> > Das digitale Fahrtenbuch für den Dienstwagen

Das digitale Fahrtenbuch für den Dienstwagen

Ein Firmenwagen bringt viele Vorteile mit sich, doch früher oder später heißt es auch hier: Er muss versteuert werden. Firmenwagenfahrer stehen nun vor der Entscheidung zwischen dem Fahrtenbuch oder der Ein-Prozent-Methode.

Die letztere wird pauschal nach dem Bruttolistenpreis des Fahrzeuges berechnet. Das geht zwar mit wenig bürokratischem Aufwand einher, ist aber oft teuer — besonders, wenn Sie mehrheitlich dienstlich unterwegs sind.

Die Alternative ist ein Fahrtenbuch, in dem jede einzelne Fahrt, die mit dem Firmenwagen getätigt wird, als Privat-, Betriebsfahrt oder Arbeitsweg dokumentiert werden muss. Mit dieser Methode richtet sich der zu zahlende Steuerbetrag nur nach tatsächlich privat getätigten Fahrten und kann somit günstiger ausfallen. Man kann sich auch zu einem Test kostenlosen anmelden:

Hier melden sich Neukunden für eine 30 tägige kostenlose Testphase an.

Das digitale Fahrtenbuch: Firmenwagenversteuerung leicht gemacht

Das Digitale Fahrtenbuch

Das Digitale Fahrtenbuch

Ein Fahrtenbuch klingt dementsprechend verlockend, allerdings sind Disziplin und Genauigkeit gefragt. Das Finanzamt prüft das Fahrtenbuch sehr genau auf seine Richtigkeit: Datum, Kilometerstand vor und nach der Fahrt, Start- und Zieladresse, Firma, Geschäftspartner und Zweck der Fahrt müssen bei einer normalen Betriebsfahrt im Fahrtenbuch stehen. Zudem muss das Fahrtenbuch zeitnah und lückenlos geführt werden — nachträgliche Manipulationen müssen ausgeschlossen werden können.

Ist das Fahrtenbuch nicht ordnungsgemäß geführt, kommt dennoch die Ein-Prozent-Methode zur Anwendung und die Schreiberei war umsonst. Für Firmenwagenfahrer, die sich im stressigen Berufsalltag nicht auch noch um ein sorgfältig geführtes Fahrtenbuch kümmern aber dennoch kein bares Geld ans Finanzamt verlieren möchten, stellen elektronische Fahrtenbücher eine bequeme Alternative dar.

Schluss mit dem Gekritzel: Digitale Fahrtenbücher

Digitale Fahrtenbücher unterliegen denselben rechtlichen Anforderungen wie handschriftliche Fahrtenbücher und doch ebenen sie den Weg für eine einfachere Steuerersparnis. Die automatische Aufzeichnung erspart eine mühsame Dokumentation der einzelnen Fahrten per Hand. Das digitale Fahrtenbuch von Vimcar funktioniert mithilfe eines kleinen OBD-Steckers mit integrierter SIM-Karte, der an der OBD-Schnittstelle im Auto angebracht wird.

Das elektronische Fahrtenbuch von Vimcar.
Schluss mit dem Gekritzel! Das elektronische Fahrtenbuch von Vimcar.

Die zurückgelegten Strecken werden während der Fahrt selbstständig aufgezeichnet. Anschließend muss der Fahrer innerhalb von sieben Tagen lediglich wenige Angaben zu der Fahrt in der zugehörigen App ergänzen. Mithilfe der zuverlässigen Kombination aus Hardware und Software ist das digitale Fahrtenbuch manipulationssicher, zeitnah und lückenlos. Das digitale Fahrtenbuch von Vimcar wurde vergangenes Jahr durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG auf die rechtlichen Anforderungen hin geprüft. Ärger mit dem Finanzamt kann also doch vermieden werden.

Vom Start-Up zum Marktführer

Vimcar hat es sich zum Ziel gesetzt eine praktikable Lösung zum einfachen Steuern sparen zu finden, die den Alltag erleichtert und Ärger mit dem Finanzamt vermeidet. Das Berliner Unternehmen setzt bei seinem digitalen Fahrtenbuch auf OBD-Technologie in Kombination mit einer SIM-Karte. Diese doppelte Absicherung der Streckendaten hat sich bereits erfolgreich bewährt. Nicht umsonst ist Vimcar der einzige Anbieter auf dem Markt, der mit dem Deutschen Steuerberaterverband und der DATEV kooperiert.

Vimcar ist nicht nur das digitale Fahrtenbuch — über 60 Mitarbeiter arbeiten im Herzen Berlins mittlerweile daran Vimcar mittelfristig zu der Lösung für das Klein- und mittelständige Unternehme zu machen. Für eine einfache und praktische Verwaltung von Firmenwagen sorgen aus diesem Grund zusätzlich Vimcar Fleet, eine Flottenmanagement-Software, und Vimcar Booking, ein Buchungstool für Poolfahrzeuge.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen