An Ihrer Innenverkleidung können Sie nicht reparieren wie die Profis. Trotzdem lassen sich kleinere Schäden ausbessern und scharfe Kanten beseitigen.

Wenn im Cockpit von Ihrem Kombi-Auto noch alles glänzt, fahren Sie entweder einen neueren Wagen oder waren immer sehr gewissenhaft.

Haben Kombi-Auto-Modelle aber einmal ein gewisses Alter überschritten, bleiben Kratzer, Macken und Risse am Interieur nicht aus. Spätestens bei scharfen Kanten sollten Sie handeln.

Innenverkleidung reparieren: Auch die Ästhetik zählt

Innenverkleidung reparieren

Innenverkleidung reparieren: Da gibt’s einiges zu tun

Wie viel ist Ihnen bei Ihrem Auto das Cockpit wert? Vielleicht gehören Sie zu den vielen Fahrern, die zufrieden sind, wenn ihr Kombi-Auto innen immer sauber und aufgeräumt ist. Vielleicht fahren Sie aber auch eins der Kombi-Auto-Modelle, die serienmäßig oder nachträglich mit einer besonders schicken Innenausstattung ausgerüstet worden sind.

Das notwendige Zubehör ist günstig zu haben und kann online bestellt werden – einfach hier zum Überblick klicken!

Wenn Sie bei Ihrem Wagen großen Wert auf Design und Ästhetik legen, stört Sie ein Kratzer an der Holzverkleidung natürlich sehr. Fahren Sie Ihr Kombi-Auto jedoch als Baustellenfahrzeug, legen Sie weniger hohe Maßstäbe an. Wie auch immer Ihre persönlichen Präferenzen sind: Es sollte in keinem Auto das Cockpit Verletzungsrisiken bergen. Wenn durch Risse, Brüche oder Verformungen scharfkantige Stellen entstanden sind, lassen Sie entweder das komplette Teil austauschen oder flicken Sie es so sachgemäß wie möglich. Die Ästhetik hausgemachter Reparaturen am Auto-Cockpit ist meist zweitklassig, aber das Ergebnis kann trotzdem so gut werden, dass es jahrelang hält und allen Sicherheitsregeln entspricht.

Innenverkleidung reparieren und Plastikteile flicken

In so gut wie jedem Auto sind Cockpit und Innenraumverkleidungen aus Kunststoff oder Carbon (Kohlenstoff). Um diese Materialien unsichtbar zu reparieren, ist viel fachmännische Arbeit nötig. Einen Riss im Schaltsack von Ihrem Kombi-Auto oder eine gebrochene Zierumrandung brauchen Sie nicht zu flicken: Für die allermeisten Kombi-Auto-Modelle gibt es solche Kleinteile für entsprechend kleines Geld im Zubehörhandel.

Ist in Ihrem Kombi-Auto etwas Größeres kaputt, etwa das Armaturenbrett oder eine Türverkleidung, können Sie das mit Klebeband oder dünnen Carbonfasermatten reparieren. Damit beugen Sie auch vor, dass Staub oder Krümel eindringen und sich festsetzen. Das macht Kombi-Auto-Modelle innen sehr unansehnlich.

Überlegen Sie, ob Ihnen bei Ihrem Auto das Cockpit eher Geld oder Zeit wert ist und wie viel davon Sie investieren möchten. Wenn Sie mit Glasfasermatten oder Epoxidharzklebern arbeiten, treffen Sie unbedingt die vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen. Vor allem die Klebstoffe sind aggressiv.