Zögern Sie noch mit dem Kauf eines Kombi-Autos? Dafür gibt es keinen Grund, denn Sie werden überrascht sein, dass Ihre Zweifel völlig unbegründet sind.

Sie zweifeln also immer noch, ob Sie sich ein Kombi-Auto zulegen sollten? Ohne Grund. Ein Kombi-Auto ist nicht schwerer zu fahren als ein Kleinwagen. Die Eigenheiten der Kombi-Auto-Modelle sind weitestgehend überholt. Die meisten Kombis locken Sie heute zudem serienmäßig mit Einparkhilfen, Servolenkung und ESP.

Es gilt, in einem Kombi die Angst zu überwinden

Sind Sie Fahranfänger, haben Sie es oft schwer sich auf ein größeres Fahrzeug einzulassen, als Ihr Fahrschulfahrzeug. Lassen Sie sich nicht verunsichern, die Ängste, die Ihnen im Kopf umherschwirren, sind völlig unbegründet. Doch schon bei Ihrer erster Fahrt im Kombi wird es Ihnen nicht anders vorkommen wie in einem Kleinwagen.

Es ist zugegeben nicht einfach, in einer eng zugeparkten Stadt mit einem Kombi-Auto eine geeignete Lücke zu finden, aber dafür entschädigt Sie ein Kombi-Auto mit Komfort und Platz für die Familie und Reisen. Neuere Kombi-Modelle bieten Stauraum und Komfort schon ab 12.000 Euro. Besonders Diesel-Modelle überzeugen mit neuen Motoren für äußerst genügsamen Verbrauch auf langen Strecken.

Kombi-Modelle schenken Ihnen zusätzliche Sicherheit

Sie sind oft unterwegs, arbeiten im Außendienst und haben keinen Dienstwagen? Entscheiden Sie sich für eines der Kombi-Modelle, haben Sie neben viel Platz auch mehr Sicherheit im Kombi-Auto. So ist es nicht nur das weite Heck, sondern auch die meist weiteren Kotflügel, die für ausreichend Puffer und Knautschzone sorgen.

Mehr Airbags auf den vorderen Sitzen sowie in der hinteren Sitzreihe geben einem Fahranfänger zudem Sicherheit.

Haben Sie sich für ein Kombi-Auto entschieden, lohnt es sich eine Probefahrt zu machen, denn die Sicht aus einem Kombi ist nicht immer gleich gut. Auch zum Einparken lohnt es sich für Sie vorher einmal auf einen Verkehrsübungsplatz zu fahren, sodass Sie sich der Größe bewusst werden, damit Sie stressfrei einparken können.

Fahrsicherheitstrainings schulen und verringern Versicherungssätze

Fahranfänger können auch bei großen Automobilklubs Fahrsicherheitstrainings für Kombi-Auto-Modelle absolvieren. Dort werden Sie in den Eigenheiten Ihres Kombis geschult und trainiert, um eventuell gefährlichen Fahrmanövern vorzubeugen. Diese Fahrsicherheitstrainings werden von den Versicherern belohnt, indem die Versicherungssätze angepasst werden, nachdem das Sicherheitstraining erfolgreich abgeschlossen wurde.

Auf jeden Fall lohnt sich die Anschaffung eines Kombi-Autos, denn egal ob als Fahranfänger oder als Kombi-Neuling: Dieses Fahrzeug ist ein Klassiker in allen Lebenslagen.