Gelassenheit und Planung erleichtern jede Autofahrt. Dies gilt besonders dafür, wenn Sie in Stau-Situationen geraten. Planung ist beinahe alles an den Feiertagen…

Sind Sie mit Ihrem Kombi-Auto auf der Autobahn unterwegs und vernehmen im Radio eine Staumeldung, ist es immer sinnvoll, sich eine Ausweichstrecke mit dem Kombi-Auto zu suchen. Damit das reibungslos funktioniert, sollte die Fahrt für alle Kombi-Modelle bereits im Voraus geplant sein. So wird es hinterher einfacher, Staus zu umgehen und sich Alternativstrecken zu suchen. Stau-Hinweise finden sich  auf den Websites von Internetportalen, Hörfunksendern und dem ADAC.

Stau umfahren: Der ADAC hilft auf allen Kanälen

Stau umfahren

Stau umfahren – aber wie?

Der ADAC hilft außerdem dabei, Staus zu umfahren, indem er im Internet Prognosen erstellt und Baustellen- und Vollsperrungen auf der Autobahn auflistet. Außerdem bietet der ADAC noch Stau-Informationen für Ihre Kombi-Auto-Modelle per SMS. Dazu schickt man an eine Servicenummer eine SMS mit dem Wort STAU, gefolgt von einer Leerstelle und dem Autobahnkürzel, etwa: STAU A2. Beim Internetportal Abacho kann der Nutzer zudem in Sekundenschnelle eine bestimmte Autobahn abfragen, um Staus zu umgehen. Die entsprechenden Webseiten bieten Ihnen hierzu weitere Informationen.

Stau umfahren: Das Radio immer noch erste Quelle

Es besteht die Möglichkeit, sich schon morgens über das Radio über die aktuelle Stausituation zu informieren und sich mittels Straßenkarte oder Navigationssystem eine Alternativstrecke für die Kombi-Auto-Modelle herauszusuchen. Hilfreich ist es auch, mit dem Kombi-Auto morgens schon etwas früher zu loszufahren. So können lange Wartezeiten auf der Autobahn häufig umgangen werden.

Stau umfahren: Internet zunehmend wichtig

Ein Stau ist oftmals von vielen Faktoren wie dem Wetter, Baustellen und der Ferienzeit abhängig. Hilfreich ist es also, die geplante Strecke zu verschiedenen Uhrzeiten testweise mit dem Kombi-Auto abzufahren, um zu erfahren, wann man sowohl auf der Hinfahrt als auch auf der Rückfahrt am besten Staus umgehen kann. Ein Blick auf den Kalender schafft Klarheit über Ferienzeit und Feiertage, da besonders zu dieser Zeit hohe Staugefahr besteht. Gerade auf der Autobahn werden Alternativstrecken für das Kombi-Auto angezeigt, die oft weniger befahren sind. Diese sind mit einem orangefarbenen Pfeil auf weißem Hintergrund gekennzeichnet.

So könnten Sie mit Ihrem Kombi-Auto auch die Möglichkeit wahrnehmen, eine weniger befahrene Autobahnstrecke zu nutzen, um an Ihr Ziel zu gelangen. Auch im Internet wird, etwa auf der Seite von TomTom, über die aktuelle Verkehrssituation informiert. Hier kann man sich online einen Überblick über die Verkehrslage schaffen.

Wichtiger Tipp für Reisen mit Familie im Kombi

Denken Sie daran, dass Sie genügend Spiele für die Kinder einpacken, wenn Sie mit der Familie im Kombi unterwegs sind. Gerade im Kombi lohnt es sich, die wichtigsten klassischen Spiele einzupacken. Die Atmosphäre im Kombi wird gleich besser sein.