Eine Aufgabe für Hobby-Handwerker: Ist am Kombi-Auto die Stoßstange kaputt, helfen ein paar Tipps schon weiter. Nur im Notfall sollte man mit dem Kombi dringend in die Werkstatt.

Ist beim Kombi die Stoßstange kaputt, ist etwas handwerkliches Geschick und das richtige Werkzeug gefragt. So lässt sich eine alte oder kaputte Stoßstange schnell austauschen.

Sind zudem noch zusätzliche Hilfsmittel wie ein Ring und ein Maulschlüssel vorhanden, kann der Wechsel der Stoßstangen am Kombi-Auto umgehend beginnen.

Stoßstange kaputt: Nun sind Hobby-Handwerker gefordert

Hebebühnen erleichtern, wenn die Stoßstange kaputt ist, den Wechsel der Autoteile enorm. Denn die Stoßstangen sind relativ tief am Auto befestigt. Die Verschraubung ist zudem verhältnismäßig schlecht zugänglich. Steht keine Hebebühne zur Verfügung, können Sie als Hobbyhandwerker Ihr Auto auch aufbocken.

Zusätzlich sollten Sie auf die entsprechende Beleuchtung am Kombi achten. Die Benutzung von Handlampen oder Baustellenstrahlern ist nahezu unerlässlich. Bei Bedarf kann es empfehlenswert sein, ein Stemmeisen sowie einen Kreuzschlitzschraubendreher parat zu haben.

Ist die Stoßstange kaputt: An die Blinker denken

Die Stoßstange ist kaputt. Foto: Adobe / Anna Baburkina

Die Stoßstange ist kaputt. Foto: Adobe / Anna Baburkina

Damit man die erneuerungsbedürftige Stoßstange entfernen kann, müssen Sie zuerst die Blinker bearbeiten. Denn diese stecken in den Stoßstangen. Zudem ist es wichtig, dass Sie ebenfalls an den Rückseiten die Stecker der Blinker herausziehen. Ist dieser Schritt erfolgt, können Sie die Blinker der Kombi-Auto-Modelle mit wenigen Handgriffen abschrauben.

Danach sollten Sie feststellen, wo sich die Befestigungsstreben der Stoßstangen befinden. Haben Sie diese gefunden, sollten die entsprechenden Schrauben – diese sind jeweils paarweise auf jeder Seite vorhanden – gelöst werden. Daraufhin ist es ein Leichtes, die Stoßstangen vom Kombi-Auto herauszuziehen.

Schwierigkeiten beim Stoßstangenwechsel

Hin und wieder tritt zudem der Fall ein, dass es zu Problemen kommt, wenn die Stoßstange kaputt ist. Denn ist die Stoßstange der Kombi-Auto-Modelle beispielsweise aufgrund eines Unfalls verklemmt, werden zumeist ein Gummihammer sowie ein Stemmeisen benötigt, um diese zu lösen.

Ist auch dieses Problem erfolgreich bewältigt worden, kann man die neue Stoßstange in die alten Führungen befördern, die Stoßstange verschrauben und daraufhin wieder den Blinker befestigen. Haben die Blinker ihre  Funktionsprobe bestanden, kann die Fahrt mit neuer Stoßstange weitergehen.