Umweltbewusstsein mit Elektromotoren: Wie die Zukunft der Stromspeicherung in Ihre Garage verlegt werden könnte und Sie und die Umwelt davon profitieren, zeigen die Versuche, einen Elektromotor fürs Auto durchzusetzen..

Die Strom-Revolution ist in Deutschland in vollem Gange – die erneuerbaren Energien sind auf dem Vormarsch und lösen fossile und atomare Kraftwerke ab. Doch ein Problem der Erneuerbaren ist noch nicht gelöst: die komplizierte Speicherung des Stroms. Eine mögliche Antwort findet sich in Ihrem elektronischen Kombi-Auto.

Auto mit Elektromotor als Ökostrom-Speicher

Elektromotoren

Elektromotor aufladen

Ein Großteil des produzierten Stroms aus erneuerbaren Energien muss dann gespeichert werden, wenn er anfällt. Das bedeutet, dass Wind- und Solarkraftanlagen – im Gegensatz zu den fossilen Brennträgern – nur Energie liefern, wenn beispielsweise die Sonne scheint oder der Wind weht. In diesem Moment kommt in naher Zukunft womöglich Ihr Kombi-Auto als Ökostrom-Speicher ins Spiel: Planungen unter dem Fachbegriff “Vehicle to Grid”, kurz als V2G bezeichnet, sollen Ihr Auto zum mobilen Ökostrom-Aggregat machen, indem gerade produzierte Energie in Ihrem Akku gesichert wird.

Wenn dann zu einem späteren Zeitpunkt Bedarf im bundesweiten Stromnetz besteht, wird die gesammelte Energie aus Ihrem Elektroauto wieder eingespeist. Dies garantiert die ununterbrochene Belieferung der Kunden auch in Zeiten, in denen Wind und Sonne nicht ausreichend zur Verfügung stehen.

Elektromotor schont die Umwelt auf mehrfache Weise

Mit dieser neuen Technik sorgen die Elektroauto-Hersteller dafür, dass eines der größten Probleme der erneuerbaren Energiegewinnung gelöst wird: Bisher stehen für den weiteren Ausbau schlichtweg zu wenig Speicherkapazitäten zur Verfügung. Durch die dezentrale Speicherung in Ihrem Kombi-Auto könnten landesweit kleine Speichermöglichkeiten für gewonnenen Strom entstehen. Die Bundesregierung forciert seit einiger Zeit konkrete Pläne, die dafür sorgen sollen, dass spätestens 2025 das einmillionste Elektroauto auf deutschen Straßen unterwegs ist. Denn noch laufen fossile Kraftwerke weiter, obwohl ihre Energie nicht gebraucht wird, nur um im Notfall einspringen zu können, falls es beispielsweise zu einer plötzlichen Windstille und einer damit verbundenen Stromknappheit kommt. Speicherlösungen, wie der Akku in Ihrem Auto, könnten nun in naher Zukunft dafür sorgen, dass diese Kraftwerke komplett abgeschaltet werden können.

Autofahrer entscheiden mit Elektroautos über den Erfolg

Je mehr Käufer sich für ein Elektroauto entscheiden, desto sicherer, zuverlässiger und günstiger wäre dieses System. Forscher gehen davon aus, dass ein Elektroauto zur Speicherung von Ökostrom in jedem zehnten deutschen Haushalt ausreichen würde. In Kombination mit anderen herkömmlichen Speichermethoden wie Pumpspeicherkraftwerken wäre so ein vollständiger Wechsel in die Ökostrom-Ära möglich. Ein probates Mittel zum Umweltschutz.

Der Markt der Elektro-Autos im Ländervergleich