> > BMW 3er Touring: Ein Kombi in der Oberklasse

BMW 3er Touring: Ein Kombi in der Oberklasse

Der BMW 3er Touring hat als BMW Kombi eine lange Tradition. Schon in den 1980er Jahren erkannte BMW die steigende Nachfrage nach einem Fahrzeug, das einerseits über die sportlichen Tugenden des BMW und andererseits über mehr Lademöglichkeiten verfügte. Nach entsprechender Entwicklungszeit brachte BMW dann im Juli 1987 den ersten BMW 3er Touring auf den Markt, der zur Reihe E30 gehörte.

Der Erfolg der BMW 3er Touring blieb nicht aus. So durchlebte auch der BMW 3er Touring alle Faceliftings und Modellwechsel, die auch der Limousine zu Gute kamen. Das führte 1991 auch dazu, dass der größere Bruder, der 5er BMW, ebenfalls als Kombi auf den Markt gebracht wurde. Die Geschichte des BMW 3er Touring ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte.

Der BMW 3er Touring in seiner Entwicklung

Der sogenannte 3er von BMW ist die erfolgreichste und damit am meisten verkaufte Fahrzeugreihe des bayerischen Herstellers BMW. Seit den 70er- Jahren gehören auch die Touring zur Modellpalette. Waren jedoch die ersten Tourings Schrägheckversionen der BMW 02, werden heutzutage die Kombis der 3er und 5er Reihe von BMW mit diesem Begriff bezeichnet. Längst ist der BMW 3er Touring ein echter Klassiker auf deutschen Straßen: In inzwischen sechs Generationen wurde er immer wieder optisch und technisch auf den neuesten Stand gebracht und präsentiert sich bis heute sportlich, smart und auch ein wenig luxuriös. Eine Rückfahrkamera: natürlich inklusiv.

Der 3er BMW-Kombi hat das Format für die Oberklasse

Auch wenn der BMW 3er Touring eher in der Mittelklasse zu Hause ist, sorgen die zahlreichen Details der Ausstattung, seine Motorisierung und seine elegante Karosserie dafür, dass er eigentlich schon ein Fahrzeug der Oberklasse ist. Für den Großeinkauf oder die Urlaubsfahrt bietet der kleine BMW-Kombi einen großen Stauraum. Dabei ist der Kombi keinesfalls behäbig am Start. Er begeistert trotz seiner großen Heckklappe auf der fahrerischen Seite genauso wie alle anderen 3er von BMW. Immer wieder hat BMW dafür gesorgt, dass die jeweils neue Generation spürbar besser daherkommt. Für den großen Laderaum mit seinen bis zu 1500 Liter Volumen sind anspruchsvolle Transportaufgaben alltäglich.

Seit 1987 auf deutschen Straßen unterwegs

Der erste BMW 3er Touring wurde von dem bayerischen Autobauer 1987 vorgestellt. Dieser wurde mit Benzinmotor ausgestattet und  je nach Wunsch  mit Heck- oder Allradantrieb ausgeliefert. Die starken Motoren der 3er Baureihe sorgten für ausreichend Power auf den Straßen. Die Touring der sogenannten ersten Generation wurden insgesamt sieben Jahre lang (bis 1994) hergestellt. Wer wollte, konnte diesen Wagen allerdings auch mit einem kleineren Motor oder einem Turbo-Diesel als Antrieb bekommen. Die zweite Generation des BMW 3er Touring wurde von 1995 bis 1999 gebaut, auch dieser war mit unterschiedlich starken Motoren und als Diesel erhältlich. Ab 1999 bis 2005 eroberte die dritte Generation die Straßen. Diese wurde von BMW auch wieder mit einem Allradantrieb ausgestattet, ganz wie bei der ersten Generation. Neben den leistungsstarken Benzinmotoren war dieser Touring auch mit drei unterschiedlichen Dieselmotoren zu haben. Seit 2005 gibt es schließlich die vierte Generation, diese wurde drei Jahre später optisch überarbeitet.

BMW 3er Touring ein Erfolgsprodukt aus München

BMW 3er Touring in sechster Generation

BMW 3er Touring in sechster Generation. Foto: BMW

Die BMW AG, wie die Bayerische Motorenwerke AG abgekürzt wird, hat ihren Sitz im bayerischen München und agiert von dort aus weltweit. Neben Autos produziert BMW auch Motorräder und besitzt die Marken Mini und Rolls-Royce. Das Unternehmen entstand aus den Rapp Motorenwerken, die 1913 von Karl Rapp gegründet und ab 1917 von Franz-Josef Popp erweitert wurden. Die Bezeichnung Bayerische Motorenwerke existiert seit 1918.

In den 60er Jahren begann BMW mit dem Bau von komfortablen und gleichzeitig sportlichen Autos, die für eine eher gut betuchte Kundschaft gedacht waren. Seit dieser Zeit wird das Unternehmen als sogenannter Premiumhersteller wahrgenommen. Mit dem Kauf der Marke Mini will BMW eher jüngere Autofahrer ansprechen, während die Luxuslimousinen von Rolls-Royce nur in sehr geringen Stückzahlen exklusiv gefertigt werden.

Die Geschichte des BMW 3er Touring im Detail

Während die einzelnen Modelle der Autohersteller gewöhnlich von Ingenieuren und Technikern in deren Entwicklungsabteilung entworfen werden, war es beim BMW 3er Touring etwas anders: Der Karosseriebauer Max Reisböck wollte einen BMW, fand aber nicht den von ihm gewünschten Kombi. Den BMW 3er gab es bis dahin nur mit Stufenheck. Glücklicherweise arbeitete Reisböck als Prototypenbauer bei BMW: Er entfernte Teile des Hecks und ersetzte sie durch andere. Da er nicht viel Geld für sein Projekt zur Verfügung hatte, nutzte er nur Teile, die es bereits gab und die damit über eine Zulassung verfügten. Weil BMW ein Vorrecht auf sämtliche von ihm entwickelten Fahrzeugteile hatte, musste Reisböck den Kombi vorführen. Er gefiel und ging einige Zeit später in Serie.

Die erste Generation (1987 bis 1994)

BMW 3er Touring 1987

BMW 3er Touring 1987. Foto: BMW

Seit Karosseriebauer Max Reisböck 1984 den ersten Prototyp in seiner heimischen Garage entwickelt hatte, dauerte es nicht lange, bis BMW den Touring in die Modellpalette aufnahm. Diesen gab es wie die übrigen 3er BMW mit einem Heck- oder Allradantrieb. Ausgestattet mit den großen Motoren der 3er BMWs, war der Kombi sportlich unterwegs und begeisterte alle, die viel Platz im Auto brauchen konnten, aber trotzdem schnell auf der Überholspur unterwegs sein wollten. Anfang der 90er Jahre war der BMW 3er Touring auch mit einem kleineren Motor und erstmals auch mit einem Turbo-Diesel auf deutschen Straßen unterwegs.

Die zweite Generation (1995 bis 1999)

BMW 3er Touring 1995

BMW 3er Touring 1995. Foto: BMW

Ab März 1995 wurde der BMW 3er Touring der zweiten Generation vom Handel angeboten. BMW baute im Laufe dieser vier Jahre mehr als 100.000 dieser Fahrzeuge. Diesen gab es sogar mit einer Rückbank, in der zwei Kindersitze integriert wurden. Diese Fahrzeuge waren mit unterschiedlich starken Motoren ausgestattet, die mit einer Leistung zwischen 102 PS bis 193 PS aufwarteten und selbst als Diesel zu bekommen waren.

Die dritte Generation (1999 bis 2005)

BMW 3er Touring der dritten Generation

BMW 3er Touring der dritten Generation. Foto: BMW

Von diesem Modell stellte BMW wie schon beim BMW 3er Touring der ersten Generation auch einen Allradantrieb vor. Als Diesel gab es den BMW 3er Touring in der dritten Generation inzwischen mit mehr Auswahl. Die Motorenleistung betrug zwischen 116 PS und 204 PS. Der leistungsstärkste Benziner brachte sportliche 231 PS auf die Straße. Sämtliche Fahrzeuge dieser Baureihe waren so beliebt, dass der 3er auf dem dritten Platz der am meisten verkauften Autos in Deutschland landete.

Die vierte Generation (2005 bis 2008)

BMW 3er Touring 2006 mit Allrad

BMW 3er Touring 2006 mit Allrad. Foto: BMW

Immer wieder verpasste BMW den Fahrzeugen ein gelungenes und überzeugendes Facelift. Beim BMW 3er Touring der vierten Generation setzte BMW auf die leistungsstarken Dieselmotoren mit ihrer Direkteinspritzung. Die Edelautoschmiede Alpina machte aus den ohnehin schon hochwertigen Fahrzeugen echte Fahrzeuge der Oberklasse: Diese waren als Alpina B3 Touring und Alpina D3 Touring auf vielen Überholspuren unterwegs.

Die fünfte Generation (2008 bis 2012)

BMW 3er Touring 2008

BMW 3er Touring 2008. Foto: BMW

Gab es Neuerungen, wurden diese selbstverständlich von BMW auch in den Fahrzeugen eingesetzt. Das betrifft die Start-Stopp-Systeme mit ihrer Spritspartechnik, aber auch die Bremskraftrückgewinnung. BMW zeigt, dass Sportlichkeit nicht immer mit einem hohen Verbrauch einher gehen muss.

Die sechste Generation (seit 2012)

BMW 3er Touring Sport

BMW 3er Touring Sport. Foto: BMW

Erstmalig mit Hybridantrieb unterwegs, erkennt BMW die Zeichen der Zeit. Dieses Fahrzeug besitzt – im Vergleich zu den bisherigen – einen deutlich größeren Innen- und Kofferraum.

BMW 3er Touring in der sechsten Generation weiterhin erfolgreich

BMW 3er Touring

BMW 3er in Rot. Foto: BMW

Aus der bekannten E-Serie ist nun in der sechsten Generation des BMW 3er Touring der F31 geworden. Wie auch bei der Limousine F30 und der Fliessheck-Variante F34 – als GT – umschließt den Fahrer das gleiche ergonomische Cockpit mit allen technischen Finessen, die das Fahren eines BMW so entspannt machen.

Auch die Auswahl der Motoren ist absolut identisch und lässt keine Wünsche offen. Trotz des anderen Heckaufbaus ist in der Fahrdynamik keine Heck-Lastigkeit zu spüren. BMW hat hier in der Entwicklung besonders darauf geachtet und für eine 50/50-Verteilung zwischen den Achsen gesorgt.

Der BMW 3er Kombi nicht nur als Packesel nutzbar

BMW 3 Touring

BMW 3 Touring. Foto: BMW

Als Packesel glänzt der neue BMW 3er Touring schon ohne umgeklappte Rückbank mit einem Ladevolumen von 495 Litern, das über eine berührungsfreie Öffnung der Heckklappe zu erreichen ist. Stufenweise – je nach Umklappen einzelner Teilbereiche der Heckbank – lässt sich das Ladevolumen auf bis zu 1500 Liter erweitern.

Sinnvolle Details wie Ablagenetze und ein adaptives Befestigungssystem sorgen dafür, dass die Zuladung sicher transportiert werden kann und auch bei einer Vollbremsung nicht zur fliegenden Gefahr wird. Die Übersicht zum BMW Zubehör: Hier klicken!

Der BMW 3 Touring ist ein Auto, das man immer wieder auf deutschen Straßen zu sehen bekommt. Es handelt sich dabei um eines der Fahrzeuge, welches der bayerische Autobauer, gemessen an der Stückzahl bis heute am häufigsten gebaut und auch verkauft hat. Die BMW-Fans wissen: Der BMW 3 Touring ist ein Alleskönner und verbindet auf sehr elegante Weise die Kraft seiner starken Motoren mit Familienfreundlichkeit und Fahrkomfort. Da lohnt ein  Rückblick.

Die Erfolgsserie des BMW 3 Touring in der Zusammenfassung

BMW 3er Kombi

BMW Kombi unterwegs. Foto: BMW

Der erste verkaufte Kombi des BMW 3 verließ in der zweiten Generation Mitte der Achtziger Jahre ein BMW-Werk. Es handelte sich um den BMW E30/5. Dieser wurde bis 1994 gebaut. Er konnte nicht nur mit einem leistungsstarken Motor, sondern auch mit seinem stilvollen Interieur überzeugen. So war beispielsweise der Kofferraum mit Teppichen ausgekleidet. Im Januar 1995 wurde dann mit der Produktion des BMW E36/3 begonnen. Siehe oben.

Die Motorgrößen dieser Ausgabe des BMW 3 Touring reichten von 1596 Kubikzentimeter Hubraum (beim BMW 316i) bis zu 2793 Kubikzentimeter beim 328i. Im Oktober 19999 wurde der E36/3 vom Nachfolgermodell, dem E46/3 abgelöst. Dieses Modell wog bis zu 1800 Kilogramm. Ab 2001 wurde der BMW 3 Touring der vierten Generation – wie alle BMW ab diesem Zeitpunkt – mit dem Elektronischen Stabilitätsprogramm ausgestattet. Das war genauso Inhalt einer so genannten Modellpflege, wie das Facelift der Kombis. Fortan wurden sie an der 5er-Serie orientiert. Der E46/3 wurde bis 2005 gebaut und vom BMW E90 abgelöst.

3er BMW gebraucht – Preise und weitere Informationen

Auch gebraucht der BMW 3er top

Auch gebraucht sieht der BMW 3er top aus. Foto: BMW

Als Neuwagen ist die Grundversion des 3er BMW nach unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers ab 30.500 Euro zu haben. Der 3er Touring liegt bei 32.200 Euro bezogen auf die Grundausstattung, während der Grand Tourismo ab 38.300 Euro ansetzt. Falls der Kaufpreis nicht dem eigenen Budget entspricht, ist ein BMW Leasing eine attraktive Alternative. Außerdem ist die neuste Generation bereits seit einigen Jahren auf dem Markt, so dass sich ein 3er BMW gebraucht einfach und kostenbewusst finanzieren lässt. Ist das Auto erst wenige Jahre alt und in einem gepflegten Zustand, sollten beim Gebrauchtwagenkauf mit einer Preisspanne zwischen 20.000 Euro und 25.000 Euro gerechnet werden. Auch die Ausstattung des gebrauchten 3er BMW spielt ein, die nicht immer nur der Grundausstattung entsprechen wird.

Eventuell wird es notwendig, klassische Verschleißteile durch BMW Zubehör zu ersetzen oder für einen individuellen Fahrkomfort in weiteres Equipment zu investieren. Entscheidend ist, sich ein faires Angebot einzuholen und eventuell auf eine ältere Generation des 3er BMW gebraucht zurückzugreifen. Bei Wunsch nach einem Neuwagen ist das BMW Leasing oft die einzige Alternative.

Die besten BMW-Kombis in der 3er-Touring-Version

Von einem familienfreundlichen Fahrzeug wird in der Regel ein besonders hohes Maß an Flexibilität erwartet. Gemäß den Aussagen von erfahrenen Experten aus dem Bereich des Automobilbaus wird der BMW 320d Touring den gestellten Anforderungen bereits seit Jahrzehnten immer wieder gerecht. Bemerkenswert ist auch der kleine BMW 3er Touring 318i.

BMW ­320d Touring verbraucht unter 6 Liter Diesel

BMW 320d Touring

BMW 320d Touring. Foto: BMW

Der aktuelle BMW 320d Touring ist mit einem 1.995 ccm großen Motor ausgestattet. Dadurch bringt er eine maximale Leistung von sportlichen 184 PS. Die Leistung steht dem Fahrer bei einer Drehzahl von 4.000 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Mit einem maximalen Drehmoment von kraftvollen 380 Newtonmetern lehrt der BMW 320d Touring seine Konkurrenten das Fürchten. Bereits ab 1.750 Umdrehungen pro Minute kann der Fahrer das zur Verfügung gestellte Drehmoment vollständig einsetzen. Dadurch entsteht ein völlig neues Kombi-Gefühl.

Erst ab einer Drehzahl von mehr als 2.750 Umdrehungen pro Minute passiert ein minimaler Leistungsabfall. Basierend auf dem technologischen Fortschritt erreicht das kompakte Raumwunder eine maximale Höchstgeschwindigkeit von bis zu 230 Kilometern pro Stunde. Nach nur 7,7 Sekunden hat der BMW 320d Touring aus dem Stand eine Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde erreicht.

Ermöglicht wird dieser Wert dank des relativ geringen Eigengewichts von nur 1.570 Kilogramm. Die Nutzlast beimBMW 320d Touring liegt bei 595 Kilogramm. Neben den leistungsbezogenen Daten orientieren sich auch die verbrauchsbezogenen Daten an den wachsenden Anforderungen. Innerorts verbraucht der BMW ­320d Touring im Durchschnitt 6,0 Liter. Außerorts werden 4,0 Liter verbraucht. Der Tank wartet mit einem Fassungsvermögen von 57 Litern auf. Die im familienfreundlichen Begleiter verbaute Technik thematisiert unter anderem auch den Bereich des Umweltschutzes. Gemäß den Aussagen der deutschen Qualitätsschmiede liegt die CO2-Emission des BMW 320d Touring bei durchschnittlich 125 Gramm pro Kilometer.

BMW 318i Touring immerhin mit 143 PS ausgestattet

Dieser BMW-Kombi 318i ist der kleinste im Portfolio von BMW. Man sollte ihn nicht unterschätzen. Als ein Höhepunkt der besonderen Art wird beim BMW 318i Touring der Motor angesehen. Noch mehr als in der Diesel-Ausführung beim BMW 318d Touring. Bei der verwendeten Maschine handelt es sich um einen Reihenmotor. Dieser ist bereits ab Werk mit vier Zylindern ausgestattet.

So stellt das Herzstück des äußerst beliebten Modells, des kleinsten Kombis von BMW, eine ansprechende Leistung von 143 PS zur Verfügung. Die maximale Leistung des 1.995 ccm großen Motors wird jedoch erst bei einer Drehzahl von 6.000 Umdrehungen pro Minute freigegeben. Neben der Leistung des Motors sorgt auch das maximale Drehmoment für ein besonders hohes Maß an Fahrspaß. Die 200 Newtonmeter Drehmoment des 1.475 Kilogramm schweren Fahrzeugs ermöglichen mitunter beachtliche Beschleunigungswerte. Nach nur 9,6 Sekunden hat der BMW 318i Touring die magische Marke von Tempo 100 erreicht.

Mit einer maximalen Höchstgeschwindigkeit von 213 Kilometern pro Stunde wird der BMW 318i Touring zu einem idealen Reisebegleiter. Im Rahmen der Leistungsentfaltung wird der Aspekt der Sparsamkeit zu keinem Zeitpunkt vernachlässigt. So verbraucht der BMW 318i Touring im städtischen Verkehr 10,6 Liter. Außerorts sinkt der Verbrauch auf moderate 5,9 Liter. Insgesamt verbraucht der kraftvolle BMW 7,6 Liter. Mitunter beachtliche Werte konnten auch in Bezug auf den Ausstoß des umweltschädlichen Gases Kohlenstoffdioxid ermittelt werden. Gemäß den Angaben des deutschen Automobilherstellers BMW gibt der Motor des Fahrzeugs im Durchschnitt 185 Gramm des schädlichen Gases CO2 an die Umwelt ab. Basierend auf dieser Tatsache erfüllt der kompakte Familienwagen die Anforderungen der Schadstoffklasse Euro 4.

BMW 318d Touring ist der zarte Diesel-Kombi von BMW

Der BMW 318d Touring vereint die bereits erwähnt genannten Aspekte in einer besonders gekonnten Art und Weise. Sein 1.995 ccm großer Motor wartet mit einer maximalen Leistung von 115 PS auf. Seine maximale Leistung entfaltet der Dieselmotor bei einer Drehzahl von 4.000 Umdrehungen pro Minute. Er ist dennoch nur gegenüber dem BMW 320d Touring die schwächere Kombi-Variante von BMW. Aber er hat eine lange Tradition als BMW Kombi.

BMW 318d Touring von 2002

BMW 318d Touring von 2002. Foto: BMW

Neben der maximalen Leistung beeindruckt auch das maximale Drehmoment immer wieder. Ab einer Drehzahl von nur 1.750 Umdrehungen pro Minute entfaltet der Reihenmotor ein maximales Drehmoment von 280 Newtonmetern. Obwohl der BMW ­318d Touring mit einer relativ starken Leistung in Erscheinung tritt, üben sich die Verbrauchswerte in Bescheidenheit. Man darf ja nicht vergessen: Hier steht ein zartes Kraftpaket auf der Straße.

Im innerstädtischen Verkehr verbraucht der BMW 318d Touring im Durchschnitt 7,8 Liter Diesel. Außerorts sinkt der durchschnittliche Verbrauch auf moderate 4,7 Liter. Basierend auf diesen Werten ergibt sich ein kombinierter Verbrauch von nur 5,8 Litern. Mit einem Eigengewicht von 1.555 Kilogramm kann der BMW ­318d Touring als ein wahres Schwergewicht angesehen werden. Hieraus resultierend liegt die maximal zulässige Zuladung bei nur 500 Kilogramm. Der Bereich des Gepäckabteils wartet mit einem Fassungsvermögen von mindestens 440 Litern auf. Durch das Umklappen der Rückbank wächst das Fassungsvermögen auf bis zu 1.345 Liter an.

Zusätzliche Gegenstände kann man mittels eines Anhängers transportieren. Die angehängte Last sollte jedoch ein Gewicht von 1.600 Kilogramm im gebremsten Zustand nicht übersteigen. Im ungebremsten Zustand liegt die maximal zulässige Anhängelast bei 720 Kilogramm.

BMW 330d Touring ist der kraftvolle Bruder vom BMW 318d Touring

BMW 330d Touring

BMW 330d Touring. Foto: BMW

Wem der BMW 318d Touring dennoch zu wenig Zugkraft auf die Straße bringt, greift in dieser Wagenklasse auf den BMW 330d Touring zurück. Dieser Wagen verkörpert die kraftvolle Seiten der BMW 3er Touring und verbindet seine Kraft gekonnt mit der Eleganz von BMW. Darum mag der BMW 318d Touring ein Klassiker sein und die Kombi-Ära von BMW begründet haben.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen