Der Volvo 940 gilt als Einsteigermodell der 900er Serie, jener Baureihe, die auf die 700er Modelle folgte. Die Produktionszeit liegt in dem Zeitraum von 1990 bis 1998.

Als stärkste Variante dieser Serie verfügt der 2,3i Turbo über 165 PS. Damit bringt es das Benzinmodell auf eine Beschleunigung von Null auf 100 Km/h in 9,3 Sekunden. Im Gegensatz zum vierzylindrigen Benziner verfügt der Diesel über einen Sechszylinder Reihenmotor. Die Modelle vom Volvo 940 haben einen Hubraum zwischen 1986 und 2383 ccm. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 10,4 Liter pro 100 Kilometer. In den Tank passen zwischen 74 und 77 Liter.

Im Gegensatz zu den Wagen der 960er Serie, die hinten mit einer flexiblen Mehrlenkerachse ausgerüstet sind, verfügen die 940er Modelle dort über eine starre Achse.

Volvo 940 gibt’s in zwei Versionen – Limousine und Kombi

Der Volvo 940

Der Volvo 940

Den Volvo 940 gibt es in zwei Versionen. Einmal als Limousine mit Stufenheck und außerdem als Kombiversion, wobei alle Viertürer sind. Der Fünfsitzer verfügt über einen Hinterradantrieb und weist bereits in der Standardversion einen integrierten Kindersitz sowie ABS und Sitzheizung auf. Mit seiner in großen Teilen verzinkten Karosserie, zeigt sich auch dieses Modell von Volvo robust und widerstandsfähig gegen Rost.

Das Leergewicht liegt – je nach Ausführung – zwischen 1360 und 1570 Kilogramm. Das Gewicht darf zulässigerweise um 530 Kg vermehrt werden. Der Radstand beträgt – wie bei anderen Personenkraftwagen der Marke Volvo – 2770 mm. Mit einer Länge von bis zu 4,87 Meter, einer Breite von 1,75 Meter und einer Höhe von 1,41 Meter, zählt der Volvo 940 in Verbindung mit seinen Leistungsdaten zu einem Wagen der oberen Mittelklasse.