Kraftstoffanlage-kaputt-post-thumb

Kraftstoffanlage kaputt: Schnelle Hilfe notwendig

Die Kraftstoffanlage Ihres Kombis ist das Nervensystem des Fahrzeugs. Streikt die Kraftstoffanlage, ist es gut, wenn Sie wissen, wie Sie unterwegs für Abhilfe sorgen können.

Ist die Kraftstoffanlage kaputt, so bedeutet das nicht gleich einen völligen Funktionsausfall vom gesamten Kombi-Auto. Im überwiegenden Teil der Fälle sind einzelne Elemente wie Schläuche oder die Kraftstoffpumpe defekt oder zumindest nur eingeschränkt leistungsfähig. Hierbei kann es von Vorteil sein, schon früh auf eventuelle Signale und Auffälligkeiten wie Benzingeruch im Kombi-Auto zu achten.

Wie merkt man, dass die Kraftstoffanlage kaputt ist?

Als Zeichen dafür, dass die Kraftstoffanlage kaputt ist, kann gedeutet werden, wenn der Tank nicht mehr vollständig leer gefahren werden kann. Allgemeines Symptom ist vor allem ein spürbarer Leistungsabfall, da das Benzin-Luftgemisch im Motor vom Kombi-Auto nicht mehr hinreichend hergestellt und verbrannt werden kann. Aber auch ein Ruckeln beim Fahren der jeweiligen Kombi-Auto-Modelle kann darauf hindeuten, dass die Kraftstoffanlage kaputt ist. Handelt es sich bei einem Defekt wirklich um die Pumpe, so ist meist auch ein verändertes Geräusch bei laufendem Motor wahrzunehmen.

Kraftstoffanlage kaputt: Schnelle und dauerhafte Hilfe

Kraftstoffanlage kaputt

Kraftstoffanlage kaputt – woran kann man das sehen?

Handelt es sich wirklich um einen Defekt der Kraftstoffpumpe, so kann die Reparatur nur in einer Werkstatt erfolgen. Kombi-Auto Modelle sind ganz unterschiedlich, da kann die Reparatur modellabhängig teuer werden, weil meist der Tank ebenfalls ausgebaut werden muss. Kurzfristige Hilfe bringt erst mal schnelle Abkühlung, womit die Pumpe vorübergehend wieder auf Leistung gebracht werden kann. Günstiger wird es für den Halter der verschiedensten Kombi-Auto-Modelle nur, wenn lediglich einzelne Teile in der Kraftstoffanlage betroffen sind, so kann ein defekter Schlauch, schnell gefunden und fachgerecht ausgetauscht werden. Dieser Fall schont sowohl die Nerven als auch den Geldbeutel.

Kraftstoffanlage kaputt! Wirklich selber reparieren?

Ist die Kraftstoffanlage beim Kombi-Auto kaputt und man möchte diese selbst wieder reparieren, so sollte darauf geachtet werden, ob diese in die Einspritzpumpe integriert ist. Das macht eine Reparatur meist etwas komplizierter. Nicht alle Kombi-Auto-Modelle sind jedoch so konstruiert, bei manchen ist die Pumpe leichter zugänglich und man kann sie mit dem richtigen Werkzeug auch selbst austauschen. Im Allgemeinen sollte jedoch davon abgeraten werden, vor allem wenn es sich um den Einbau einer gebrauchten Pumpe handelt, da diese Autoteile unter ständiger Beanspruchung stehen und somit nur eine gewisse Lebensdauer aufweisen. Weiterlesen…

Das könnte Sie auch interessieren

  • E10 getankt? Wehe, wenn das Auto keinen Biosprit verträgt

    Wehe, man hat e10 getankt. Foto: Adobe / nmann77
  • Regeln, die Sie beim Getriebeölwechsel beachten sollten

    Es gibt Regeln für einen Getriebeölwechsel. Foto: Adobe / Dusko
  • Wenn die Kupplung quietscht und hakt: Ursachen und Abhilfe

    Die Kupplung quietscht? Es geht um das linke Pedal. Foto: Adobe / nagydodo
  • Plötzlich Benzingeruch im Auto: So findet man schnell die Ursache

    Um Benzingeruch festzustellen, braucht man keine feine Nase. Foto: Ocean23
  • Auto offen? Wenn der elektrische Fensterheber versagt

    Wenn der Fensterheber versagt, muss man an die Geräte ran. Foto: Adobe / V. Reichenberg
  • Autoradio gesperrt und Code verlegt? So schaffen Sie Abhilfe!

    Autoradio gesperrt: Was kann man dann tun? Foto: Adobe / Matthias Ott