//Autokratzer entfernen: So sparen Sie bares Geld

Autokratzer entfernen: So sparen Sie bares Geld

Als Autobesitzer ärgern Sie sich schnell über große und kleine Kratzer im Lack Ihres Fahrzeugs. Doch der teure Weg in die Lackiererei kann jedoch in vielen Fällen vermieden werden.

Obwohl Sie Ihr Kombi-Auto hegen und pflegen, finden sich immer wieder neue Kratzer im Lack? Mit diesem Ärgernis muss sich wohl jeder Autobesitzer plagen – besonders anfällig zeigen sich aber Kombi-Modelle. Die Behandlung durch den Fachmann scheint die einzige Alternative zu sein. Unter Beachtung einiger Tipps sind Sie jedoch selbst in der Lage, Autokratzer zu entfernen.

Autokratzer entfernen mit einfachen Mitteln

Kleine Autokratzer entfernen

Kleine Autokratzer entfernen

Kombi-Modelle bieten enormen Stauraum und werden daher gern für den Transport der verschiedensten Dinge genutzt. So praktisch dies auch sein mag – es gibt eine Kehrseite der Medaille. Denn die besondere Form der Nutzung macht Kombi-Auto-Modelle besonders anfällig für Beschädigungen im Lack.

Die besten Pflegemittel für Autolack – hier klicken!

Leider ist es sehr teuer, Autokratzer entfernen zu lassen. Daher lohnt es sich durchaus, im Schadensfall erst einmal selbst Hand am Kombi-Auto anzulegen. Die einfachste Art, Autokratzer zu entfernen: Gönnen Sie Ihrem Fahrzeug eine Nanolackversiegelung.

Immer nachhaltig die Autokratzer entfernen

Eine solche Lackierung bedeutet zwar zunächst eine Investition, schützt Ihr Kombi-Auto dafür allerdings zuverlässig und beugt der Entstehung von Lackschäden wirkungsvoll vor. Ist der Schaden bereits entstanden, lässt er sich mithilfe einiger Tricks recht gut in Eigenleistung beseitigen. Handelt es sich lediglich um oberflächliche Kratzer, bietet sich beispielsweise das Schleifen an: Greifen Sie zu einer für Kombi-Auto-Modelle passenden Politur mit Schleifpartikeln und polieren Sie den Kratzer hiermit.

Lackstift verdeckt Autokratzer nur oberflächlich

Eine andere Methode, Autokratzer zu entfernen, ist die Verwendung eines Lackstifts mit anschließender Politur. Für jedes der Kombi-Auto-Modelle sollte sich ein geeigneter Stift in der jeweils benötigten Farbe problemlos finden lassen. Tiefere Kratzer erfordern etwas mehr Aufwand: In diesem Fall müssen Sie Ihr Kombi-Auto an der fraglichen Stelle zunächst mithilfe einer Poliermaschine oder eines anderen Schleifgeräts behandeln.

Im nächsten Schritt gilt es, einen Speziallack aufzutragen, welcher das Fahrzeug vor dem Eindringen von Feuchtigkeit bewahrt. Erst danach sollten Sie einen farblich passenden Lack auftragen und zum Abschluss noch einmal polieren.

Autokratzer entfernen: Im Ernstfall zur Lackiererei

Unter Beachtung dieser Tipps können Sie Autokratzer selbst einfach entfernen. Wenn der Schaden eine gewisse Geringfügigkeitsgrenze jedoch überschritten hat und Sie über das entsprechende Know-how schlichtweg nicht verfügen, sollten Sie die Ausbesserung jedoch bevorzugt dem Fachmann überlassen. Der Weg muss Ihr Kombi-Auto dabei nicht zwangsläufig in die Lackiererei führen: Eine günstige Alternative ist die Beauftragung eines Aufbereiters. Möchten Sie die Wagenfarbe ändern?

Von |2014-08-31T16:54:45+00:0006. 07. 2012|1 Kommentar

Über den Autor:

Unter dem Namen Ocean23 betreibt Peter Gottschalk ein Online Marketing Projekt, das Verticals aus den Bereichen Life Style, Autos, Reise und Financial Services sowie Technologie (Gadgets und Videostream) bündelt. Ehrliches Feedback willkommen!

Ein Kommentar

  1. mark w. 08. 04. 2013 um 19:33 Uhr - Antworten

    das erinnert mich daran meinem boot mal wieder einen neuen anstrich verpassen, nur was den bootslack angeht hab ich mich noch nicht entschieden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. MEHR ERFAHREN Ok