Beim Tankgang kann es immer wieder mal geschehen, dass einzelne Tropfen Treibstoff Benzin oder Diesel auf den Boden gelangen. Doch was geschieht dann: Wie groß ist die Gefahr für die Umwelt? Für die Gesundheit?

Jeder Autofahrer weiß es im Prinzip: Beim Betanken seines Fahrzeugs sollte man aufpassen, dass weder Benzin noch Diesel verschüttet werden. Besitzen Sie ein Kombi-Auto und tanken an einer Tankstelle Benzin, dann gilt es, die größtmögliche Vorsicht an den Tag zu legen. Den falschen Sprit zu tanken, ist natürlich das Schlimmste für das Auto. Ärgerlich ist aber schon, wenn man Benzin oder Diesel verschüttet.

Benzin oder Diesel verschüttet – Grundwasser in Gefahr

Diesel verschüttet

Diesel verschüttet? Lieber vorsichtiger tanken

Denn verschütteter Kraftstoff wie Diesel birgt erhebliche Risiken für die Umwelt. Wer an einer Tankstelle Benzin tankt, sollte sich stets vor Augen halten, dass Kraftstoffe wasserlöslich sind. Zudem sind Benzin und Diesel leichter als Wasser. Dies führt regelmäßig zu einer großflächigen Ausbreitung. Aufgrund des leichteren Siedepunktes verdampft an der Tankstelle Benzin relativ schnell. Und genau diese Gase sind gleichfalls schwerer als die Luft im Boden. Die Folge: eine weitere Ausbreitung in den tieferen Gefilden der Böden. Besonders schlimm wirkt der Umstand, dass sich die löslichen Bestandteile von Diesel und Benzin mit Sickerwasser und Grundwasser vermengen.

Wenn Sie für Ihr Kombi-Auto an einer Tankstelle Benzin tanken, sollte Sie unbedingt an diese Gefahren denken. Und wenn aus Ihrem Kombi-Auto Benzin austritt, sich dieses mit dem Grundwasser vermischt, dann fließt dieses so verseuchte Grundwasser weiter. Die Folge ist eine immer weitere Verseuchung von bis dahin reinem Wasser.

Benzin oder Diesel verschüttet: Folgen für die Atmosphäre

Aber damit ist der Gefahrenkreislauf noch nicht beendet. Die verseuchte Bodenluft kann austreten. Die Folgen liegen dann auf der Hand: Es erfolgt ein Übertritt in die Atmosphäre. Aber selbst wenn es nicht so weit kommt. Wenn Sie für Ihr Kombi-Auto an einer Tankstelle Benzin tanken und Sie verschütten Kraftstoff, vermag dies schon die Vegetation nachhaltig zu beeinflussen. Vor allem dann, wenn Sie Ihr Kombi-Auto auf der grünen Wiese betanken. Die Auswirkungen für das Trinkwasser können verheerend sein.

Benzin oder Diesel verschüttet – die Nerven bewahren

Von den gesundheitsschädigenden Aspekten einmal ganz abgesehen. Aber wie kann man dies alles verhindern? Im Prinzip ganz einfach. Durch Vorsicht und Behutsamkeit beim Tanken von Benzin und Diesel an der Tankstelle. Und sollte mal wirklich ein Tropfen Benzin oder Diesel daneben gehen, empfiehlt es sich, diese Menge sofort aufzunehmen. Sofern Sie Benzinkanister einsetzen, dann sollten Sie nur solche mit einem Gütesiegel verwenden, da diese einen hundertprozentigen Auslaufschutz gewährleisten. Betanken Sie Ihr Kombi-Auto auch nie auf einer grünen Wiese, sondern im Idealfall immer auf dem Tankstellengelände, da diese entsprechend sicher gebaut sind. Natur und Umwelt werden Ihnen Ihr umsichtiges Verhalten danken.