Sie interessieren sich für das Tuning Ihres PKWs und haben eine Downpipe dafür ins Auge gefasst? Sie sind sich allerdings noch nicht sicher, ob die zwischen Turbolader und Mittelschalldämpfer montierte und meist aus rostfreiem Edelstahl ausgeführte Downpipe für Ihr Auto das Richtige ist?

Dann wird der folgende Text Ihnen eine gute Grundlage bei der Entscheidungsfindung bieten.

Wozu wird eine Downpipe montiert?

Die Downpipe ist eine beliebte Tuningmaßnahme für PKWs nahezu aller Typen, wobei jedoch meist das Vorhandensein eines Metallkatalysators unerlässlich ist, wenn sich das Tool in einer Leistungssteigerung auswirken soll. Hierbei wird das originale Abgasrohr des betreffenden Autos durch eine im Durchmesser größer dimensionierte Downpipe aus Edelstahl ersetzt. Die Folgen für das Fahrverhalten und die Leistungsparameter des derart getunten Autos sind dann im Idealfall:

  • enorme Leistungszuwächse
  • ein beeindruckendes Plus an Drehmoment
  • eine Reduktion des Staudrucks, ohne dazu in die Software des Motors eingreifen zu müssen
  • eine besonders merkliche Optimierung der Fahreigenschaften bei allen Fahrzeugen, die mit einem Turbomotor ausgestattet worden sind, ganz gleich ob Benzin oder Diesel

Pro und Contra einer Downpipe

Turbolader

So sieht ein Turbolader aus. Foto: Händler

Tatsächlich lässt sich die Downpipe als Tuningmaßnahme bei den Fahrzeugen nahezu aller bekannten und renommierten Hersteller verbauen. So zum Beispiel bei den gängigen Modellen von BMW, Opel, Ford sowie VW und auch bei häufig und gern genutzten sportlichen PKWs wie zum Beispiel dem Audi S3 8P bei dem eine entsprechende Audi S3 8P Downpipe nötig ist. Diese finden Sie in Ihrem Tuningshop oder online auf www.turbo-parts.de. Allerdings müssen Sie zuvor unbedingt sicherstellen, dass die verwendete Downpipe auch exakt zum jeweiligen Fahrzeugmodell und zum Fahrzeugtyp passt. Daher lassen Sie sich am besten ausführlich beraten.

Einen guten Effekt werden Sie insbesondere durch den Einbau einer Downpipe immer dann erzielen, wenn Ihnen Motorleistung und Drehmoment sehr am Herzen liegen. Sofern Sie also ein sehr sportlicher Fahrer mit einer ausgesprochenen Neigung zur entsprechenden Fahrweise sind, ist eine Downpipe genau das richtige für Sie. Auch das Fahrgefühl lässt sich durch die Downpipe nach Aussagen der Fahrzeughalter eindrucksvoll verbessern. Besonders imposant sind die erzielbaren Effekte dann allerdings beim Sound, welchen das Orchester aus Motor und Auspuffanlage zu produzieren versteht, denn dieser wird deutlich satter und eindrucksvoller.

Dies gilt es, zu beachten

Auf keinen Fall jedoch sollten Sie den Einbau einer Downpipe in Ihr Fahrzeug selbst und in Eigenregie vornehmen. Da die Montage in jedem Fall einen gravierenden Eingriff in das Auto und seine Technik sowie vor allem auch in die relevanten Fahreigenschaften darstellt, muss eine zugelassene Fachwerkstatt damit beauftragt werden.

Ebenso handelt es sich bei jedem Umbau mittels Downpipe um eine Veränderung, die durch den TÜV zugelassen werden muss, sofern die Freigabe des Autos für den öffentlichen Straßenverkehr nicht verfallen soll. Unter Beachtung der hier aufgezeigten Besonderheiten gilt das Tunen mithilfe einer Downpipe als durchaus legitime und Wirkung zeigende Tuningmaßnahme an einem modernen Fahrzeug.