Schöner Frühling, unschöne Flecken auf dem Lack vom Kombi-Auto. Es ist gut, zu wissen, wie Harz- und Honigtauflecken auf dem Auto beseitigt.

Der Frühling ist da, die Bäume beginnen wieder grün zu werden, der Lack vom Kombi-Auto erstrahlt im frischen Glanz. Wäre da nicht der Honigtau und das Baumharz, dessen Entfernung vom Auto eine beschwerliche Angelegenheit bei der Autopflege ist.

Die besten Lackschutzmittel fürs Auto im Überblick – hier klicken!

Lack schützen – Arbeit beginnt schon im Frühjahr

Lack schützen: Vorher gründlich reinigen. Foto: Adobe / gradt

Lack schützen: Vorher gründlich reinigen. Foto: Adobe / gradt

Vor allem für Autobesitzer, die ihr Kombi-Auto außerhalb und nicht in einer Garage parken müssen, können die sprießenden Bäume zu einer echten Belastung werden. Die Bäume produzieren eine süße Lösung: den Morgentau. Diese süße Lösung dient zahlreichen Insekten als Nahrung und ist daher besonders im Frühjahr gefährlich.

Steht das Auto unter einem Baum, kann der Morgentau schnell auf den Lack tropfen. Der Baumharz lässt sich dann kaum noch entfernen und vom Lack lösen. Was sollte man unternehmen, um sich gegen solche Gefahren auf dem Lack zu wappnen?

Lack schützen: Lieber Vermeiden als Putzen

Die beste Methode, um unbeschadet mit dem Kombi-Auto durch den Frühling zu kommen, liegt in der Vermeidung von Verschmutzungen durch Honigtau und Baumharz. Wenn Sie eine Garage besitzen, sollten Sie diese im Frühjahr für ihr Kombi-Auto nutzen, um den Lack zu schonen. Achten Sie, wenn Sie unterwegs sind, auf umstehende Bäume. Insbesondere Linden können sich zum Problem für Ihr Kombi-Auto entwickeln.

Die besten Lackschutzmittel fürs Auto im Überblick – hier klicken!

Da es aber nicht immer möglich ist, Parkplätzen unter Bäumen auszuweichen und Baumharz entfernen äußerst mühsam ist, sollten sie den Einsatz einer Autoplane abwägen. Dies ist zwar, vor allem bei häufiger Benutzung, durchaus zeitraubend, es schützt jedoch auch den Lack ihres Kombi-Auto und erspart unnötige Kosten und Zeitaufwand um Baumharz zu entfernen.

Schutzmaßnahme: Sofort Baumharz am Lack entfernen

Sollte der Lack Ihres Autos bereits Spuren von Honigtau aufweisen, verhindert das schnelle Handeln größere Schäden für das Kombi-Auto. Für den schnellen Einsatz gegen Honigtau und die Entfernung von Baumharz eignen sich Desinfektionsmittel für die Hände. Das Mittel wird für den Lack wird auf einen Lappen aufgetragen.

Bei wenig einziehenden Harzen genügt meist sogar handelsübliches Salatöl. Bei sehr hartnäckigen Resten, können sie auch zu härteren Methoden greifen. Ein gutes Mittelmaß gegen Honigtau bietet Schleifknete, womit Sie jedoch sehr vorsichtig umgehen sollten. Bei Unsicherheiten wenden Sie sich an einen Fachmann, da Lackschäden zu Rost und somit zu schwerwiegenderen Problemen führen können.

Wie die Grundreinigung im Frühjahr am besten läuft, erklären wir hier.