Motor undicht: Dann dürfen nur Profis ran
Motor undicht: Dann dürfen nur Profis ran

Motor undicht? Achtung, hohe Folgekosten drohen

Wenn Sie bei jeder Ölstandsmessung Öl nachfüllen müssen, stimmt meist etwas nicht. Ein Kombi kann lange weiter funktionieren, obwohl er irgendwo Öl verliert. Aber gesund für den Kombi ist das natürlich nicht. Spüren Sie auf, wo der Motor undicht ist und das Auto tropft, um hohe Folgekosten zu vermeiden. Wenn das Auto Ölverlust hat, ist Eile geboten.

Ihr treues Kombi-Auto läuft und läuft, es verbraucht nur immer mehr Öl? Das kann ein Warnzeichen sein, dass der Motor undicht ist – durch verschiedene Defekte oder altersbedingten Verschleiß. Hoher Ölverbrauch ist nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern auch für Ihren Motor und Ihren Geldbeutel.

Obwohl der Motor undicht ist: Zuerst läuft alles wie geschmiert

Motor undicht: Dann dürfen nur Profis ran

Motor undicht: Dann dürfen nur Profis ran

Motoröl ist keine Kür, sondern erste Pflicht für jeden Automotor. Wenn Sie mit Ihrem Kombi-Auto gemütlich durch die Landschaft fahren, dreht sich der Motor mehrere Tausend Male pro Sekunde. Dabei bewegen sich Teile passgenau ineinander oder aneinander vorbei. Die Kolben bewegen sich beispielsweise in den Zylindern, deren Laufflächen führen sie mit geringsten Toleranzen. Sie müssen glatt bleiben und dürfen sich nicht verziehen. Das wird durch Motoröl erreicht: Durch viele Öffnungen und Kanäle wird es durch den Motor von Ihrem Kombi-Auto gepumpt, kühlt und schmiert die schnell laufende Maschinerie.

Ölverlust am Auto zwingt zur Reaktion

Neues Öl besteht aus langkettigen Molekülen und schmiert daher besser. Früher gab es Verlustschmierungen, aber heute ist hoher Ölverbrauch nicht vorgesehen. Mit der Zeit verliert Motoröl an Schmierwirkung, da die Molekülketten durch Hitze und Druck immer kleiner zerhackt werden, daher ist auch Ölwechsel keine Kür, sondern Pflicht. Ölverlust Auto: Ebenso wichtig wie gutes Motoröl ist die Geschlossenheit des Schmiersystems. Bei Ölverlust ist der Schmierfilm irgendwo gerissen. Vielleicht merken Sie noch nichts davon, aber Ihr Kombi-Auto merkt es sofort: Zu hoher Ölverbrauch bedeutet, dass Ihr Kombi-Auto schneller altert, als es müsste.

Motor undicht: Dann dürfen nur Profis beim Kombi ran

Lassen Sie die Finger vom Motor, wenn das Autoschrauben nicht Ihr Hobby ist! Ihre Pflicht als umsichtiger Fahrer und Halter haben Sie getan, indem Sie die Warnzeichen von Ihrem Kombi-Auto nicht ignorieren oder auf die lange Bank schieben. Natürlich können Sie Glück haben: In einem solchen Fall wäre zum Beispiel die Ventildeckeldichtung kaputt. Dieser Defekt ist leicht zu reparieren. Aber meist bedeutet zu hoher Ölverbrauch einen komplizierteren Schaden. Ist die Maschine sichtbar mit Motoröl verschmiert, können Sie mit einer einfachen Beobachtung ungefähr absehen, wie es um Ihr Auto steht: Je weiter unten die Sauerei anfängt, umso schlimmer. Zum Austausch der Zylinderkopfdichtung oder eines Simmerrings muss der Motor geöffnet oder ausgebaut werden. Dazu brauchen Sie Fachverstand und eine gute Werkstatt.

Das könnte Sie auch interessieren

  • E10 getankt? Wehe, wenn das Auto keinen Biosprit verträgt

    Wehe, man hat e10 getankt. Foto: Adobe / nmann77
  • Regeln, die Sie beim Getriebeölwechsel beachten sollten

    Es gibt Regeln für einen Getriebeölwechsel. Foto: Adobe / Dusko
  • Wenn die Kupplung quietscht und hakt: Ursachen und Abhilfe

    Die Kupplung quietscht? Es geht um das linke Pedal. Foto: Adobe / nagydodo
  • Plötzlich Benzingeruch im Auto: So findet man schnell die Ursache

    Um Benzingeruch festzustellen, braucht man keine feine Nase. Foto: Ocean23
  • Auto offen? Wenn der elektrische Fensterheber versagt

    Wenn der Fensterheber versagt, muss man an die Geräte ran. Foto: Adobe / V. Reichenberg
  • Autoradio gesperrt und Code verlegt? So schaffen Sie Abhilfe!

    Autoradio gesperrt: Was kann man dann tun? Foto: Adobe / Matthias Ott