Der Seat Ibiza ST ist ein Kombi und eine der drei Ausführungen des meistverkauften Autos des spanischen Autoherstellers Seat, der sich im europäischen, aber auch auf dem weltweiten Markt großer Beliebtheit erfreut. Bei dem Seat Ibiza ST handelt es sich um einen etwas kleineren Kombi, der somit in Konkurrenz zu Skoda Fabia Combi und Renault Clios Sport Tourer tritt, die den Markt in dieser Klasse derzeit dominieren.

Der Seat Ibiza ST Kombi beweist, dass auch ein kleinerer Kombi nicht unbedingt behäbig und brav daher kommen muss, was sowohl für das Äußere des Wagens gilt als auch für sein Fahrgefühl.

Der Ibiza ST bietet ein überraschend sportliches Fahrgefühl, das dem Fahrgefühl der Standard Ausführung des Ibiza überraschend ähnlich ist.

Seat Ibiza ST besticht mit sportlicher Erscheinung

Seat Ibiza ST

Seat Ibiza ST

Auch von außen betrachtet besticht der Ibiza ST durch seine sportliche Erscheinung, doch Aussehen ist nicht alles, denn während der ST von Seat von außen zwar ein echter Hingucker ist, enttäuscht die Innenausstattung schon mehr. So fällt der Innen- sowie der Fußraum schon deutlich spärlicher aus als die Konkurrenz von Skoda oder Renault. Die Innenausstattung fällt nicht so großzügig und elegant aus wie man es sonst von Seat gewohnt ist. Die Armaturen bestehen aus Hartplastik und sind recht schlicht gehalten. Auch wenn der ST unter den Ibiza-Modellen sicherlich am praktischsten ausfällt, ist er verglichen mit der Konkurrenz deutlich im Hintertreffen.

Seat Ibiza ST der richtige Kombi für junge Familien

Dennoch könnte der Ibiza ST von Seat genau das richtige sein für junge Familien, die einen kleineren Kombi suchen, der ein recht sportliches und modernes Auftreten bietet und ein Fahrvergnügen gewährleistet, wie es für die Marke Seat üblich ist. 

Damit ein Auto den wachsenden Anforderungen der potenziellen Kunden gerecht werden kann, wird seitens der einzelnen Automobilhersteller nicht selten ein Höchstmaß an Entwicklungsarbeit betrieben. Die Bedeutung einer intensiven Entwicklungsarbeit hat der spanische Automobilhersteller Seat deutlich gemacht. Besonders viel Wert wurde auf die Konzeption der Motoren gelegt.

Seat Ibiza ST: Sparmodell mit 1,2 Liter Hubraum

Der Seat Ibiza ST stellt mit dem 1,2 Liter großen Motor die sparsamste Variante dar. So stellt der 1.198 ccm große Motor seinem Besitzer eine maximale Leistung von alltagstauglichen 60 PS zur Verfügung. Die 108 Newtonmeter Drehmoment bringt der Seat Ibiza ST bei einer Drehzahl von 3.000 Umdrehungen pro Minute auf die Straße. Somit gelingt die Beschleunigung auf Tempo 100 in 16,7 Sekunden. Bei Tempo 155 endet der Vortrieb des sparsamen Benzinmotors. Durchschnittlich verbraucht der Benziner 5,5 Liter.

Neben dem durchschnittlichen Verbrauch tritt auch der CO2-Ausstoß mit beeindruckenden Werten in Erscheinung. Pro Kilometer gibt der kleinste Motor lediglich 132 Gramm CO2 an die Umwelt ab. Dank der intensiven Entwicklungsarbeit konnte der Verbrauch auch im Segment der Dieselmotoren spürbar gesenkt werden. So wird auch im Segment der Dieselmotoren eine 1,2 Liter große Variante angeboten. Der 1.2 TDI wartet mit einem maximalen Hubraum von 1.199 ccm auf. Die maximale Leistung von 75 PS kann der Fahrer jedoch erst bei einer Drehzahl von 4.000 Umdrehungen pro Minute vollständig einsetzen. Das Drehmoment liegt deutlich über dem Wert des Benziners. Durchzugsstarke 180 Newtonmeter stehen dem Fahrer bei einer Drehzahl von 1.500 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Basierend auf dieser Tatsache kann der Seat Ibiza ST in nur 14,6 Sekunden von 0 auf Tempo 100 beschleunigen. Im Durchschnitt werden vom kleinsten Dieselmotor 3,6 Liter verbraucht.