/Seat Kombi

Kategorie Seat Kombi

Seat Kombi mit Volkswagen-Technik – aber günstiger

Seat Kombi

Zwei Kombi-Modelle bietet der spanische Automobilhersteller als Seat Kombi an: den Seat Ibiza ST und den Seat Leon ST. Der Seat Altea nennt sich zwar in der XL-Version „Kombi“, er ist ein Van, wie man an der Fahrzeughöhe von fast 1,60 m erkennen kann. Die beiden klassischen Seat Kombis, der Ibiza ST und der Leon ST, bleiben rund 15 Zentimeter darunter. An Platz mangelt es beiden nicht. Der Seat Ibiza fasst 430 bis (bei umgelegten Rücksitzen) 1164 Liter, der Leon 587 bis 1470 Liter. Etwa 4.000 Euro trennen die beiden Seat Kombis. Da will der Griff zum schickeren und erwachsen wirkenden Leon wohl überlegt sein. Im Prinzip reicht der kleine Seat Kombi. Nur sollte es dann für den Stadtverkehr nicht der schwache 60 PS-Benziner (12.490 Euro) sein. Minimum ist der 85 PS-Benziner für 14.710 Euro. Alles, was darüber hinaus geht, macht Spaß und Sinn. Spitzenmodell ist der 1.4 Liter-Benziner mit 122 PS und serienmäßigem 7 Gang-Automatikgetriebe. Der bringt gleich die Top-Ausstattung FR mit, wodurch sich der hohe Kaufpreis etwas relativiert. Wahl der Vernunft ist der 1,2 Liter-Benziner (105 PS, 17.310 Euro) oder der 1,6 Liter-Diesel (90 PS, 18.610 Euro). Beim Seat Leon ST ist natürlich alles eine Nummer größer. Geheimtipp ist der 1,2 Liter-Benziner mit 105 PS für 19.370 Euro. Der bringt die höhere Ausstattung „Reference“ mit Audio- und Klimaanlage gleich mit. Das ergibt ein sehr sinnvolles Komplettangebot, dem eigentlich nur noch die Metalliclackierung (ab 530 Euro) fehlt. Allen Seat Kombis gemein ist die hochwertige Qualität und die moderne Volkswagen-Technik, zu deutlich günstigeren Preisen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. MEHR ERFAHREN Ok