Ist die Heckklappe kaputt, weil es einen Kabelbruck gab? Die Reparatur eines Kabelbruchs an der Heckklappe können Sie ohne große Probleme auch selbst erledigen.

Der Kabelbruch an der Heckklappe ist ein sehr störendes Problem, dass schnell behoben werden sollte. Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Sie kümmern sich selbst darum – oder Sie überlassen das einer Werkstatt.

Kabelbruch an der Heckklappe reparieren

Ein Defekt an der Heckklappe kann in jedem Kombi-Auto vorkommen – und ist meistens günstig zu reparieren. Aber ein Kabelbruch? Äußern kann sich ein Kabelbruch der Heckklappe in Ihrem Kombi-Auto beispielsweise so, dass die Kennzeichenbeleuchtung oder das Rückfahrlicht nicht mehr funktionieren. Sollten Sie sich hierbei nicht auskennen, ist es empfehlenswert, Ihr Kombi-Auto in die Werkstatt zu bringen.

Außerdem ist es möglich, dass die jeweiligen Kombi-Auto-Modelle bei der notwendigen Reparatur Unterschiede aufweisen. Doch wer sich selbst an die Reparatur wagt, der kann durchaus Kosten einsparen. Verschiedene Kombi-Auto-Modelle können hier unterschiedliche Kosten mit sich bringen. Für die jeweiligen Kombi-Auto-Modelle gibt es im Fachhandel fertige Kabelsätze zu kaufen.

Nummerieren Sie die Kabel an der Heckklappe

Kabelbruch an der Heckklappe

Den Kabelbruch an der Heckklappe inspizieren

Diese sind normalerweise nicht sonderlich teuer und bestehen für gewöhnlich aus einem Gummibalg und zehn Silikonkabeln in jeweils zwei unterschiedlichen Größen. Dazu gibt es sämtliche Kabel mit bereits vormontierten Quetschverbindern. Da einige der Kabel oftmals dieselbe Farbe aufweisen, empfiehlt es sich, diese durchzunummerieren, um sie an jeweils beiden Enden richtig zuordnen zu können.

Als Erstes müssen Sie bei Ihrem Kombi-Auto in dem betreffenden Bereich die Verkleidung abnehmen. Danach erfolgt dann der Ausbau des Gummibalgs. Nun müssen Sie die Spritzwasserschlauchverbindung lösen und die freigelegten Kabel durchtrennen. Bevor Sie dies tun, müssen Sie jedoch die Batterie vom Kombi-Auto abklemmen. Anschließend sollten Sie noch die Kabel an den an der Klappe befindlichen Kabelstrang anschließen. Im Anschluss daran müssen Sie nur noch die betreffenden Kabel sowie den Schlauch durch die Öffnung in der Karosserie nach innen verlegen, um diese dann analog zu der Heckklappe anschließen zu können. Und schon gehört der Kabelbruch in der Heckklappe der Vergangenheit an.

Heckklappe kaputt: Selbst reparieren oder in die Werkstatt?

Sollten sich, abhängig davon welches der Kombi-Auto-Modelle Sie besitzen, Unterschiede im Ablauf oder andere Probleme bemerkbar machen, sollten Sie einen Besuch in der Werkstatt vorziehen. Grundsätzlich hängt es von Ihnen ab, ob Sie mit der Materie vom Kombi-Auto vertraut sind und den Kabelbruch in der Heckklappe selbst reparieren.