Auch wenn Premiumkraftstoffe einige Verbesserungen aufweisen, sehen die meisten Autofahrer den neuen Premiumkraftstoff kritisch. Hier analysieren wir Premiumkraftstoffe im Test. Und die Ergebnisse sind nicht eindeutig.

Denn Premiumkraftstoffe sind handelsüblicher Kraftstoff. Meistens bekommt er additive Zusätze, um verbesserte Eigenschaften zu produzieren. Diese Kraftstoffe sind bei vielen Tankstellen bereits erhältlich und teurer als Benzin und Diesel.

Aber laut Hersteller bieten Premiumkraftstoffe mehr als nur ein Super-Plus-Kraftstoff. Diese weisen geringere Emissionswerte auf. Sie bieten besseren Korrosionsschutz und vermindern die Schaumbildung. Und als Autopflege verbessern sie Motorleistung und Benzinverbrauch. Die Vorteile: Reinigung des Motors, leiserer Verbrauch, eine saubere Verbrennung.

In der Zwischenzeit konnten aufwändige Tests feststellen, dass die Eigenschaften wirken.

Premiumkraftstoffe im Test: Und das sagt der ADAC

Premiumkraftstoffe kosten extra. Foto: Adobe / LudwigChrist

Premiumkraftstoffe kosten extra. Foto: LudwigChrist / Adobe (ehemals Fotolia)

Mehrfach hat der ADAC die Kraftstoffe getestet und ermittelte folgendes Ergebnis. Ein durchschnittliches Auto erreicht 1,6 bis 4,5 Prozent höhere Motorleistung. Allerdings ist dieser Wert gering. Dieser fällt im normalen Fahrbetrieb nicht auf.

Aber der Kraftstoffverbrauch sank um 1 bis 5,6 %. Auch das ist relativ gering im Vergleich zum Preis. Leider fand man kein Ergebnis für die Schadstoffemissionen. Bei beiden Kraftstoffen waren die Emissionen sehr unterschiedlich. Deswegen konnte man keinen allgemeinen Trend feststellen.

Die meisten Tests kommen zum Ergebnis, dass Premiumkraftstoffe zwar Verbesserungen im Gegensatz zum Super-Plus-Kraftstoff bieten, aber hohe Preisaufschläge bedeuten.

Premiumkraftstoffe im Test mit dem Kombi-Auto

Während der Super-Plus-Kraftstoff eine Oktanzahl von 98 aufweist, verfügen Premiumkraftstoffe über Oktanzahlen von 100 bis 102. Weil der höhere Oktanwert dem Motor höhere Laufruhe gibt, sollten Sie besonders für ein PS-starkes Kombi-Auto einen Super-Plus-Kraftstoff oder noch besser einen Premiumkraftstoff verwenden. Die Zusatzeigenschaften des Kraftstoffs stammen von der höheren Oktanzahl.

Weil die Verbrauchsverringerungen meist zu gering sind, sehen die meisten Testfahrer den Premiumkraftstoffen sehr kritisch. Die meisten Autobesitzer tanken Premiumkraftstoffe nur ihrem Motor zuliebe. Die fünf Euro zusätzlich pro Tankfüllung sind zu verkraften.

Meherere Tests mit dem Kombi-Auto zeigen, dass die Leistungssteigerung nur im Volllastbereich wirkt. Daman meistens nur einen Teil der Leistung verwendet, sind hier überhaupt keine Leistungssteigerungen messbar. Sicherlich stellt man sich die Frage: Kraftstoffanlage kaputt – was nun?