> > Hyundai i30 cw erfreut sich als Kombi großer Beliebtheit

Hyundai i30 cw erfreut sich als Kombi großer Beliebtheit

Die Automobilbranche richtet sich in der heutigen Zeit in Richtung Sparsamkeit und Kompaktheit. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist Hyundai. Der südkoreanische Automobilhersteller hat eine Vielzahl an kleinen, kompakten Modellen in seinem Sortiment und will so sein Marktwachstum vorantreiben. Eines der erfolgreichsten dieser Modelle ist der Hyundai i30 und seine Kombi-Variante Hyundai i30 cw.

Der in Konkurrenz mit dem Golf tretende und als bestes Importauto, welches nicht aus dem VW-Konzern stammt, ausgezeichnete Fahrzeug erfreut sich bereits großer Beliebtheit.

Das Design der Karosserie ist stimmig und die Verarbeitung lässt nicht zu wünschen übrig. Neben einer großzügigen 5-Jahres Garantie von Hyundai bringt vor allem der Einstiegspreis von 16100 Euro einen Sympathiebonus bei den Käufern.

Kombi Hyundai i30 cw mit drei Ausstattungsvarianten

Hyundai i30 cw Kombi

Hyundai i30 cw Kombi

Der Hyundai i30 gehört deshalb zu den Importspitzenreitern auf dem deutschen Automarkt. Mit mehr als 30 000 verkauften Exemplaren konnte sich Hyundai dank des Ende 2012 eingeführten Kombis den Titel als bester Importeur in der heiß umkämpften Kompaktklasse sichern. Der Hyundai i30 cw hat einen Hubraum von 1582 ccm und bietet eine Leistung von 94 kW (128 PS).

Die Kombi-Version wird mit drei Ausstattungsvarianten und 5 Motorisierungen (2 Benziner, 3 Diesel) angeboten. Dabei könnte man einen Turbobenziner vermissen – bis zu dessen Markteinführung Ende 2014 kann man sich mit dem drehfreudigen Direkteinspritzer mit 135 PS begnügen. Von den drei Dieseln punktet der 1,6-l-Selbstzünder. Er sorgt mit 128 Pferdestärken für gute Fahrleistungen. Der Durchschnittsverbrauch von 4,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer ist moderat.

Hyundai i30 cw bietet als Kombi ansprechenden Innenraum

Die Ausstattung des Hyundai i30 cw ist gut: Eine Zwei-Zonen-Klimaanlage ist serienmäßig, und die Linie „Trend“ hat der Basis einen Knieairbag für den Fahrer, Parkpiepser hinten, Licht- und Regensensor, Leichtmetallräder und ein Multifunktionslenkrad voraus.

Der außen wie innen typisch designte Hyundai i30 cw bietet einen ansprechenden Innenraum mit ordentlichem Platzangebot im Kofferraum. Im Innenraum überzeugt der kompakte i30 trotzdem mit gutem Raumangebot und bietet eine angenehme Ergonomie, welche eine Wohlfühlzone kreiert. Die Bedienung ist angenehm simpel und für Jedermann verständlich. Der Vierzylinder läuft ruhig und stört das angenehme Fahrgefühl nicht, welches durch das gewohnt zuverlässige und gemäßigte, jedoch nicht sonderlich dynamische Fahrwerk erschaffen wird.

Hyundai i30 cw eher zahm im Straßenverkehr

Hyundai i30 Kombi mit großem Kofferraum

Hyundai i30 Kombi mit großem Kofferraum

Der Hyundai i30 cw gibt sich im Fahrverhalten eher zahm. Tendenziell untersteuernd bleibt er immer beherrschbar, auch wenn er nicht so satt liegt wie die deutsche Konkurrenz.

Das Erfolgsmodell des südkoreanischen Unternehmens bringt einige positive Eigenschaften zusammen. Die Symbiose aus guter Federung, ruhigem Fahrwerk und leisem Motor überzeugen für die Kompaktklasse ebenso wie das außergewöhnlich gute Platzangebot und die gewohnt gute Verarbeitung im Innenraum. Den sparsamen und flotten Motoren steht lediglich die nicht ganz dynamische Lenkung und der etwas zu lange Bremsweg gegenüber.

Der kleine Hyundai-Kombi mit Ansprüchen

Für Hyunday gilt: Billig war gestern. Aber weil das Einstiegsmodel Hyundai i30 cw 1.4 Classic knapp 17 300 Euro kostet, hält er zu Focus, Golf & Co. immer noch etwas Abstand. Sicher und unaufgeregt zieht er seine Bahnen. Dabei wuchert er mit anderen Pfunden – beispielsweise mit einer ansprechenden Optik und mit einer Top-Verarbeitung.

Scharfe Displays und sein weiches Armaturenbrett fallen sofort ins Auge, aber beispielsweise auch Filzüberzüge an der Unterseite der Rückbank sorgen für eine beinahe distinguierte Attitüde des Hyundai i30 Kombi.

Navigation beim Hyundai i30 cw äußerst einfach

Das leicht bedienbare Navigationssystem, viele gut zugängliche Audio- und USB-Anschlüsse im Armaturenbrett, ein wunderbar geschmeidiges Heckrollo und jede Menge praktische Zusatzfächer unter der Ladebodenebene werden durch insgesamt bequeme Sitze und eine gelungene Federung ergänzt. Die Geräuschdämmung ist solide. Allerdings nagelt die Diesel-Variante doch vernehmlich.

Aber: Hyundai i30 Kombi ohne Durchlademöglichkeit

Die Rückbank bietet Platz für drei und eine Armlehne, aber keine Durchlademöglichkeit. Mit 528 Liter Gepäckraumvolumen stellt der i30 Kombi ein überdurchschnittliches Platzangebot bereit. Um den Laderaum zu erweitern, muss erst die hintere Sitzfläche hochgeklappt und dann die Lehne umgelegt werden. Dann passen 1.642 Liter rein. Damit beteiligt sich der Hyundai i30 zugunsten des Komforts nicht am weitverbreiteten Agilitätswettrüsten der Mitbewerber.

Fünf Jahre Garantie auf alle Kombi-Modelle von Hyundai

Zu verschmerzen ist der ganzen Bequemlichkeit und des sparsamen Verbrauchs bei 5,9 Liter/100 km wegen seine etwas synthetische Lenkung und ein behäbiger Antritt. Trotzdem läuft der Wagen sehr kultiviert. Von null auf Hundert beschleunigt er in 11 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit ist bei 185 km/h erreicht. Fünf Jahre Garantie für alle Varianten des Hyundai i30 Kombi sind zu alledem ein fast unschlagbares Argument der Südkoreaner, das die Konkurrenz durchaus deplatziert.

Fazit zum Hyundai-Kombi i30 cw

Der Hyundai i30 cw ist eine ordentlich verarbeitete fünftürige Kombilimousine der unteren Mittelklasse. Mit dem Grundpreis von 25 360 Euro kommen ein volles Garantiepaket und eine gute Ausstattung. Das Auto ist nicht übermäßig agil und bietet viel Platz für Passagiere und Gepäck.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen