die Ihnen erst hinterher auffallen, können Sie nicht mehr reklamieren; Garantien oder Gewährleistung gibt es nicht. Falls Sie Sicherheit wollen, klicken Sie hier, um mehr Informationen zu erhalten: Gebrauchtes Auto.

Wenn Ihnen das Auto auf der ersten Fahrt zusammenbricht, können Sie sich zwar einen Anwalt nehmen, aber die Chancen sind schlecht: Sie müssen beweisen, dass der Verkäufer von dem Schaden wusste, und die Kosten für den Rechtsstreit vorstrecken. Es ist also gut, sich gebrauchte Kombi-Modelle noch vor dem Kauf genauestens anzusehen.

Gebrauchtes Auto: Beim Kombi nicht immer eindeutig

Wenn Sie gern fahren, aber kein Hobbymechaniker sind, nehmen Sie zum Kauf eines Gebrauchtkombis jemanden mit, der sich auskennt. Der kann dann sehen, ob das angebotene Kombi-Auto nur gebraucht oder auch verbraucht ist. Oft werden Verkäufer älterer Kombi-Auto-Modelle auch sofort viel gesprächiger, wenn sie bemerken, dass jemand Ahnung von der Materie hat. Wenn die riskanten Stellen begutachtet und die richtigen Fragen gestellt werden, gibt so mancher Verkäufer noch einiges zu, das er dem offenkundigen Laien verschwiegen hätte. Sie haben viel bessere Verhandlungsmöglichkeiten, wenn Sie den Verkäufer auf eine Roststelle, eine klappernde Antriebswelle oder ein pfeifendes Radlager aufmerksam machen. Lassen Sie sich aber nicht durch optische Mängel abschrecken: Oft schlägt unter verschlissenem Fell ein treues Herz, gerade bei Kombis. Klarheit bringt hier oft die Probefahrt.

Nicht den Praxis-Check mit einem Kombi in der Garage vergessen

Wissen Sie eigentlich, wie groß Ihre Garage ist? Falls nicht, sollten Sie nachmessen. Kombi-Modelle sind meist ein paar Zentimeter länger als ein Wagen mit Fließheck. Sie könnten eine böse Überraschung erleben, wenn Sie voreilig ein Kombi-Auto kaufen und es dann in Ihre Garage fahren wollen. Die Größe des Innenraums, die Ihnen so vorteilhaft erscheint, hindert Sie möglicherweise daran, das Garagentor zu schließen.

Vor dem Autokauf: Anzeigentexten nur bedingt vertrauen

Wenn Sie wissen wie Sie beim Autokauf einen Anzeigentext richtig lesen und verstehen müssen, haben Sie schon einen entscheidenden Schritt in Richtung Ihres Traumautos getan. Worauf sollten Sie also unbedingt achten?

Wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen möchten, sollten Sie das Fahrzeug vorher einer gründlichen Prüfung unterziehen. Auch Kombi-Modelle, die online angeboten werden, machen da keine Ausnahme. Viele Anzeigen sind undurchsichtig oder lassen absichtlich einige wichtige Details im Dunkeln. Einen Vergleich der verschiedenen Anzeigen durchzuführen macht also vor dem Kauf auf jeden Fall Sinn.

Folgendes beachten, wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen möchten

Kombi kaufen bei Mercedes: E400 T Modell Elegance

Kombi kaufen bei Mercedes: E400 T Modell Elegance

Zuerst einmal unterscheiden sich die Kombis in den Anzeigen häufig massiv von flotten Coupés, repräsentativen Limousinen oder sportlichen Cabrios. Kombis, die bereits gebraucht sind, sind im Gegensatz oftmals nur wenig oder sogar gar nicht gepflegt und werden je nach der Anzahl der Vorbesitzer oft als Baustellenfahrzeug oder als Ersatz für einen Lieferwagen genutzt. Der gewählte Kombi ist also zunächst auf defekte Stoßdämpfer zu prüfen. Dies können Sie bewerkstelligen, indem Sie bei der Besichtigung einfach kräftig am Auto rütteln. Schwingt das Auto nach, sollten die gebrauchten Teile gegen neue Ersatzteile ausgetauscht werden. Zudem sollten Sie den Kofferraum auf übermäßige Abnutzung hin untersuchen. Dellen und Lackplatzer sind bei wenig rücksitsvoller Nutzung oft die Folge. Dann sollten Sie sich überlegen, ob Sie eine teure Reparatur in Kauf nehmen.

Vor dem Kombi-Kauf: Fragenkatalog hilft bei der Auswahl

Kombis gelten als praktisch und günstig, und deshalb überlegen viele Menschen sich ein Kombi-Auto zu kaufen. Dabei gilt es zwei Fragen zu beantworten: Zu welchem Zweck möchten Sie das Auto-Modell nutzen? Ist der Verbrauch oder der Preis wichtiger? Kombi-Modelle gibt es wie Sand am Meer, da praktisch jeder namhafte Anbieter die praktischen und günstigen Fahrzeuge im Angebot hat. Doch viele Menschen, die ein Kombi-Auto kaufen wollen, sind von der Vielzahl der Möglichkeiten überfordert – darum schauen Sie zunächst auf den Preis. Danach sollten Sie sich fragen, was Ihnen bei Ihrem Kombi-Auto am wichtigsten sein sollte: Soll es viel Stauraum oder viel Sitzplatz bieten? Soll es möglichst wenig Sprit schlucken? Soll es möglichst viel unter der Haube haben?

Vor dem Kauf sich fragen: Wozu dient der Kombi im Alltag?

Es gibt zwei Gruppen von Menschen, die ein Kombi-Auto kaufen wollen: Großfamilien oder  Personenbeförderungsbetriebe, die ein Fahrzeug benötigen, das möglichst viele Sitzplätze bietet. Oder Personen, die häufiger Fracht beziehungsweise viel Gepäck transportieren müssen. Für Familien gilt oft, dass beide Anforderungen häufig zusammentreffen. Um das richtige Kombi-Auto zu kaufen, gilt es deshalb auf die Merkmale der Kombi-Auto-Modelle zu achten: Wie viele Sitze hat das Fahrzeug (mindestens fünf, besser acht), wie viel Stauraum bietet der Kofferraum und kann man Sitze ausbauen beziehungsweise die Sitzbänke umklappen, um auf diese Weise Stauraum zu gewinnen? Die einzelnen Kombi-Auto-Modelle unterscheiden sich in diesen Fragen. Mithilfe eines individuellen Anforderungprofils können Sie die Anzahl der möglichen Kombis schon einmal deutlich reduzieren. Womöglich reicht ein chinesischer Kombi.

Wie viel Geld wollen Sie für einen Kombi-Kauf ausgeben?

Wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen wollen, sollten Sie sich idealerweise für ein Fahrzeug entscheiden, das wenig Sprit verbraucht und dafür maximale Leistung bietet. Obwohl leistungsstarke Kombi-Auto-Modelle inzwischen deutlich weniger Benzin verbrauchen, ist diese „Entweder-oder-Entscheidung“ dennoch notwendig. In der Regel muss man sich für eines der beiden Merkmale entscheiden: Entweder ist der Kombi besonders verbrauchsarm, liefert dementsprechend aber auch weniger Pferdestärken oder er hat eine große Leistung und einen umso höheren Verbrauch. Generell ist es Ihre individuelle Abwägung, welches der beiden Merkmale Ihnen am wichtigsten erscheint. Es hat sich gezeigt, dass viele Kombi-Auto-Modelle nur für den Stadtverkehr genutzt werden, während andere häufig lange Autobahnstrecken zurücklegen. Wer ein Kombi-Auto kaufen will, um damit in der Stadt zu fahren, sollte mehr Wert auf den Verbrauch legen, wohingegen die künftigen Autobahnnutzer sich für den Faktor Leistung entscheiden sollten. In der Stadt ist Geschwindigkeit ohnehin nicht entscheidend, viel wichtiger ist der Verbrauch.

Gerne weggelassene Details in Online-Anzeigen

Wenn Sie als Nichtraucher ein Kombi-Auto kaufen möchten, sollten Sie sich bereits vorher online darüber informieren, ob das Auto zuvor ein Kurierfahrzeug war. Diese sind nämlich häufig Raucherfahrzeuge. Da eine Stoffausstattung den Rauch stärker aufsaugt als Leder, ist von einem solchen Fahrzeug abzuraten, wenn Sie es für die Familie nutzen möchten. Wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen möchten, sollten Sie ebenfalls vorher abklären, ob sich Haustiere in dem Wagen aufgehalten haben. Dann ist das Fahrzeug zwar günstig, aber für Allergiker nicht nutzbar. Hier sollten Sie von Anfang an den Preis niedrig halten und das gesparte Geld in eine Fahrzeugaufbereitung investieren.

Mit dem richtigen Wissen können Sie also die Risiken von Anfang an bei den Zeitungsinseraten eindämmen, wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen möchten. Sie sollten in den Online-Anzeigen nur auf ein paar Kleinigkeiten achten, die am Ende eine Menge Geld einsparen könnten. Wer also den Anzeigentext richtig liest, kann nichts falsch machen.

Autokauf online: Hier sind die richtigen Websites zu finden

Sie möchte einen Kombi kaufen? Angebote zum Kauf eines Kombis gibt es wie Sand am Meer. Um in dieser Fülle das passende Auto zu finden und möglicherweise sogar ein Schnäppchen zu schlagen, müssen Sie wissen, wo Sie am besten suchen sollten.

Neuwagen zu Hammerpreisen – autohaus24.de

Welcher Quelle bedienen Sie sich, wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen wollen? Der Blick in die regionale Tageszeitung liefert oftmals keine Ergebnisse; die Suche bleibt über Wochen hinweg erfolglos. Auch die ortsansässigen Anbieter haben nicht zwangsläufig das im Angebot, was Ihnen vorschwebt. Vielleicht finden Sie passende Kombi-Modelle – die Preise stimmen aber nicht mit Ihren Vorstellungen überein. Wie nützlich, dass es das Internet gibt. Auf diversen Seiten können Sie Inserate verschiedener Anbieter durchsehen und auf diese Weise eine möglichst große Auswahl in Betracht ziehen. Welche Plattformen sind zu empfehlen, wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen wollen?

Einen Kombi kaufen bei großen Fahrzeugmärkten

Kombi kaufen in der Volvo Fabrik

Kombi kaufen in der Volvo Fabrik

Erste Adresse im Rahmen Ihrer Suche sollten die Homepages der Anbieter Mobile und AutoScout24 sein. Diese haben sich in der Vergangenheit bewährt und schon so manchem Interessenten zu einem neuen Fahrzeug verholfen. Die Suche nach dem passenden Fahrzeug gestaltet sich aufgrund der guten Navigation der Seiten ausgesprochen leicht und ist somit auch von Laienhand zu bewerkstelligen. Mithilfe einer detaillierten Suchmaske kann die Anfrage auf bestimmte Kombi-Auto-Modelle begrenzt werden – auf diese Weise werden tatsächlich nur jene Annoncen angezeigt, die für Sie infrage kommen.

Selbstverständlich lassen sich auch weitere Parameter wie etwa der Kilometerstand oder der maximale Kaufpreis einstellen. Aber Vorsicht: Missbrauch ist möglich. Abhängig Ihrer Flexibilität können Sie sich wahlweise Inserate der Anbieter aus einer bestimmten Region anzeigen lassen oder aber Ihre Suche großflächig ausweiten. Wie schnell Sie jedoch das geünschte Kombi-Auto kaufen können, hängt stets von Art und Umfang des aktuellen Angebots ab. Schrottautos sind vergleichsweise schnell zu erkennen.

Auto-Kleinanzeigen verhelfen ebenfalls zum Erfolg

Auch auf Seiten, die sich auf die Veröffentlichung von Kleinanzeigen spezialisiert haben, können Sie Ihr Kombi-Auto kaufen. Als besonders stark frequentierte Webseiten werden oft Ebay und Quoka genannt. Anders als bei eben genannten Plattformen sind die Inserate im Hinblick auf die Kombi-Auto-Modelle noch gezielter kategorisiert.

Somit erlangen Sie einen schnellen Überblick. Lässt sich das, was Sie suchen, nicht ausfindig machen, können Sie kurzerhand selbst ein entsprechendes Gesuch aufgeben. Geben Sie an, welche Kombi-Auto-Modelle interessant für Sie sind, welchen Preis Sie zu zahlen bereit wären, sowie auch Wünsche in Bezug auf Ausstattung und gefahrene Kilometer. Wenn Sie Glück haben, meldet sich schon bald ein Anbieter bei Ihnen, der eines der gesuchten Kombi-Modelle zum Verkauf stellt.

Einen Kombi kaufen: Die besten Autohäuser in Ihrer Stadt

Der Kauf eines Kombis über einen gewerblichen Händler scheint die beste Alternative zu sein. Wo Sie einen seriösen Geschäftspartner finden, sollten Sie unbedingt wissen.

Wer auf der Suche nach einem neuen Kombi-Auto ist, der weiß um die Vielzahl der verfügbaren Angebote. Vielversprechende Kombi-Modelle sind beispielsweise in Form von Inseraten in der örtlichen Tageszeitung oder über gewerbliche Verkäufer zu finden. Grundsätzlich scheint der Erwerb über einen professionellen Anbieter die bessere Alternative zu sein – dennoch sollte jedes Kombi-Auto sowie auch der Händler an sich gründlich überprüft werden. Außerdem listet Autohaus24 die besten Sonderangebote.

Kombi-Kauf: Diese Extras lohnen sich beim Weiterverkauf

Die Ausstattung des Wagens ist mehr als nur eine Frage des individuellen Geschmacks. Gerade auch im Hinblick auf den möglichen Verkauf zu einem späteren Zeitpunkt lohnt sich die Investition in einige Extras.

Wer ein Kombi-Auto kaufen möchte, ist von dem Anschaffungspreis nicht selten überrascht. Dieser nämlich richtet sich nicht nur danach, für welches der zahlreichen Kombi-Modelle sich der Käufer entschieden hat, sondern auch nach der jeweils gewählten Ausstattung. Für sämtliche Kombi-Modelle werden zahlreiche Extras angeboten. Ob sich die zusätzliche Ausstattung beim Kombi-Kauf jedoch lohnt, ist eine Frage der persönlichen Bedürfnisse – und des späteren Gebrauchtwagenwertes.

Kombi-Kauf: Umfangreiche Extras für die meisten Kombi-Modelle

Kombi-Kauf - oder doch eine Limousine?

Kombi-Kauf – oder doch eine Limousine?

Sie möchten ein Kombi-Auto kaufen? Dann müssen Sie sich nicht nur Gedanken darüber machen, welches der vielen Kombi-Modelle es sein soll, sondern auch darüber, über welche Ausstattung dieses verfügen soll. Zum schlichten Basismodell lassen sich zahlreiche Extras buchen, die in ihrer Gesamtheit durchaus in der Lage sind, den Kaufpreis um eine stolze Summe nach oben zu treiben. Eine sinnvolle Investition oder nicht? Der Kombi-Kauf hängt ganz von Ihren Wünschen und Vorstellungen ab: Was für den einen unverzichtbar erscheint, stellt für den anderen lediglich unnützes Beiwerk dar.

Bei der Entscheidung für oder gegen Extras spielt auch der spätere Wert des Gebrauchtwagens eine Rolle. Der Grund dafür ist die Nachfrage beim Verkauf. Für sehr schlicht gehaltene Basismodelle finden sich nämlich ebenso wenig Käufer wie für zu üppig ausgestattete Fahrzeuge. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass der Wertverlust umso größer ist, je höher der Anschaffungspreis war.

Kombi-Kauf: Ausstattung aufstocken – durch Tuning

Wenn Sie sich zu einem Kombi-Kauf durchgerungen haben und den späteren Wertverlust in Grenzen halten möchten, gilt es, den goldenen Mittelweg zu finden. Zu dem Kaufpreis der einzelnen Kombi-Auto-Modelle kommen die Kosten für die Ausweitung der Ausstattung um sinnvolle Extras. Hier sollten Sie Vorsicht walten lassen: Wenn Sie es übertreiben, steigert sich der Anschaffungspreis nicht selten um stolze 100 Prozent. Als sinnvoll erweisen sich Extras, deren Verwendung nicht nur vorübergehender Art ist.

In Betracht kommen hier beispielsweise ABS, Airbags, Servolenkung, Zentralverriegelung sowie auch ein Fahrersitz, der in seiner Höhe verstellbar ist. Viele Kombi-Auto-Modelle zählen diese Extras  schon zur Basisausstattung. Hier lohnt sich beispielsweise die Aufstockung der Ausstattung um eine Sitzheizung, elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel, Tempomat, PDC oder ein fest integriertes Navi. Oder Tuning – kleine Tricks lohnen sich schon…

Unseriöse Autohäuser und manipulierte Kombi-Modelle

Die meisten von uns vertrauen gewerblichen Verkäufern. Dass dies gerade in der Automobilbranche ein Fehler sein kann, zeigen wiederkehrende Untersuchungen. So musste in einem Test erst kürzlich festgestellt werden, dass mittlerweile jeder dritte Tacho manipuliert ist – und dass, obwohl die entsprechenden Fahrzeuge auf dem Hof diverser Autohäuser stehen. Um einen möglichst guten Kauf zu tätigen, ist nicht nur die Entscheidung für Kombi-Auto, sondern auch für ein Autohaus von großer Bedeutung. Entsprechende Angebote gibt es viele. Der Blick in die Gelben Seiten macht deutlich, wie viele Händler sich in der Nähe niedergelassen haben. Diese unterscheiden sich zumeist im Hinblick auf die angebotenen Fahrzeuge. Während einige gewerbliche Verkäufer auf ein möglichst breites Sortiment setzen und von allem etwas im Angebot haben, setzen andere auf eine bewusste Spezialisierung und bieten lediglich Kombi-Auto-Modelle einzelner Hersteller an. In welchem Autohaus Sie besser fündig werden, hängt maßgeblich von Ihren Vorstellungen ab. Haben Sie in Bezug auf Ihr zukünftiges Kombi-Auto keine Präferenzen, können Sie es ruhig bei einem breit aufgestellten Händler versuchen. Haben Sie sich allerdings auf bestimmte Kombi-Auto-Modelle festgelegt, kann sich der Blick auf das Sortiment eines Fachhändlers durchaus lohnen.

Kilometerstand und Benzinverbrauch: Tipps für den Autokauf

Wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen, sind für Sie neben den späteren Alltagskosten wie Benzinverbrauch auch der Kilometerstand und Wartungszustand bei Gebrauchtfahrzeugen interessant.

Prüfen Sie bei einem Kombi-Auto die Modelle nicht nur auf ihren Benzinverbrauch oder die Wartungskosten. Den Kauf eines gebrauchten Kombi-Autos sollten Sie auch vom aktuellen Nutzungszustand abhängig machen, den Sie beim Gebrauchtfahrzeug durch den Kilometerstand gut bestimmen können.

Nicht nur Kilometerstand: Prüfliste beim Neuwagenkauf

Kilometerstand checken

Kilometerstand checken

Zu den Entscheidungsgründen, aufgrund derer Sie ein Kombi-Auto kaufen, gehört natürlich der durchschnittliche Benzinverbrauch. Tankkosten sind die laufenden Kosten, die Ihnen am meisten auffallen werden. Wählen Sie schon deswegen für Ihr Kombi-Auto Modelle aus, die sich durch sparsamen Benzinverbrauch hervorgetan haben. Dabei sollten Sie nicht nur den Angaben des Herstellers Glauben schenken. Deutlich aussagekräftiger sind die vielen Testberichte, die von Automagazinen regelmäßig, auch online, veröffentlicht werden. Zudem lohnt sich vor Ihrer endgültigen Kaufentscheidung noch ein Versicherungsvergleich. Die Versicherer bieten anhand der Unfallstatistiken für bestimmte Fahrzeuge manchmal überraschend hohe oder eben auch niedrige Prämieneinstufungen. So können Sie bei Ihrem Kombi-Auto Modelle in die nähere Auswahl ziehen, die über eine besonders günstige Einstufung verfügen.

Auch die Wartungskosten und Ersatzteilpreise sind nicht für jedes Kombi-Auto gleich. Verschaffen Sie sich einen Überblick, bevor Sie ein Kombi-Auto kaufen, das zwar niedrig im Neupreis, aber kostspielig bei Ersatzteilen und Inspektionen ist.

Kilometerstand checken, bevor man einen Kombi gebraucht kauft

Wenn Sie im Gebrauchtwagensegment Ihr Kombi-Auto kaufen, gelten für den Benzinverbrauch die gleichen Überlegungen wie bei einem Neufahrzeug. Anders sieht dies im Hinblick auf den Kilometerstand aus. Moderne Motoren haben eine lange Laufdauer, es können bei höherem Kilometerstand jedoch andere Probleme auftauchen. Sie sollten kein Kombi-Auto kaufen, das bei einer großen Laufleistung nicht regelmäßige Inspektionen nachweisen kann. Gerade bei hohem Kilometerstand sollten bereits teure Wartungen wie ein neuer Zahnriemen durchgeführt worden sein.

In der Variante als Kombi-Auto sind Modelle der gehobenen Klasse häufig im Angebot und erfreuen sich größerer Beliebtheit als günstige Gebrauchtfahrzeuge für Selbstständige. Abgesehen vom Benzinverbrauch dieser Kombi-Autos müssen Sie die private Nutzung hier als Einkommen versteuern. Sie berechnet sich nach dem Neuwagenpreis, zu dem Sie Ihr Kombi-Auto kaufen könnten. Wenn Sie Ihr Fahrzeug rein privat kaufen wollen, wählen Sie trotzdem für ein Kombi-Auto Modelle mit geringem Benzinverbrauch und niedrigem Kilometerstand.

Das passende Autohaus finden

Autohäuser in Ihrer Stadt finden Sie am einfachsten durch einen Blick ins Telefonbuch oder in die Gelben Seiten. Auch werben viele Händler in den regionalen Tageszeitungen. Immer mehr Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang jedoch dem Internet zu: Auf diversen Webseiten können Sie sich nicht nur über die Position der einzelnen Anbieter informieren, sondern auch darüber, welche Erfahrungen andere Käufer mit dem jeweiligen Autohaus gemacht haben. Sobald sich negative Bewertungen häufen, sollten Sie vorsichtig sein und Ihr Kombi-Auto besser von einem anderen Verkäufer erwerben.

Einen Kombi kaufen: Die günstigsten Händler

Vor allem die ausländischen Modelle unter den Kombi-Autos sind zu günstigen Preisen und mit guter Ausstattung zu haben. Skoda, Nissan und Ford bieten erstklassige Familienwagen an.

Wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen möchten, haben Sie eine breite Auswahl an Angeboten aus aller Welt. Während die Modelle deutscher Anbieter oftmals sehr preisintensiv sind, können Sie bei ausländischen Marken günstige Kombi-Autos finden.

Kombi-Auto günstig kaufen: Der Skoda Superb Combi

Über ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügt beispielsweise Skoda. Der tschechische Anbieter brachte vor einiger Zeit den Superb Combi auf den Markt. Mit einem Stauraum von maximal 1.865 Liter bei umgeklappten Rücksitzen bietet Ihnen der Skoda Superb Combi jede Menge Platz. Der Kofferraum allein verfügt über immerhin 633 Liter Ladevolumen. Alternativ lässt sich auf dem Dach ein Gepäckträger anbringen, mit dem Sie Skier oder Surfboards transportieren können. Für einen Minimalpreis von 25.000 Euro erhalten Sie beim Anbieter eine erstaunlich hochwertige Luxusausstattung für günstige Kombi-Autos. Stilvoll ist das Panoramadachfenster, das Ihnen eine klare Sicht zum Himmelszelt gewährleistet.

Günstige Kombi-Autos: Nissan Primera Traveller

Bei Nissan können Sie sogar noch günstiger ein Kombi-Auto kaufen. Der Nissan Primera Traveller gehört mit 22.990 Euro zu den preiswertesten Modellen auf dem Markt. Der Anbieter hat günstige Kombi-Autos geschaffen, die Ihnen 465 Liter Platz im Kofferraumbereich bieten. Mit umgeklappter Rückenlehne lässt sich der Stauraum selbstverständlich erweitern. Von außen wirkt das Auto besonders schnittig und modern. Fünf Personen kommen problemlos im Nissan Primera Traveller unter und Zusatzanbauten wie Dachgepäckträger lassen sich in wenigen Handgriffen montieren, wenn Sie sich für dieses Modell entscheiden.

Der Klassiker: Günstige Kombi-Autos von Ford

Vor über 50 Jahren brachte Ford einen der ersten Kombis auf den Markt. Heute kann man bei dem Anbieter ein Kombi-Auto kaufen, das mit 22.000 Euro ausgesprochen günstig ist. Der Mondeo Turnier verfügt dabei über ein schickes Aussehen und bietet Ihnen jede Menge Platz hinter den Rücksitzen. Der Kofferraum fasst insgesamt 540 Liter. Zusammen mit dem Passagierbereich können Sie sogar Platz für 1.950 Liter Gepäck schaffen. Die fünf Sitze sind bequem gestaltet und fügen sich optimal in die edle Innengestaltung ein. Als Motorfan werden Sie sich über den starken Antrieb von je nach Modell 160, 203 oder 240 PS freuen. Ökologisch einwandfrei ist die Ecoboost-Version, mit der Sie diesen Kombi kaufen können. Sie treibt das Auto kraftvoll und sparsam an.

Kombi kaufen: Das sind die günstigsten Modelle

Mit dem Dacia Logan, dem Lada Priora und dem Skoda Fabia werden Ihnen drei sehr preiswerte Kombis mit unterschiedlicher Ausstattung vorgestellt. Wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen möchten, kann ein wichtiges Kriterium der Preis sein. Hier werden drei günstige Kombi-Auto-Modelle vorgestellt: der Dacia Logan, der Lada Kalina und der Skoda Fabia.

Dacia Logan MCV: Günstig mit Abstrichen

Dacia ist der Vorreiter für fast unschlagbar günstige Kombi-Auto-Modelle. Der Logan MCV ist schon ab knapp 8.000 Euro als Kombi mit fünf Sitzen, einem Kofferraum zwischen 700 und maximal 2.350 Litern Fassungsvermögen und drei Jahren Garantie erhältlich. Ab dem Ausstattungsniveau „Ambiance“ ist der Dacia Logan MCV optional mit sieben vollwertigen Sitzplätzen erhältlich. Im Logan MCV arbeiten bewährte Renault-Motoren, Benziner mit 62 kW (84 PS) oder 77 kW (105 PS), ein Flüssiggasmotor mit 62 kW (84 PS) oder ein Diesel mit 65 kW (88 PS). Die empfehlenswerte Servolenkung gibt es nur gegen Aufpreis.

Das schlanke Komplettpaket Lada Priora

Auch der Lada Priora ist für knapp 8.000 Euro eine Option, wenn Sie ein günstiges Kombi-Auto kaufen wollen. Mit 690 Litern Kofferraumvolumen bietet er viel Platz für Gepäck und Ladung. Diese Herstellerangabe erfasst das Ladevolumen allerdings nur bis zur Fensterkante, nicht das maximale Volumen bis zum Dach. Als Motorisierung steht nur eine Maschine zur Verfügung, ein Benziner mit 90 PS, der allerdings nur Euro 4 erfüllt und 6,4 l/100 km brauchen soll. Seit 2008 sind ABS und Fahrer- und Seitenairbags serienmäßig.

Skoda setzt mit dem Fabia Combi auf VW-Qualität

Auch Skoda bietet mit dem Fabia Kombi günstige Kombi-Auto-Modelle: ab 11.530 Euro für die Basisausstattung mit 60-PS-Benzinmotor. Sagenhafte 1.485 Liter Ladungsvolumen nimmt der Fabia bei umgeklappten Lehnen auf. Für die Motorisierung stehen drei Diesel- und vier Benzinaggregate mit Leistungen zwischen 60 und 105 PS zur Verfügung. Einige davon sind besonders spritsparend. Die Serienausstattung hat die gewohnte VW-Qualität und bietet aktuelle Sicherheitstechnik in der Grundausstattung.

Die Kombis im großen Vergleich zum Kaufen

Alle drei Marken bieten günstige Kombi-Auto-Modelle, die eine Probefahrt wert sind, wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen, aber nicht allzu viel Geld dafür ausgeben wollen. Leider sind die Ladevolumen-Angaben der Firmen nur begrenzt miteinander vergleichbar, also müssen Sie beim Kauf vor Ort selbst vergleichen.

An diesen Merkmalen erkennen Sie Schrottautos

Vorsicht beim Kauf von einem gebrauchten Kombi! An folgenden Merkmalen können Sie erkennen, ob es sich bei einem Kombi-Modell um ein Schrott-Auto handelt: fehlende Bremswirkung, eiernde und einseitig stark abgefahrene Reifen, Deformierungen, Alter und Gesamtlaufleistung sowie entsprechende Merkmale, die einen anstehenden Motorschaden erwarten lassen.

Hohe Absatzzahlen im deutschlandweiten Gebrauchtwagenverkauf haben vermehrt zur Folge, dass der Kauf eines Kombi-Autos schnell zum Fiasko werden kann. Es werden tatsächlich viele Schrottautos angeboten und es ist häufig schwierig, den Zustand der Kombi-Auto-Modelle richtig einzuschätzen.

So erkennen Sie die Schrottautos unter den Kombis

Wenn Sie sich für den Kaufes eines der vielen Kombi-Auto-Modelle entscheiden wollen, sollten Sie auf einseitig abgefahrene Reifen, eiernde Reifen, eine fehlende Bremswirkung oder erkennbar fehlerhafte Reparaturen durch Laien achten. Die Funktionalität des Motors, die sich für Laien am Motorgeräusch feststellen lässt, ist ein weiteres Merkmal. Andererseits kann das wiederholte grundlose Ausgehen des Motors während der Probefahrt ein Indiz dafür sein, dass ein Motorschaden vorliegt. Möglich kann auch die Schadensanlage für einen Motorschaden durch einen Lagerschaden sein. Ein solches Kombi-Auto zu kaufen, ist selbst bei einer guten Gesamterscheinung risikobehaftet.

Die äußere Erscheinung spiegelt auch oft den Zustand des Autos wider. So können beispielsweise vorhandene Deformierungen mit weiteren versteckten Schäden einhergehen. Schwieriger ist es, wenn Kaufabsichten für alte, aber gepflegte Kombi-Auto-Modelle vorliegen. Die Merkmale, die in solchen Fällen auf ein Schrott-Auto hinweisen, sind dann das Alter und die Gesamtkilometerleistung. Wenn Sie also ein altes Kombi-Auto kaufen wollen, sollten Sie bedenken, dass die hohe Laufleistung in den meisten Fällen zu zeitnahen Verschleißschäden führen wird.

Weitere Tipps und Alternativen beim Kauf eines Kombis

Um die Kosten für eine Zwangsstilllegung und Begutachtung zu vermeiden, ist es ratsam, fachkundige Freunde und Bekannte an der Besichtigung und der Probefahrt teilhaben zu lassen. Alternativ sollte das Vorstellen der Kombi-Auto-Modelle, für die Kaufabsichten vorliegen, in einer Fachwerkstatt zur Überprüfung auf die oben genannten Merkmale erfolgen. Zusätzlich sollten Sie in jedem Fall den Markt sorgfältig prüfen, wenn Sie ein Kombi-Auto kaufen wollen. Oft können Sie schon in dem Autoverkauf-Angebot Merkmale eines Schrott-Autos erkennen. Nehmen bestenfalls immer einen fachkundigen Freund oder Bekannten zum Autokauf mit, denn vier Augen sehen mehr als zwei.

Von |2015-07-23T10:36:53+00:0021. 07. 2015|1 Kommentar

Über den Autor:

Unter dem Namen Ocean23 betreibt Peter Gottschalk ein Online Marketing Projekt, das Verticals aus den Bereichen Life Style, Autos, Reise und Financial Services sowie Technologie (Gadgets und Videostream) bündelt. Ehrliches Feedback willkommen!

Ein Kommentar

  1. […] Sie an sein Aussehen, seine Motorleistung oder seine Energieeffizienz stellen. Auf jeden Fall gibt es viele attraktive Kombi-Auto-Modelle unter den Neu- und Gebrauchtwagen und die Auswahl ist dementsprechend […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. MEHR ERFAHREN Ok