> Peugeot Kombi

Kategorie Peugeot Kombi

Peugeot Kombi ist zweckmäßig, sinnvoll und preiswert

Peugeot Kombi
Auch wenn das Angebot an Kombis des französischen Autoherstellers Peugeot so umfangreich ist, dass es auf den ersten Blick beinahe schon unübersichtlich erscheint, lässt es sich doch schnell im Ganzen charakterisieren: Zweckmässig, sinnvoll und preiswert ist jeder Peugeot Kombi. Die zunächst kompliziert anmutende Nummerierung sämtlicher Modelle lässt sich logisch erklären, sodass jeder auf dem Neu- und Gebrauchwagenmarkt einen passenden Peugeot Kombi für sich finden kann. Peugeot Kombis erkennt man am Zusatz "SW".

Der kleinste Peugeot Kombi beginnt mit einer 2

Peugeot Kombi 207 sw

Peugeot Kombi 207 sw

Die Modelle, deren Bezeichnung mit der Ziffer 2 beginnt, sind die kleinsten unter den Peugeot Kombis. Sie empfehlen sich für kleine Familien, Golfer mit Ausrüstung oder auch als Zweitkombi. Der 207 SW löste im Jahr 2007 seinen Vorgänger 206 SW ab. In der neuesten Baureihe gibt es keinen Peugeot Kombi mehr, sondern hinter dem Kürzel Peugeot 208 SW verbirgt sich nun ein kleines SUV. Der Peugeot 207 SW zu den kleinsten der sogenannten Lifestyle-Kombis. Damit bezeichnete man ursprünglich die Kombis, die erstmalig weniger für Familien mit umfangreichem Urlaubsgepäck konzipiert waren, sondern mehr für unternehmungslustige Individualisten mit Sportausrüstung oder Hund. Daher kommt auch das Kürzel „SW“, das den Kombi nach dem Willen des Herstellers als „Sports Wagon“ ausweist.

Peugeot Kombis kombinieren Kompaktheit und Komfort

Zweifellos kennzeichnet es eine gelungene Kombination aus äußerst kompakten Außenmaßen, mit denen der praktische Kombi in jede Parklücke passt, und einem überraschend komfortablen Raumangebot für Fahrgäste und Ladung. Interessant ist der Peugeot 207 SW vor allem, weil kaum ein anderer Kombi so günstig in Anschaffung und Unterhalt ist, aber trotzdem hochwertige Optionen wie ein Automatikgetriebe, Nebelscheinwerfer und eine Klimaanlage bietet. Gebaut wurde der Peugeot 207 SW von 2007 bis 2012, wobei im Jahr 2009 ein Facelift erfolgte, mit dem die Frontscheinwerfer und die Heckleuchten modernisiert wurden. Die Käufer können zwischen einem 4-Gang-Automatik- und einem 5-Gang-Schaltgetriebe wählen. Angetrieben wird jeweils die Vorderachse. Zur Auswahl stehen Benzinmotoren mit 1,4 und 1,6 Litern Hubraum sowie ein 1,6 Liter Dieselmotor. Die Motoren änderten sich im Lauf der Bauzeit geringfügig, deshalb können Leistungsangaben zu den einzelnen Motoren unterschiedlich ausfallen. Verfügbar ist der Peugeot 207 SW in den Farben Rot und Weiß. Außerdem sind Metallic-Lackierungen in Schwarz, Grau, Blau und Silber erhältlich. Die Innenausstattung wurde aus schwarzem Kunstleder, Leder oder Stoff gefertigt. Sein Laderaum überzeugt mit nützlichen Details: Eine „Shopping-Klappe“ (separat zu öffnende Heckscheibe) fehlt ebenso wenig wie eine Steckdose für eine Kühlbox und eine angenehm niedrige Ladekante. Das Ladevolumen beträgt normalerweise 337 Liter und mehr als das Doppelte, nachdem man die Rückbank schnell und einfach umgelegt hat. Die maximal mögliche Zuladung beträgt 400 kg.

Der Peugeot Kombi 308 SW ist angriffslustig

Peugeot Kombi 308 sw

Peugeot Kombi 308 sw

Bei der nächstgrößeren 3er-Modellreihe handelt es sich um die vollständig familientaugliche Kompaktklasse, deren Ausstattung sich durchaus sehen lassen kann. Der Peugeot Kombi hieß 306 Break, bis im Jahr 2002 der Nachfolger 307 SW auf den Markt kam. Das aktuelle Modell 308 SW wird seit 2008 verkauft. Dieses Kombi-Modell gilt als angriffslustig: Der 308 SW soll Volkswagen Marktanteile abnehmen. Ein Fahrzeug aus dem Segment der Kompaktwagen wird in der Regel mit einem relativ geringen Platzangebot in Verbindung gebracht. Nicht selten warten die einzelnen Automobilhersteller jedoch mit einer familienfreundlichen Variante der einzelnen Modelle auf. Der aktuelle Peugeot 307 SW basiert auf dem äußerst erfolgreichen Kompaktwagen Peugeot 307. Dank der kompakten Abmessungen wiegt der aktuelle Peugeot 307 SW lediglich 1.403 Kilogramm. Damit das verbaute Fahrwerk den wachsenden Anforderungen gerecht werden kann, wurde das zulässige Gesamtgewicht seitens des französischen Automobilherstellers auf 1.900 Kilogramm beschränkt. Insgesamt ist der aktuelle Peugeot 307 SW 4,42 Meter lang. Bis zu 503 Liter Fassungsvermögen stellt das Gepäckabteil des kompakten Franzosen im alltäglichen Gebrauch zur Verfügung. Sage und schreibe 1.540 Liter Fassungsvermögen stehen immer dann zur Verfügung, wenn durch das Umklappen der Rücksitze eine nahezu ebene Ladefläche geschaffen wird. Als äußerst voluminös kann auch das Fassungsvermögen des Kraftstofftanks angesehen werden. Dieser kann bis zu 60 Liter Kraftstoff aufnehmen. Bezüglich der angebotenen Motoren wird den potenziellen Kunden ein besonders hohes Maß an Entscheidungsfreiheit gewährt. Im Segment der Dieselmotoren wird ein 109 PS starkes Aggregat zur Verfügung gestellt. Bei dieser Variante handelt es sich um die stärkste Variante. Der stärkste Benzinmotor kann dem Fahrer auf Wunsch eine kraftvolle Leistung von 136 PS zur Verfügung stellen. Wer es gerne etwas sparsamer mag, sollte eine Anschaffung der kleineren Motorvarianten in Erwägung ziehen. Ähnlich wie der stärkste Dieselmotor wartet auch der kleinste Benzinmotor mit einer maximalen Leistung von 109 PS auf. Der kleinste Dieselmotor verfügt über eine Leistung von alltagstauglichen 90 PS. Die Dieselmotoren sind bereits ab Werk mit einem Rußpartikelfilter ausgestattet.

Aus dem Peugeot Kombi 407 SW wurde der 508 SW

Peugeot Kombi 508 sw

Peugeot Kombi 508 SW

Der Peugeot Kombi der Mittelklasse wurde bis vor einigen Jahren 406 Break genannt und durch den 407 SW abgelöst, dessen Bau 2010 zugunsten des neuen Spitzenmodells 508 SW eingestellt wurde. Zwei Hochdachkombis ergänzen die Modellpalette: Der kleinere kommt seit 2009 unter dem Namen Bipper Tepee schnörkellos und zweckmäßig daher, wie man es von einem weiterentwickelten Kleinlaster auch erwarten darf. Komfortabler ist sein großer Bruder, der Partner Tepee, dessen Konstrukteuren eine ausgewogene Verbindung aus der Form eines Kastenwagens und dem Konzept eines PKW gelungen ist. Er ersetzte 2008 den Peugeot Partner. Hoher Komfort auf langen Strecken, ein hervorragendes Platzangebot und ebenso durchzugsstarke wie effiziente Motoren: Diese Tugenden machen den Peugeot 508 SW zum Reiseauto ersten Ranges. Dies gilt erst recht in Verbindung mit den neuen und Euro 6-konformen BlueHDi Dieselmotoren, mit denen Peugeot erneut seine Vorreiterrolle auf dem Gebiet besonders sauberer und wirtschaftlicher Dieseltechnik unterstreicht. Bei 4,81 Meter Länge und 2,82 Meter Radstand bietet der 508 SW großzügige Platzverhältnisse für bis zu fünf Passagiere und ein geräumiges Gepäckabteil, das den Kombi ebenso zum Familienauto qualifiziert wie zum repräsentativen Business-Modell. Bei normaler Bestuhlung beläuft sich das Kofferraumvolumen auf stattliche 560 Liter, das durch Umklappen der Rücksitzlehnen auf 1.598 Liter ansteigt. Ungeachtet seiner hohen Funktionalität besticht der 508 SW durch ein klares, zeitloses und dynamisches Design, das mit seinen zum Heck hin abfallenden Linien eher an einen sportlichen Shooting Brake als an klassisch-kantige Kombi-Formen erinnert. Im Interieur betonen die hervorragend verarbeiteten und sorgfältig ausgewählten Materialien und Werkstoffe die gehobene Qualität des Mittelklasse-Kombis.

Peugeot Kombi Business-Line optimiert

Peugeot 508 SW von vorne

Peugeot 508 SW von vorne

308 SW und 508 SW wurden perfekt für Firmenkunden abgestimmt und sind inzwischen mit 120-PS-Diesel und Automatikgetriebe EAT6 für Business-Line verfügbar. Zum Modelljahr 2016 wird die Business-Line gezielt auf die besonders beliebten Kombi-Modelle der jungen Peugeot-Baureihen 308 und 508 fokussiert und gleichzeitig noch besser auf die Bedürfnisse der Businesskunden abgestimmt. Zur Wahl stehen ausschließlich Fahrzeuge mit dem BlueHDi-Dieselantrieb neuester Generation inklusive einer zusätzlich erhältlichen Variante mit 88 kW (120 PS) und 6- Gang-Automatikgetriebe (EAT6) sowohl für den 308 SW als auch für den 508 SW. Damit profitieren Geschäftskunden nicht nur von einem ausgesprochen sparsamen und umweltfreundlichen Motor, sondern auch von einem gleichermaßen komfortablen wie wirtschaftlichen Automatikgetriebe. Der Peugeot 308 SW Business-Line ist wahlweise als BlueHDi 100, BlueHDi 120 (mit Sechsgang- Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe EAT6) oder als BlueHDi 150 (ebenfalls mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe EAT6) erhältlich. Für den größeren Peugeot 508 SW Business-Line stehen der BlueHDi 120 (Schaltgetriebe oder EAT6) und der BlueHDi150 zur Auswahl.

Navigationssystem mit Peugeot Connect Box serienmäßig

Peugeot 308 SW von vorne

Peugeot 308 SW

In ihrer Ausstattung bieten die beiden Business-Line-Modelle über den anerkannt großzügigen Serienumfang hinaus weitere für Geschäftskunden wichtige Ausstattungsdetails. Dazu gehören beispielsweise ein Notrad und das UVV-relevante Gepäckraumnetz. Beim Peugeot 308 SW dürfen sich Vielfahrer über Sitze mit verbessertem Seitenhalt (Dynamic-Paket), Navigationssystem und Sitzheizung freuen. Im Peugeot 508 SW ergänzen Toterwinkelassistent, Einparkhilfe vorn und Rückfahrkamera das hohe Ausstattungsniveau. Nach wie vor Bestandteil aller Business-Line-Modelle ist das Navigationssystem Plus, zu dem auch die Peugeot Connect-Box mit automatischem Notruf und Assistance-Diensten gehört. Der Kundenvorteil der Business-Line-Modelle von Peugeot beträgt je nach Version bis zu 810 Euro. Der 308 SW Business-Line BlueHDi 100 ist bereits ab 21.176 Euro (netto) erhältlich, ein 508 SW Business-Line BlueHDi 120 ab 27.143 Euro.

Beiträge in der Kategorie "Peugeot Kombi"

Peugeot Expert in vier Kombi-Versionen

Die neue Modellfamilie des Peugeot Expert feierte auf der Commercial Vehicle Show 2016 in Birmingham ihre Weltpremiere. Bisher musste man Peugeot-Modelle an den Zahlen unterscheiden (mit Ausnahme vom Peugeot Boxer). Hier gibt es jetzt eine Version,...mehr erfahren

Peugeot 2008: SUV in der Kombi-Klasse

Peugeot bringt weltweit neue SUV-Modelle auf den Markt. Den Anfang macht der dynamische City-SUV: Der Peugeot 2008, der im Juni 2016 neu zu den deutschen Händlern rollt. Der 4,16 Meter lange Bestseller profitiert von einem noch markanteren und unverwechselbaren...mehr erfahren

Peugeot Boxer Kombi jetzt mit Euro 6-Motoren

Mit dem neuen Boxer hat Peugeot Mitte 2014 Maßstäbe auf dem Markt für leichte Nutzfahrzeuge gesetzt. Mit zahlreichen Optimierungen, dynamischem Design und innovativen Technologien setzt sich der Peugeot Boxer von der Konkurrenz ab. So regelt zum...mehr erfahren

Peugeot 508 SW

Peugeot 508 SW: Das neue Design soll Verkaufserfolg sichern

Für die Kenner aus dem Bereich des Automobilbaus spielt der Aspekt der Ästhetik eine nicht zu vernachlässigende Rolle. So wird das Design eines Fahrzeugs immer wieder als ein wesentlicher Garant für den Verkaufserfolg angesehen. Diese Tatsache wird...mehr erfahren

Peugeot 308 sw

Peugeot 308 SW fordert den VW Golf Variant heraus

Seit dem Sommer 2007 produziert Peugeot das Kompaktklasse-Modell mit der Typenbezeichnung 308. Auf dem Genfer Automobilsalon feiert die 2014-er Version Weltpremiere – ab dem Sommer wird der neue Peugeot 308 SW zum Verkauf stehen. Mit dem Peugeot...mehr erfahren