Das Doppelkupplungsgetriebe – eine effektive Konstruktion, die pure Fahrfreude verspricht und das Fahrverhalten Ihres Kombi-Autos noch agiler gestaltet. Wenn man das Getriebe beim Kombi beherrschen lernt.

Als eine der populärsten und neuesten Variationen eines Automatikgetriebes hat das Doppelkupplungsgetriebe Vorteile für den Autofahrer und ist in vielen Fahrzeugen Standard. Das ebenfalls als DSG beziehungsweise Direkt Shift Gearbox bekannte System wird mittlerweile von zahlreichen Marken angeboten, die bei der Konstruktion von einem Kombi-Auto auf die Vorteile des Getriebes setzen.

Mit einem Doppelkupplungsgetriebe mehr Fahrkomfort

Doppelkupplungstriebe beim Audi RS 4 Avant

Doppelkupplungstriebe beim Audi RS 4 Avant

Eine Besonderheit des Direktschaltgetriebes besteht darin, dass mit diesem Doppelkupplungsgetriebe nahezu alle ruckelnden Störungen während der Autofahrt der Vergangenheit angehören. Schließlich setzt sich das DSG im Kombi-Auto aus zwei Getrieben zusammen, die miteinander kooperieren – während das eine Getriebe für die Schaltung aller geraden Gänge zuständig ist, schaltet das andere Getriebe alle ungeraden sowie den Rückwärtsgang durch. Ein positiver Nebeneffekt dieses Systems im Kombi-Auto ist, dass Sie auf einen kurzzeitigen Leistungsverlust beim Gangwechsel, wie es beim klassischen Automatikgetriebe der Fall ist, glücklicherweise vergeblich warten müssen.

Sofort zeigt das Doppelkupplungsgetriebe Vorteile

Der Verlust im DSG ist minimiert, da aufgrund dieser Konstruktion bereits der nächste Gang in der Schaltung aktiviert wird, wenn der vorherige Gang noch in Betrieb ist. Als positive Folge dieses Systems sind sowohl die Verzögerungen als auch das Ruckeln im Doppelkupplungsgetriebe auf ein Minimum beschränkt – damit können Sie sich voll und ganz dem Fahrvergnügen widmen.

Mit Doppelkupplungsgetriebe Geld sparen

Integrieren Sie ein DSG in Ihrem Kombi-Auto, können Sie aufgrund des geringeren Kraftstoffverbrauchs bares Geld sparen. Allerdings sind diese Vorzüge noch längst nicht alles, was das Doppelkupplungsgetriebe zu bieten hat. Zusätzlich können Sie sich mit einem DSG im Kombi-Auto den häufigen Gang zur Tankstelle sparen – immerhin geht das Getriebe mit einem äußerst geringen Spritverbrauch sowie niedrigeren Emissionen einher.

Zudem werden Sie nicht viel Zeit benötigen, um das wesentlich agilere Fahrverhalten von Ihrem Kombi-Auto hautnah zu erleben. Abgerundet durch Pluspunkte, die vor allem die Konstrukteure der Kombis erfreuen werden, präsentiert sich das Doppelkupplungsgetriebe als rundum gelungene Alternative zum bisherigen Automatikgetriebe. Denn letztendlich wirkt sich das DSG sehr positiv auf Platzverhältnis im Kombi-Auto aus und spiegelt sich sowohl im Einbau des Triebwerks als auch im Getriebe in der Karosserie wider. Bei dieser Aneinanderreihung von Vorzügen ist es alles andere als verwunderlich, dass immer mehr Marken auf die Vorteile des DSG setzen.