> > Jaguar XF Sportbrake: Sportwagen im Kombi-Style

Jaguar XF Sportbrake: Sportwagen im Kombi-Style

Der brandneue Jaguar XF Sportbrake erweitert die eher sportlich orientierte Jaguar-Produktpalette um einen agilen Kombi.

Auf dem 82. internationalen Autosalon in Genf hat Jaguar mit dem XF Sportbrake einen für den britischen Fahrzeugbauer außergewöhnlichen Wagen-Typ vorgestellt: Das neue Auto von Jaguar ist ein Kombi. Der Jaguar XF Sportbrake wird in verschiedenen Ausstattungsvarianten am Markt erhältlich sein, um individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Jaguar XF Sportbrake bietet anspruchsvolle Ausstattung 

Jaguar XF Sportbrake

Jaguar XF Sportbrake

Wie andere Kombi-Modelle wartet der Jaguar XF Sportbrake mit einem großen Ladevolumen (550 Liter) auf. Verzichtet man auf die Nutzung der Rückbank und klappt diese um, entstehen bemerkenswerte 1.675 Liter Raum. Zudem stehen  in einem versteckten Fach weitere 28 Liter Laderaum zur Verfügung. Zusätzlich wird der Kombi von Jaguar XF Sportbrake auf Wunsch auch mit einer Öffnungs- und Schließautomatik angeboten. Die Länge der Ladefläche misst 1,97 Meter, in der Breite stehen 1,064 Meter zur Verfügung. Damit reiht sich der Jaguar auf ähnlichem Niveau wie dem Audi A6, dem BMW 5er Touring und vergleichbarer Kombi-Auto-Modelle ein.

Jaguar Kombi natürlich mit starkem Motor

Das Basismodell des Jaguar XF Sportbrake ist mit einem 2,2-Liter-Vierzylinder-Motor mit 190 PS ausgestattet, der neben dem Jaguar-Kombi auch in der Limousine zum Einsatz kommt. Sollten Sie etwas mehr Power für das Kombi-Auto wünschen, empfiehlt sich die 3,0-Liter-V6-Diesel-Variante mit doppelter Aufladung und starken 240 PS. In der S-Version leistet der Kombi von Jaguar sogar 275 PS und braucht den Vergleich gegen andere Kombi-Auto-Modelle nicht zu scheuen.

Der Umwelt zuliebe stattet Jaguar alle seine Kombi-Modelle mit einer Start-Stopp-Automatik aus. In einer zu einem späteren Zeitpunkt nachgereichten Variante werden sogar V8-Motoren mit fünf Liter Hubraum und 385 PS sowie 510 PS angeboten werden, die wie die leichter motorisierten Kombi-Auto-Modelle über eine Achtgang-Automatik verfügen. Um Ihnen individuelle Gestaltungsmöglichkeiten zu bieten, wird der Kombi von Jaguar optional in zwei verschiedenen Paketen erhältlich sein: Beim Black-Pack werden alle Chromelemente am Kombi-Auto durch ein schwarzes Finish ersetzt – dies gilt auch für die Leichtmetallfelgen am Kombi von Jaguar.

Jaguar XF Sportbrake bietet Aerodynamic-Pack

Alternativ hierzu besteht die Möglichkeit, den Kombi von Jaguar im Aerodynamic-Pack zu erwerben. Das Kombi-Auto wird mit tief heruntergezogenen Frontstoßfängern und einer schwarzen Kühlergrilleinfassung ausgestattet, die neue Heckschürze und die modifizierten Seitenschweller runden das Design des Sportbrake ab.

Der seit 2012 erhältliche Jaguar XF Sportbrake soll funktional, elegant und sportlich sein. Mit umgelegter Rücksitzbank hat er ein Ladevolumen von maximal 1675 Litern, ansonsten 550 Liter. Aber reicht das?

Der XF Sportbrake auf Tour

Der XF Sportbrake auf Tour

Ausschließlich Dieselmotoren für den XF Sportbrake

Für den Antrieb des rund 1,8 Tonnen schweren Jaguar XF Sportbrake stehen ausschließlich Dieselmotoren mit 8-Gang-Automatikgetriebe zur Verfügung, und zwar ein 2,2-Liter Diesel mit 200 PS oder ein 3,0-Liter V6 Diesel mit 240 PS oder ein 3,0-Liter V6 Diesel S („Sport“) mit 275 PS. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch dieser Motoren rangiert zwischen 5,1 und 6,0 Litern Diesel pro 100 km. Die CO2-Emissionen betragen zwischen 135 und 159 g/km.

XF Sportbrake mit Touchscreen an Bord

Zur Serienausstattung des Jaguar XF Sportbrake gehören unter anderem ein 7-Zoll Touchscreen für die Bedienung der 250-Watt Soundanlage, des Navigationscomputers und der Klimaautomatik. Dazu kommen das Jaguar Smart Key System™ mit Keyless Start, 17-Zoll Leichtmetallfelgen, die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung, die abgedunkelte Heckscheibe, moderne Bi-Xenon-Scheinwerfer und das „Intelligent Stop/Start“-System, mit dem der Kraftstoffverbrauch um 5 bis 7 Prozent gesenkt werden kann.

Zur Sonderausstattung des Jaguar XF Sportbrake gehören ein elektrisches Glas-Schiebe-Hub-Dach, Soundanlagen von Meridian™ mit 380 oder 825 Watt Leistung, die adaptive Geschwindigkeitsregulierung (ACC), um den Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen zu halten, ein Festplatten-Navigationssystem, das Jaguar Smart Key System sowie formschöne Leichtmetallfelgen in den Größen 18 bis 20 Zoll.

XF Sportbrake in Weiß, Grau oder Schwarz

Für die Lackierungen des Jaguar XF Sportbrake stehen serienmäßig 7 weiße, graue und schwarze Farbtöne zur Auswahl, wie z.B. Lunar Grey Metallic oder Rhodium Silver Metallic. Darüber hinaus sind 8 aufpreispflichtige Lackierungen, wie z.B. Black Amethyst Metallic oder Italian Racing Red Metallic, zu je 1.080 Euro bzw. 2.160 Euro erhältlich. Die Grundpreis des Jaguar XF Sportbrake mit dem 2,2-Liter Diesel beträgt 48.550 Euro.

Kommentare

    Eine Antwort hinterlassen