sicher-durch-den-Nebel-post-thumb

So fahren Sie sicher durch den Nebel

Gerade wenn die Jahreszeiten wechseln, gerät man als Autofahrer häufig überraschend in Nebel. Hier lesen Sie, wie Sie sicher sicher durch den Nebel fahren und ans Ziel kommen.

Nebel ist für jeden Autofahrer unangenehm, erst recht wenn man überraschend hineinfährt. Um trotzdem sicher zu fahren, kann man einige simple Regeln befolgen.

Grundvoraussetzung ist natürlich immer, dass das (a) verkehrssicher ausgestattet und (b) die Scheinwerfer geputzt sind, damit das Nebellicht zur Geltung kommt. Notfalls kann man Nebelscheinwerfer nachrüsten.

Und plötzlich Nebel: Da sieht man nichts mehr

sicher durch den Nebel

Mit geputzten Scheinwerfern sicher durch den Nebel

Niemand fährt gern im Nebel Auto, aber manchmal lässt es sich nicht vermeiden. Wenn die Sichtweite verringert ist und man nur noch Nebelschwaden vor der Windschutzscheibe erkennen kann, wird das Autofahren zu einer schwierigen Angelegenheit. Nun muss man einen kühlen Kopf bewahren und besonnen handeln – der einzige Weg, eine Nebelfahrt gut hinter sich zu bringen. Und immer gilt: Sicherheit für Insassen zählt am meisten. Nicht das Tempo, um rechtzeitig am Ziel anzukommen.

Sicher durch den Nebel: Nicht abrupt stehen bleiben!

Das Schlimmste, was man tun kann, ist mit dem Auto im Nebel abrupt stehen zu bleiben, weil man nichts mehr sieht. Nachfolgende Fahrzeuge könnten das stehende Auto übersehen und auffahren. Durch solches Verhalten kommt es leider häufig zu schlimmen Unfällen. Besser ist es, etwas vom Gas zu gehen, um nicht selbst mit dem Kombi-Auto einen schwerwiegenden Auffahrunfall zu provozieren. Wenn die Möglichkeit besteht, empfiehlt es sich ebenfalls, rechts ran zu fahren und eventuell zu warten, bis der Nebel sich verzogen hat. Gerade in den Morgenstunden ist Nebel häufig nur eine vorübergehende Erscheinung, jedoch hat nicht jeder Autofahrer Zeit, abzuwarten.

Dem Nebel trotzen: Sicherheitshinweise für den Kombi

Scheinwerfer gegen Nebel

Scheinwerfer gegen Nebel online bestellbar

Häufig hat das Kombi-Auto Nebelscheinwerfer, die im Nebel eingesetzt werden sollten. Diese Scheinwerfer leuchten heller und weiter durch den Nebel, damit Sie andere Verkehrsteilnehmer und auch den Straßenverlauf besser sehen können. Damit Ihr Auto im Nebel auch von anderen gut gesehen wird, müssen Sie auf jeden Fall auch die Nebelschlussleuchte einschalten. Nur so lässt sich vermeiden, dass jemand Ihr Kombi-Auto im Nebel übersieht.

Übermut beim Autofahren im Nebel tut selten gut

Auch wenn Sie so schnell wie möglich durch die Nebelwand hindurchfahren möchten: Tun Sie es nicht! Die Gefahr, aufgrund der eingeschränkten Sicht etwas zu übersehen oder einen Unfall zu verursachen, ist viel zu groß. Gehen Sie vorsichtig mit Ihrem Auto im Nebel um. Die Versuchung, zu schnell zu fahren, ist insbesondere bei einem Kombi-Auto mit viel Leistung gegeben, doch tun Sie sich damit keinen Gefallen. Fahren Sie lieber vorsichtig und besonnen und kommen so sicher durch den Nebel.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Blitzer-Apps: Hier die fünf besten Apps gegen Radarfallen

    Blitzer-Apps helfen gegen Radarfallen. Foto: Adobe / S. Engels
  • Vorsicht, wenn Sie mit dem Auto in der Türkei fahren

    Mit dem Auto in der Türkei. Foto: Adobe / daboost
  • Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wie man ein Auto mieten kann

    Man kann heutzutage ohne Probleme ein Auto mieten. Foto: Adobe / kegfire
  • Maut im Ausland: Diese Informationen brauchen Sie!

    Für die Mautgebühren braucht man ausreichend Kleingeld. Foto: Adobe / SZ-Designs
  • So schaffen Sie jede längere Autofahrt mit Baby 

    Autofahrten mit Baby: am besten rückwärts platzieren. Foto: Adobe / hedgehog94
  • Roadtrip im Südwesten der USA: Mit diesen Tipps wird die Autoreise zum Erfolg

    Roadtrip im Südwesten. Foto: Adobe / Mikael Damkier