Ihr Schiebedach beim Kombi kann durch bestimmte Witterungsbedingungen oder durch den häufigen Gebrauch kaputtgehen. Dann haben Sie zwei Möglichkeiten, um dies zu beheben: Entweder Sie versuchen, das Problem selbst zu lösen oder Sie lassen einen Profi für Kombi-Modelle in der Werkstatt an Ihren Wagen.

Ein kalter Winter oder ein, bei jedem Wetter, offen stehendes Schiebedach am Auto kann durch Wasser einen Schaden nehmen. Hinzu kommt der Verschleiß der Bedienelemente, die versagen.

Schiebedach kaputt: Legen Sie selbst Hand an!

Schiebedach kaputt

Schiebedach kaputt? Dann reparieren, bevor’s regnet

Das Erste, das Sie prüfen sollten, ist die Gummiabdichtung der Kombi-Modelle. Mitunter ist diese hart geworden oder an manchen Stellen gar nicht mehr existent. Dieser Umstand beeinflusst die Dynamik und äußert sich in eventuellem Rucken oder durch keine Bewegung. Die Abdichtgummis können Sie dann mit spezieller Paste wieder geschmeidig machen, sodass das Schiebedach vom Kombi-Auto wieder sanft in seine Nische einfährt.

Außerdem sollten Sie die Motorleistung anhand des Motorengeräuschs untersuchen. Ist dies vorhanden, hat sich vielleicht nur ein Störobjekt eingefangen, welches Sie entnehmen können. Bei langer Nichtnutzung kann sich dieses aber auch einfach festgefahren haben. Sprühen Sie es dann mit speziellem Spray ein oder reiben Sie die Schienen mit Schmierfett ein. Jedes Schiebedach der Kombi-Auto-Modelle hat jeweils ein Relais für jede Bewegung. Um an dieses zu gelangen, müssen Sie unter dem Autohimmel an der Kurbel die Verblendung lösen. So gelangen Sie an diese Bauteile, die Sie auch selbst auswechseln können.

Schiebedach kaputt: Im Notfall auswechseln

Sie können bei Ihrem Kombi-Auto das Schiebedach auch selbst auswechseln. Lösen Sie dazu die Schutzverkleidung im Autoinneren, viele Kombi-Auto-Modelle haben diese meist nur eingeklickt. Entfernen Sie daraufhin den Autohimmel. Ziehen Sie Ihn dazu im geöffneten Zustand nach vorn und oben aus dem Dach heraus. Jetzt sehen Sie die eigentlichen Befestigungsschrauben, welche Sie nun vom Dach der Kombi-Auto-Modelle entfernen. Entnehmen Sie nun die Platte, um eine freie Sicht auf die Führungsschienen zu erlangen. Lösen Sie nun die Halterungen und schon haben Sie das Schiebedach vom Kombi-Auto vom Wagen getrennt.

Schiebedach kaputt: Bei Zweifeln in die Werkstatt

Für schwierige Situationen empfiehlt sich der Gang zu einer Werkstatt. Die Profiwerkstatt kann dann die fälligen Aufgaben eines kompletten Neubaus oder den Wechsel der Seilzüge für alle Kombi-Auto-Modelle vornehmen. Die Arbeiten der Fachleute werden Ihnen allerdings mit höheren Kosten verbunden sein. Ein Panoramadach nachrüsten?