Auto-Kombi

Unfall im Ausland: So kommt der Kombi nach Deutschland

Bei einem Unfall im Ausland gibt es einiges zu beachten. Das gilt auch für den Rücktransport des Autos nach Deutschland.

Ein Unfall mit dem Kombi-Auto ist mit Stress verbunden, das gilt beim Unfall im Ausland umso mehr. Schließlich sind hier die Regelungen über Schadenersatz nicht unbedingt einheitlich und selbst das Vorgehen mit der Polizei unterscheidet sich bei einem Unfall im Ausland erheblich von dem in Deutschland. Ist das Auto zu stark beschädigt, stellt sich oft auch die Frage nach dem Rücktransport des Wagens.

Unfall im Ausland: Jetzt die Nerven bewahren

Unfall im Ausland – und nun?

Ein Unfall im Ausland wird nicht automatisch so abgewickelt wie in Deutschland. Das Problem fängt bereits bei der Polizei an. In einigen Ländern muss die Polizei bei jedem Unfall verständigt werden, in anderen nur bei einem großen Schaden oder bei einem Personenschaden. Das führt dann auch schnell dazu, dass die herbeigerufene Polizei den Schaden bei Bagatellen womöglich gar nicht erst aufnimmt. Um sich möglichst gut abzusichern, sollten Autofahrer aus Deutschland die Polizei dennoch um ein Protokoll bitten. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten möglichst viele, detaillierte Aufnahmen vom beschädigten Kombi-Autos und dem gegnerischen Wagen gemacht werden, ebenso eine Skizze und eine Beschreibung des Unfallhergangs. Gemeinsam mit dem Unfallgegner sollte der Fahrer des Kombi-Auto nach einem Unfall im Ausland den europäischen Unfallbericht ausfüllen, der im Urlaub immer an Bord sein sollte.

Unfall im Ausland: So kommt das kaputte Auto heim

Ist das Kombi-Auto zu kaputt, kann und sollte es in vielen Fällen vor Ort repariert werden, um nach dem Unfall im Ausland wieder nach Deutschland gefahren zu werden. Darüber ist vorher zur Absicherung mit der eigenen Autoversicherung in Deutschland zu sprechen. In einigen Ländern ist die Reparatur vor Ort aus Gründen der Kostenminderung sogar Pflicht, damit der Schaden durch die Versicherung des Unfallgegners – sofern dieser Schuld war – entsprechend reguliert wird.

Hat der geliebte Kombi beim Unfall im Ausland einen Totalschaden erlitten, ist oftmals eine Verschrottung vor Ort sinnvoller als der Rücktransport des Wagens nach Deutschland. Gute Karten für einen Rücktransport des Wagens nach einem Unfall im Ausland haben Kfz-Versicherte, die über einen Schutzbrief verfügen. Wie genau damit verfahren wird, um nicht im Nachhinein von der Autoversicherung zur Kasse gebeten zu werden, ist ebenso mit der eigenen Versicherung zu klären.

Die mobile Version verlassen