Lachgas und Nitro – zwei Wunderwaffen, die nicht nur Geschwindigkeitsfanatikern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Die Verwendung von Lachgas in Ihrem Kombi-Auto ist eine effektive Methode, welche der Leistungssteigerung von Verbrennungsmotoren dient. Eine Methode, die noch mehr Fahrspaß verspricht und beim Einsatz von Nitro ihre Vollendung findet.

Lachgas und Nitro – zur Beschleunigung von Ihrem Kombi-Auto

Möchten Sie Ihr Kombi-Auto mit Lachgas aufwerten, wenden Sie einen Sauerstoffträger an, der ebenfalls als Distickstoffmonoxid bekannt ist. Der Effekt dieses Stoffes besteht darin, dass die Motorleistung Ihres Fahrzeugs aufgrund einer Steigerung des Drehmoments erhöht wird. Die Lachgaseinspritzung kann in nahezu allen Verbrennungsmotoren erfolgen, allerdings ist die Methode zur Erhöhung der Triebwerkskapazitäten bei Aggregaten, die bereits Modifikationen bezüglich ihrer Kompression bzw. des Zündzeitpunkts aufweisen, nur beschränkt empfehlenswert.

Eine Besonderheit von Lachgas besteht darin, dass dieser Stoff ab einer Temperatur von 575 °C das Stickstoffmonoxid als Distickstoffmonoxid in ein Sauerstoffatom sowie zwei Stickstoffatome splittet. Der Effekt dieser Trennung hat zur Folge, dass zusätzlicher Sauerstoff für die Verbrennung vorhanden ist, der wiederum eine schnellere und zugleich energiereichere Verbrennung ermöglicht. In diesem Zusammenhang obliegt es Ihnen beziehungsweise den Gegebenheiten von Ihrem Kombi-Auto, welche Möglichkeiten der Lachgaseinspritzung Sie bevorzugen. Wenden Sie beispielsweise das trockene System an, wird das Gas unmittelbar in den Motor eingespritzt. Zusätzlich muss der ebenfalls notwendige Kraftstoff durch die Kraftstoffspritzanlage des Motors geliefert werden.

Fällt Ihre Wahl auf das nasse System, wird das Lachgas in Ihr Kombi-Auto im Zusammenspiel mit Benzin über eine oder mehrere Mischdüsen integriert. Bevorzugen Sie hingegen das Direct-Port-System, können Sie auf Varianten zurückgreifen, die mindestens eine Einspritzdüse je Zylinder besitzen.

Nitro erhöht die Motorleistung zusätzlich

Häufig wird der Begriff Lachgas in einem Atemzug mit dem Stoff Nitro oder Nitromethan genannt. Allerdings gelten beide Begriffe für zwei verschiedene Stoffe. Ist von einer Einspritzung mit Nitro die Rede, wird neben dem Lachgas zusätzlich das Hilfsmittel Nitro oder Nitromethan verwendet. Der Effekt dieser Methode besteht darin, dass die Leistung des Motors am Kombi-Auto noch einmal zusätzlich erhöht ist. Allerdings sollten Sie wissen und darauf achtgeben, dass Ihr Triebwerk unter Anwendung des Nitro noch stärker in Mitleidenschaft gezogen wird – dieser Wirkstoff verursacht eine extrem mechanische und thermische Überbeanspruchung des Aggregats. Weiterlesen…