Sekundenschlaf vermeiden: Da Sekundenschlaf im Auto für sehr viele Unfälle auf Autobahnen verantwortlich ist, sollten Sie wissen, wie Sie Vorsorge treffen können. Denn nichts hilft besser gegen MüdigkeitsattackenAuto als ein fundiertes Hintergrundwissen.

Der Sekundenschlaf im Auto ist eine Müdigkeitserscheinung, die nur für wenige Sekunden anhält. Der Sekundenschlaf tritt in der Regel dann auf, wenn der Fahrer im Auto nachts auf Landstraßen oder Autobahnen lange monotone Abschnitte bei großer Müdigkeit zurücklegt. Sekundenschlaf ist für circa 25 Prozent der Unfälle auf Autobahnen verantwortlich.

Sekundenschlaf vermeiden: Vorher die Ursachen kennen

Sekundenschlaf vermeiden

Sekundenschlaf vermeiden – am besten mit Pausen

Verursacht wird Sekundenschlaf durch Müdigkeit und Schlafstörungen, häufig wird dieser durch monotone Arbeiten ausgelöst. Sekundenschlaf kann aber auch mit offenen Augen im ausgeruhten Zustand vorkommen. Eine bequeme Sitzhaltung und monotone Bilder verursachen das Barorezeptoren entlang der Wirbelsäule einen Ruhezustand signalisieren, dadurch wird die Gehirnaktivität stark zurückgefahren und somit können Reaktionszeiten von mehreren Sekunden entstehen. Anzeichen für Sekundenschlaf sind: schwere Augenlider, schmerzende Augen, ununterdrückbares Gähnen, trockene Mundschleimhaut, Frösteln und mehrfaches Aufschrecken durch Unaufmerksamkeit.

Aber es gibt technisches Gerät, das den Autofahrer fast immer rechtzeitig vor dem Einnicken warnt: den Sekundenschlafalarm. Nur allein darauf sollte man sich nicht verlassen, wenn man den Sekundenschlaf vermeiden will – es muss weitere Gegenmaßnahmen geben.

Gegenmaßnahme, bevor der Sekundenschlaf eintritt

Eine effiziente Methode zur Bekämpfung von Sekundenschlaf im Kombi-Auto ist ein zehn- bis 30-minütiges Nickerchen direkt nach Auftreten der Symptome. Fahren Sie in eine Raststation, stellen Sie den Autositz in eine angenehme Position und schlafen Sie ein wenig, Sie werden staunen wie ausgeschlafen Sie bereits nach einer kurzen Erholung sind.

Hier der Überblick: Geräte mit Sekundenschlafalarm – bitte klicken!

Anstatt das Fenster zu öffnen, sollten Sie lieber einen fünf bis zehnminütigen Spaziergang unternehmen. Sie sollten auf keinen Fall den Sekundenschlaf im Auto durch laute Musik oder durch Unterhaltung mit dem Beifahrer bekämpfen. In diesem Fall wird die spontane Müdigkeit meist noch verstärkt. Besonders monotone Popmusik oder ein langweiliges Gespräch zu führen verstärkt das Auftreten vom Sekundenschlaf im Auto. Auch mit einer großen Tasse Kaffee oder einem starken Espresso können Sie dem Sekundenschlaf im Auto entgegenwirken. Durch das Koffein folgt eine ein- bis zweistündige Phase in der Sie aufmerksam mit dem Kombi-Auto fahren können. Eine ähnliche aber etwas verminderte Wirkung bieten auch Cola oder Schwarztee. Sollten Sie zu Sekundenschlaf oder Müdigkeit im Kombi-Auto neigen, sollten Sie vom Facharzt untersuchen lassen und gegebenenfalls Ihre Schlafhygiene beobachten.

Schlafhygiene – hilft die gegen den Sekundenschlaf?

Müde im Auto

Müde im Auto? Dann reicht Kaffee nicht mehr

Schlafhygiene nennt man die Methode, um gesunden Schlaf zu fördern. Äußere Einflüsse wie Lärm, Licht, Kleidung, ungeeignete Matratze oder die Raumtemperatur. Beobachten Sie Ihre Schlafgewohnheiten, um Sekundenschlaf im Auto zu bekämpfen. Denn wenn Sie ausgeschlafen sind, können Sie sorgenfrei in Ihr Kombi-Auto steigen.

Da das Risiko von Müdigkeit am Steuer nicht zu unterschätzen ist, sollten Sie einem Sekundenschlaf vorbeugen. Doch viele bekannte Hausmittel sind dazu nur bedingt geeignet.

Studien zufolge entstehen 30 Prozent aller Autounfälle durch Müdigkeit. Wenn Sie lange Strecken mit dem Kombi-Auto fahren, sollten Sie einige nützliche Punkte beachten. Das Problem von Sekundenschlaf betrifft Nutzer aller Kombi-Modelle. 25 Prozent aller Autofahrer sind schon einmal am Steuer eingeschlafen. Da viele Anti-Einschlaf-Maßnahmen in der Praxis nicht effektiv sind, sollten Sie lieber eine Pause einlegen, anstatt weiterzufahren.

Sekundenschlaf vermeiden: Kaffee hilft nur bedingt

Wissenschaftlich erwiesen ist, dass zwei bis drei Tassen Kaffee, die circa 200 Milligramm Koffein enthalten, gegen Müdigkeit helfen. Die meisten Fahrer können danach mit ihrem Kombi-Auto zwei Stunden konzentriert weiterfahren. Allerdings ist Koffein nur bei normaler Müdigkeit hilfreich. Bei komplettem Schlafentzug wirkt Kaffee nur für 30 Minuten. Probanden und unterschiedliche Kombi-Auto-Modelle wurden in Frankreich auf einem 160 Kilometer langen Autobahnabschnitt getestet.

Während die erste Gruppe ein Nickerchen machen durfte, bekam die zweite Gruppe koffeinfreien Kaffee und eine dritte Gruppe trank Kaffee mit Koffein. Im Ergebnis schloss die dritte Gruppe am besten ab. Für alle Kombi-Modelle gilt: Das Radio laut zu schalten, hilft nicht gegen Müdigkeit. Im Rahmen von Tests wurde an der englischen Loughborough-Universität keine belebende Wirkung von Musik festgestellt. In Ausnahmefällen kann Sie der Einsatz von Musik bis zum nächsten Rastplatz bringen.

Besonders gefährlich: Müdigkeit bei Nachtfahrten

Das Öffnen der Fenster erzielt beim Fahren eines der unterschiedlichen Kombi-Auto-Modelle kein Mehr an Konzentration. Denn, der erfrischende Effekt hält oft nur fünf Minuten an. Danach sind Sie in der Regel genauso müde wie vorher. Um sich tatsächlich zu erholen, sollten Sie mit Ihrem Kombi-Auto einen Parkplatz ansteuern, dort eine Ruhepause einlegen und zusätzlich Frischluft tanken. Ein zehnminütiger Spaziergang erhöht Ihre Reaktionsfähigkeit für circa eine Stunde. Allerdings sind die meisten Menschen danach oft noch müder, da die körperliche Bewegung zunächst zwar erfrischt, aber auch Anstrengung für den Körper bedeutet. Wenn Sie mit Ihrem Kombi-Auto unterwegs sind, vertreibt eine Plauderei Müdigkeit nur begrenzt. Gespräche lenken vom Verkehrsgeschehen ab und verlängern folglich Ihre Reaktionszeit. Wenn Sie telefonieren oder sich unterhalten, verlängert sich Ihre Reaktionszeit durchschnittlich um 20 Prozent.