Toyota ist nicht nur der zurzeit größte Automobilhersteller der Welt, es ist auch ein multinationales Unternehmen. Dies schlägt sich beispielsweise in der Kooperation mit BMW nieder. Der Toyota Verso ist seit längerer Zeit ein fester Bestandteil des Modellangebots und erfreut sich einiger Beliebtheit bei den Kunden. Die gewohnten Eigenschaften der Produktpalette des japanischen Großunternehmens zeigen sich auch in diesem Modell.

Der Toyota Corolla Verso ist zuverlässig und bietet eine riesige Vielfalt an möglichen Ausstattungspaketen. Ob Navigationssystem, Multimedia-Paket mit 6,1 Zoll großen Bildschirmen und DVD-Funktion oder einer von vielen weiteren Technikkniffen machen den Verso in Kombination mit den ebenfalls komplett variabel einstellbaren Sitzen zu einem individuellen Fahrzeug. Insgesamt setzt der Toyota Verso auf der technischen Plattform des Toyota Avensis auf.

Toyota Corolla Verso mit drei verschiedenen Diesel-Modellen

Toyota Corolla Verso

Toyota Corolla Verso

Zur Auswahl bei den Motoren stehen bei den Benzinern ein 132PS starkes 1.6L Modell und 2 147PS starke 1.8L Aggregate. Beim Verbrauch liegen diese kombiniert zwischen 6,6 und 6,8 Litern auf 100km und die CO2-Emission bei 154-159 g/km. Ebenfalls erhältlich sind drei verschiedene Diesel-Modelle vom Toyota Corolla Verso.

Die Leistung beim Toyota Corolla Verso erstreckt sich von 124PS beim 2.2L Diesel über 150 PS (2.4L), bis hin zum leistungsstärksten 177PS Motor (ebenfalls 2.4L). CO2-Emissionen (129-169 g/km) und Verbrauch (4,9-6,4 L/100km) liegen in etwa auf gleichem Niveau wie bei den Benzinern.

Toyota Corolla Verso liegt komfortabel auf der Straße

Das überarbeitete Fahrwerk lässt das Fahrzeug ruhig und komfortabel auf der Straße liegen, der Motor wirkt lebhaft und leistungsstark, agiert jedoch manchmal etwas rau. Die Lenkung schlägt zwar gut an, wirkt jedoch in manchen Situationen etwas träge.

Die Vorteile des Toyota Corolla Verso liegen nicht in der extravaganz, sondern in seinem souveränen Auftreten auf der Straße, dem relativ günstigen Einstiegspreis (ab 21200€) und dem für seine Klasse leistungsstarken Motorenmodellen. Für Familien ist ebenfalls die optionale 7-Sitze Version des Verso ein nicht zu verachtendes Kaufargument. Alles in allem macht er einen zufrieden stellenden bis überzeugenden Eindruck.