In der Fahrschule haben Sie gelernt, wie Sie im Auto die Rückspiegel einstellen sollen. Aber erstens ist diese Methode für viele nicht die beste, und zweitens gibt es beim Kombi Besonderheiten, die Sie beachten sollten.

Einsteigen, Sitz einstellen, Rückspiegel einstellen: Diese Reihenfolge haben Sie wahrscheinlich auch in der Fahrschule gelernt. Und wahrscheinlich haben Sie sich auch schon einmal gefragt, ob Sie der oder die Einzige sind, bei denen der Spiegel beim Fahren noch einmal nachjustiert werden muss. Tatsächlich geht es aber den meisten Autofahrern so.

Rückspiegel einstellen: Blick in den Hof reicht nicht

Rückspiegel einstellen

Rückspiegel einstellen, um Autos zu beobachten

Wenn Sie vor Antritt der Fahrt den Rückspiegel vom Kombi-Auto einstellen, prüfen Sie diese Einstellung durch Blick auf ein statisches Bild. Eine Ecke der Hofeinfahrt, der Parkplatz, die Straßenseite mit Gehweg, vielleicht die Seitenwand Ihres Wagens. Aufgrund Ihrer Erfahrung stellen Sie den Spiegel so ein, dass das Bild Ihren Vorstellungen entspricht.

Rückspiegel für Kinder-Beobachtung: Hier klicken!

Dies ist jedoch nur ein Näherungswert: Solange Sie noch nicht losgefahren sind, wissen Sie nicht, ob die Einstellung perfekt ist. Das erkennen Sie schnell mit den Augen, so bald Sie fahren. Dann können Sie den Autospiegel einstellen, wie Sie ihn brauchen. Wenn Ihr Kombi-Auto einen modernen Spiegel hat, der sich verschiedene Einstellungen mittels Elektronik merken kann, brauchen Sie sich darum nicht zu kümmern. Aber viele Kombi-Modelle haben das nicht, vor allem die älteren Jahrgänge.

Kombi-Autos haben meistens verstellbare Rückspiegel

Dafür haben fast alle Kombi-Auto-Modelle, die heute noch fahren, zumindest innen verstellbare Außenspiegel, sodass Sie nicht durch das geöffnete Fenster greifen müssen, um diesen wichtigen Autospiegel einstellen zu können. Die Polizei sieht es nicht gern, wenn die Außenspiegel der Kombi-Auto-Modelle während der Fahrt nachgestellt werden. Sie können aber bedenkenlos während der Fahrt Ihren Beifahrer den rechten Autospiegel einstellen lassen.

Weitere Varianten von Rückspiegeln

Wenn Sie schwer geladen haben, kann es passieren, dass Sie plötzlich im Innenspiegel nichts mehr sehen. Wenn Kombi-Auto-Modelle aufgrund des zusätzlichen Gewichts hinten tiefer liegen, müssen Sie den veränderten Blickwinkel der Autospiegel zum Einstellen beachten. Sie dürfen den Innenspiegel nicht so einstellen, dass Sie Ihre Kinder oder die Ladung beobachten können. Nur Verkehr und Fahrbahn sind relevant. Wenn jemand Sie mit den Scheinwerfern von hinten stark blendet oder die Sonne sehr tief steht, können Sie den Innenspiegel zudem mit einem Handgriff so verstellen, dass das Licht umgelenkt wird und nicht mehr Ihre Augen trifft.

Wenn Kinder auf dem Rücksitz sitzen, sollte man sie gut beobachten. Dafür gibt es ganz besondere Rückspiegel. Zum Beispiel den Kinder-Beobachtungsspiegel von Smart-Planet. Den Rückspiegel kann man leicht anbringen und ist sehr gut einstellbar.