Wenn man eine Menge transportieren muss, eine große Familie hat oder zum Beispiel gerne mit dem Auto verreist, sind Kombis mit Sicherheit eine gute Wahl. Denn unter den Pkws ist der Kombi der Inbegriff für ein Auto mit besonders großem Ladevolumen. Jede Menge Gepäck, eine ganze Familie und eventuell noch der Hund passen rein.

Und trotzdem kann man entspannt und mit ausreichend Platz im Innenraum die Reise in den Urlaub antreten. Steht der Kauf eines neuen Modells auf dem Plan, kann das aber teuer werden.

Da kann es schon mal sein, dass man sich den Gang zum Chef für eine Gehaltserhöhung überlegt oder das Sparschwein plündert. Der ein oder andere träumt vielleicht sogar vom großen Gewinn im Online Casino, um die Kasse etwas aufzustocken. Sollte das der Fall sein, wäre man mit einem Anbietercheck vorab gut beraten. Das 888casino ist seriös und wäre beispielsweise auch für Neulinge eine gute Anlaufstelle, um sein Glück zu testen.

Für wen das alles aber nichts ist, braucht sich keine Sorgen machen. Es gibt auch zahlreiche günstigere Kombis, die den eigenen Geldbeutel nicht so stark belasten.

Die Kombis haben viele Fans

Die meisten Kombis haben eine senkrechte Heckklappe, eine große Ladefläche und aufgrund des deutlich längeren Daches eine zusätzliche tragende Fahrzeugsäule. In Amerika sind die Kombis unter der Bezeichnung „Station Wagons“ bekannt und sind dort in den 80er Jahren viel von Kleingewerbetreibenden und Handwerkern genutzt worden. Diese Modelle galten in der Öffentlichkeit als bieder und boten dem Fahrer und den weiteren Insassen in der Regel wenig Fahrkomfort.

Das liegt inzwischen eine ganze Weile zurück und die Kombis haben in den vergangenen Jahrzehnten vor allem beim Komfort enorm nachgelegt. Gute Beispiele für komfortable Varianten sind der Audi A4 Avant, der VW Passat oder die Kombis aus dem Hause Volvo. Da diese Modelle mittlerweile bei den Käufern auf so große Beliebtheit stoßen, bieten die meisten Automobilhersteller entsprechende Kombis in ihrem Portfolio an. Im weiteren Verlauf des Artikels werden nun auf die Vorzüge dieses Autos eingegangen und die drei beliebtesten Modelle kurz vorgestellt.

Der Kombi als praktischer Allrounder

Egal ob ein Ausflug mit Familie inklusive Hund auf dem Programm steht oder ob es beispielsweise um eine berufliche Nutzung als Handelsvertreter geht: In einem Kombi ist für jeden Zweck ausreichend Platz vorhanden. In der Vergangenheit waren die Fünftürer die ersten Autos, die über eine umklappbare Rückbank verfügten. Dadurch konnte man die Ladefläche in einem Kombi deutlich vergrößern. Das ist auch heute noch ein großer Vorteil dieser Fahrzeugkategorie. Handelt es sich um einen Kombi aus dem höheren Preissegment, verfügen die Fahrzeuge zumindest optional über eine Bodenplatte. Die kann für eine leichtere Beladung ein-und ausgefahren werden.

In allen Kombis findet man ebenfalls heutzutage Gitter oder Netze, um den Laderaum von den Sitzplätzen zu trennen und die Sicherheit auf der Fahrt zu erhöhen. Kombis sind im Normalfall im Vergleich mit einem Standard Pkw etwas teurer, was an einem höheren Aufwand bei der Produktion liegt. Schließlich besitzt der Kombi eine größere Heckklappe, eine klappbare Rücksitzbank, zusätzliche Seitenfenster, eine extra verstärkte Hinterachse und häufig eine Dachreling.

Die beliebtesten Kombis: Das sind die Top-Modelle

Die beliebtesten Kombis

Die beliebtesten Kombis, z.B. der Audi RS4 Avant. Foto: Audi

VW Passat Variant, Ford Focus Turnier und Skoda Fabia Combi

Bei den Kombis gibt es in den unterschiedlichen Preisbereichen überaus beliebte Modelle. In der oberen Mittelklasse ist Volkswagen mit seiner Passat Variante bei den Käufern die beständige Nr. 1. Allerdings ist der Passat als Kombi nicht gerade günstig und liegt preislich je nach Ausstattung teilweise bei über 40.000 Euro. Dafür kann man sich dann aber über einen leistungsstarken 2.0 TDI mit 190 PS freuen. Darüber hinaus bekommt man die Passat Variant auf Wunsch auch mit einem 7-Gang- Doppelkupplungsgetriebe und als Sonderausstattung mit Rückfahrkamera, Navigationssystem und abgedunkelten Seitenscheiben im hinteren Bereich.

Deutlich günstiger ist im Vergleich der Ford Focus Turnier, den es als 1.5 Eco Boost mit starken 150 PS und einem 8-Gang-Automatikgetriebe in der Ausstattungslinie Titanium für einen Preis von knapp über 25.000 Euro gibt. Bei diesem Preis kann man sich bereits über eine hochwertige Leder-Stoff-Polsterung und beheizbare Vordersitze freuen. Ford hat aber noch mehrere interessante Modelle im Angebot, wo für jeden Kombi-Liebhaber mit Sicherheit etwas dabei ist.

Den Skoda Fabia Combi gibt es noch deutlich günstiger. Der Kombi des tschechischen Herstellers hält für einen Preis von 16.000 Euro einen 1.0 TSI Motor mit einer Leistung von 95 Ps bereit. Die Ausstattungslinie Ambition hält für den Käufer zusätzliche Annehmlichkeiten für den perfekten Komfort bereit. Begeistern kann der günstige Fabia Combi für diesen Preis auch mit Sportsitzen und dem Dynamik-Ausstattungspaket.