Während praktische Kombis in den USA noch immer als schwer verkäuflich gelten, erobern sie in Deutschland einen immer größeren Kundenkreis. Praktischer Kombi: Die Konzeption ist sicherlich ein Grund dafür.

Wer die Neuheiten betrachtet, die auf den Markt drängen, muss eines feststellen: Das Kombi-Auto ist einem stetigen Wandel unterworfen. Galt es früher noch, mit einem möglichst großen Ladevolumen aufzuwarten, rücken zunehmend auch Aspekte des Designs in den Vordergrund. Die Zeiten, in denen die Begriffe Kombi-Auto und Sportwagen vollkommen gegensätzlich waren, sind längst vorbei.

Praktischer Kombi oder schon Sportwagen?

Praktischer Kombi oder Lifestyle

Praktischer Kombi oder Lifestyle

Ein modernes Kombi-Auto hat viel zu bieten. Heute geht es nicht mehr nur um das Ladevolumen, sondern auch darum, wie sportlich ein solches Fahrzeug ist. Die Kombination verschiedener Merkmale sorgt für eine vielseitige Einsetzbarkeit und garantiert auch Skeptikern einen hohen Fahrspaß. Heute steht das Kombi-Auto für eine dynamische Linienführung, ordentlich PS unter der Haube und – im Falle der Mercedes-E-Klasse – bis zu zwei Kubikmeter Stauraum. Nicht jedes Modell kann jedoch mit solchen Attributen aufwarten. Auffallend ist, dass einige Hersteller verstärkt auf die Konzeption sogenannter Lifestyle-Kombis setzen. Hierbei handelt es sich um Fahrzeuge, deren Maße und Ausstattung denen einer Limousine ähneln, dabei aber über eine größere Klappe verfügen. Ein typisches Beispiel hierfür ist der Alfa Romeo 159 Sportwagon.

Praktischer Kombi: Der Wandel zum Lifstyle-Auto

Radstand und Fahrzeuglänge sind identisch geblieben – der Stauraum im Kofferraum lässt sich bei umgeklappten Rückbänken jedoch auf bis zu 1.235 Liter erweitern. Das einem Lifestyle-Kombi zugrundeliegende Prinzip ist schnell erklärt: Die Hersteller versuchen, die positiven Eigenschaften vom Sportwagen mit dem praktischen Nutzen vom Kombi-Auto zu verbinden. Diese Entwicklung zeigen die Neuheiten des Jahres recht deutlich.

Shooting Brakes auf dem Vormarsch

Eines ist klar: Wer auf die Vorzüge eines klassischen Kombis setzt und auf den damit verbundenen Nutzen angewiesen ist, wird sich immer gegen die Modelle entscheiden, die den Spagat zwischen Sportwagen und Kombi-Auto versuchen. Im Vordergrund steht dann auch bei Neuheiten tatsächlich das jeweilige Ladevolumen. Weitere Aspekte, die zu einer Entscheidung beitragen, sind die Zugkraft und die Zuverlässigkeit des entsprechenden Wagens. Wenn es aber nur darum geht, eine größere Klappe als Limousinen zu haben, stellen Lifestyle-Kombis und Shooting Brakes eine ausgesprochen interessante Alternative von einem Kombi dar. Mit Spannung darf hier der Blick in die Zukunft geworfen werden. Mit  Erlkönigen in diesem Segment haben sich bereits attraktive Neuheiten angekündigt.