Reisen mit Kindern in einem Kombi
Reisen mit Kindern in einem Kombi

Beim Reisen mit Kindern an Verpflegung und Bargeld denken

Reisen mit Kindern in einem Kombi

Reisen mit Kindern in einem Kombi

Wer Reisen mit Kindern unternehmen möchte, muss zuvor einige Aspekte beachten. Es geht nicht allein darum, genügend Essen und Getränke mitzunehmen. Auch Bargeld und Unterhaltung sind wichtig.

Dabei gilt es bei Reisen mit Kindern zu unterscheiden: Ob die Reise mit dem eigenen Pkw, dem Zug oder dem Flugzeug geschieht. Auto-Kombi erklärt die wichtigsten Aspekte für das Reisen im Auto. 

Reisen mit Kindern im eigenen Pkw

Um für einen sicheren Transport der Kinder zu sorgen, müssen alters- und größengerechte Autokindersitze genutzt werden. Benötigt man für ein Baby beispielsweise eine Babyschale, muss es bei Kleinkindern ein Sitz mit Dreipunktgurt sein. Größere Kinder werden im Sitz mit dem regulären Fahrzeuggurt gesichert, während für Grundschulkinder meist die Sitzerhöhung ausreicht, welche bis zu einem Alter von zwölf Jahren beziehungsweise einer Körpergröße von 1,50 Metern gesetzlich vorgeschrieben ist.

Wichtig beim Reisen mit Kindern: Ausreichend Pausen einlegen! Falls möglich, sollte man mindestens alle zwei bis drei Stunden eine längere Rast einplanen, bei der sich die Kinder so richtig austoben können. Am besten genügend Essen und Getränke für die Fahrt mitnehmen, damit es an der Raststätte nicht zu teuer wird. Sonst muss man einen Autobahnparkplatz oder einen Autohof anfahren. So oder so, für den Notfall immer Bargeld mitnehmen. Dazu gehören auch Münzen, um zum Beispiel an einer Telefonzelle anrufen oder auf der Toilette die Benutzung mit Kleingeld bezahlen zu können. Fürs Ausland: Kreditkarte sollte international einsetzbar sein. Dazu den Pin-Code merken, um bei Diebstahl des Bargelds neues Geld am Geldautomaten abheben zu können. Beim Reisen mit Kindern muss alles sehr schnell gehen; Kinder haben im Auto wenig Geduld.

Reisen mit Kindern: Woran noch denken?

Kindern wird schnell langweilig. Deshalb einige Bücher und CDs einpacken, die bei längeren Fahrten im Auto oder auch während eines Fluges gehört werden können. Ein tragbarer DVD-Player mit kindgerechter DVD-Sammlung sorgt bei längeren Reisen für Ablenkung.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Blitzer-Apps: Hier die fünf besten Apps gegen Radarfallen

    Blitzer-Apps helfen gegen Radarfallen. Foto: Adobe / S. Engels
  • Vorsicht, wenn Sie mit dem Auto in der Türkei fahren

    Mit dem Auto in der Türkei. Foto: Adobe / daboost
  • Schritt-für-Schritt-Anleitung: Wie man ein Auto mieten kann

    Man kann heutzutage ohne Probleme ein Auto mieten. Foto: Adobe / kegfire
  • Maut im Ausland: Diese Informationen brauchen Sie!

    Für die Mautgebühren braucht man ausreichend Kleingeld. Foto: Adobe / SZ-Designs
  • So schaffen Sie jede längere Autofahrt mit Baby 

    Autofahrten mit Baby: am besten rückwärts platzieren. Foto: Adobe / hedgehog94
  • Roadtrip im Südwesten der USA: Mit diesen Tipps wird die Autoreise zum Erfolg

    Roadtrip im Südwesten. Foto: Adobe / Mikael Damkier