Von Mullbinden bis zum Heftpflaster, wer mit seinem Kombi-Auto einen Unfall erleidet, der wird dankbar sein, wenn er einen gut gefüllten Verbandskasten an Bord hatte. Und auch kleine Notfälle kann man mit einem Verbandskasten im Auto so versorgen, dass auch in einsamen Gegenden aus kleinen Zwischenfällen kein großes Drama entsteht.

Wer als Autofahrer ein Kombi-Auto sein Eigen nennt, der sollte auch immer einen Verbandskasten mit sich führen, denn ein Verbandskasten ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, im Notfall kann man mit diesem auch wirkungsvoll Erste Hilfe leisten. Natürlich fragt sich so mancher Autofahrer, was den genau in einen Verbandskasten hineingehört, auch wenn man gefüllte Kästen in sehr viel Läden kaufen kann.

So ist das Internet immer eine gute Informationsquelle, damit man sich beim Kauf eines Verbandskastens an die Vorgaben halten kann und somit bei einer Kontrolle durch die Polizei ein Knöllchen vermeidet. Einen vollständig ausgestatteten Verbandskasten kann man online hier bestellen: Bitte klicken!

Guter Verbandskasten im Auto kann Leben retten

Verbandskasten muss ein Autofahrer haben

Verbandskasten muss ein Autofahrer haben

Fährt man mit seinem Kombi-Auto im Straßenverkehr und das Unheil nimmt seinen Lauf, dann wird jeder Fahrer froh sein, wenn er beim Unfall im Auto einen nach Vorschrift gefüllten Verbandskasten hat. Wird das eigene Kombi-Auto in einen Unfall mit Personenschaden verwickelt, so sollte man beim Unfall im Auto einen Kasten vorfinden, der nach DIN 13164 speziell für den Kfz-Bereich gefüllt ist. Aber auch wenn man mit dem eigenen Kombi-Auto einem anderen verletzten Autofahrer beim Unfall im Auto zu Hilfe kommen will, sollte der Inhalt des Erste-Hilfe-Kastens immer den Vorschriften entsprechen. Da dies ein lebensrettendes Hilfsmittel ist, ist es nicht verwunderlich, dass gerade die Polizei bei Kontrollen immer darauf achtet, dass auch der Fahrer vom Kombi-Auto immer seinen Erste-Hilfe-Kasten dabei hat.

DIN 13164: Diesen Inhalt sollte der Verbandskasten im Auto haben

Verbandskasten im Auto

Verbandskasten im Auto

Öffnet man den Verbandskasten im eigenen Kombi-Auto, sollte man erst einmal das Inhaltsverzeichnis und eine Erste-Hilfe-Broschüre sehen. Natürlich dürfen im Kasten in Zeiten von Aids auch vier schützende Einmalhandschuhe nach DIN EN 455-1 und DIN EN 455-2 nicht fehlen, wenn bei einem Unfall in einem Auto ein blutender Mensch festsitzt.

Überblick über Verbandskasten im Auto: Hier klicken!

Da darf natürlich auch die Rettungsdecke mit Mindestmaßen von 210 cm x 160 cm und Mindestfoliendicke von 12 µm nicht fehlen. Ein Heftpflaster 2,5 cm und acht Mal den Wundschnellverband 6 cm, aber auch ein Verbandspäckchen 12 cm und 10 cm, die Vorgaben fürs Verbandsmaterial sind sehr genau und so auch einzuhalten. Dazu noch ein Verbandstuch DIN 13152-A 60 cm x 80 cm und auch ein Verbandstuch für Brandwunden, ebenso wie Kompressen und Mullbinden verschiedenster Art. Wer dann noch zwei Dreieckstücher DIN 13168-D und eine Schere im Kasten hat, der hat im Notfall den optimalen Verbandskasten.