Eigentlich kennt jeder Fahrer die Problematik: Alkoholika und Fahren vertragen sich nicht. Das gilt zum einen für die Sicherheit im Straßenverkehr, aber auch der Bußgeldkatalog ist recht eindeutig, was das Fahren unter Alkoholkonsum angeht.Können Promillerechner helfen?

Als fahruntüchtig gelten Fahrer bereits ab 0,3 Promille, ab 0,5 Promille kann die Fahrerlaubnis entzogen werden und das Bußgeld beträgt mindestens 500,- Euro, auch eine MPU kann im Wiederholungsfall die Folge sein.

Besonders kritisch wird es ab 1,1 Promille, denn dann sind nicht nur drei Punkte in Flensburg die Folge, sondern auch Geld- oder Freiheitsstrafe und der Führerschein ist für mindestens sechs Monate eingezogen.

Der Einsatz von einem Promillerechner

Promillerechner

Promillerechner beim Alkoholtest. Foto: Adobe / benjaminnolte

Um besser einschätzen zu können, wie der Promillestand nach Wartezeit ist, haben sich verschiedene Formen von Promillerechnern etabliert. Diese sollen einen Überblick darüber gewähren, wie hoch der Blutalkoholwert nach genossenem Alkohol und vergangener Wartezeit ist.

Als Autofahrer kann ein Promillerechner also ein nützliches Tool sein, um festzustellen, ab wann man wieder theoretisch fahrtüchtig ist. Das Gerät gibt es für wenig Geld bei Amazon zu kaufen und passt in jedes Handschuhfach. Damit ist gewährleistet, dass Autofahrer auf die Schnelle zumindest einen Hinweis bekommen, ob sie sich an ein Lenkrad setzen sollten oder nicht.

Gute Promillerechner brauchen vorab grundsätzliche Körperwerte

Promillerechner funktionieren insgesamt recht ähnlich und benutzen für die Berechnungen des Promillewertes mehrere Parameter.

Grundsätzliche Werte, die zur Berechnung des Promillewertes wichtig sind, sind Größe, Körpergewicht, Geschlecht, Alter und zugenommener Alkohol. Um den Abbau adäquat berechnen zu können, werden außerdem Beginn und Ende des Alkoholkonsums angegeben – hieraus errechnen Promillerechner dann einen ungefähren Blutalkoholwert.

Die Basis hierfür sind die Mengenangaben der Alkoholika, sowie deren alkoholischer Prozentwert und die Rate von Abbau des Blutalkohols pro Stunde.

Erweiterte Faktoren beziehen etwa auch den Mageninhalt ein, in Apps werden auch Getränke oder persönliche Daten wie Größe und Gewicht gespeichert.

Manche Promillerechner beziehen auch Alkohol von Vortagen ein, denn dieser Restalkohol (der größtenteils aus Fuselalkoholen besteht) wird im Körper erst abgebaut, wenn der neu zugeführte reine Alkohol abgebaut wurde.

Ungenauigkeit bei Berechnung der Promillewerte

Autofahrer sollten aber unbedingt beachten, dass jeder Promillerechner nur ein ungefähres Maß des Blutalkohols angeben kann und nicht in der Lage ist, über die Fahrtüchtigkeit zu entscheiden. Denn neben objektiven Zahlenwerten, sind auch individuell physiologische Faktoren für den Abbau von Alkohol im Blut verantwortlich. Auch die Tagesform, Medikamente oder Krankheiten beeinflussen maßgeblich die Verarbeitung von Blutalkohol.

Auch unterschiedliche Geräte liefern unterschiedliche Ergebnisse, da sie andere Formeln benutzen oder gewisse Parameter einbeziehen, beziehungsweise ausklammern.

Dessen sollten Autofahrer sich bewusst sein, wenn sie die Hilfe eines Promillerechners heran ziehen. Solche Rechner liefern lediglich grobe Werte, die eine Orientierungshilfe darstellen sollen und stellen keinen Blankoscheck zum Autofahren aus.
Bei der Anwendung eines Promillerechners ist also immer Vorsicht geboten, denn eine genaue Blutalkoholmessung kann durch keine Formel der Welt ersetzt werden.

Promillerechner gibt es als Formulare im Internet:

Erhältliche Apps für das Smartphone sind beispielsweise:

  • Promille-Rechner – Eine einfache App für unterwegs, die allerdings nur Basisfunktionen bietet
  • iBAC CalculatorFree – Diese App bietet Zugriff auf eine große Auswahl an Getränken und bietet außerdem Statistiken über den errechneten Abbau von Blutalkohol
  • IntelliDrink PRO – Eine sehr umfangreiche App, die Werte für mehrere Anwender bietet. Es lassen sich viele Getränke aus der verfügbaren Liste auswählen und wenn die App schon während des Abends bedient wird, zeigt sie steigenden und sinkenden Blutalkoholspiegel.