> > Autodiebstahl – wie können sich Autofahrer davor schützen?

Autodiebstahl – wie können sich Autofahrer davor schützen?

Der Alptraum vieler Menschen: Das Auto stand gestern noch vor der Tür, doch heute ist es gestohlen. Ein Autodiebstahl bereitet seinem Besitzer sehr viel Ärger und Wut. Doch er kommt häufiger vor als gedacht.

Im Jahr 2015 wurden allein in Deutschland fast 20.000 kaskoversicherte Autos gestohlen. Da kann die Polizei noch so wertvolle Ratschläge gegen Diebe geben: Geschützt ist man nur bedingt. Aber man kann Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Nachfolgend wird erläutert, wo die Gefahren lauern und wie es möglich ist, sich mit einer Autodiebstahlversicherung zu schützen.

Wie am besten verhalten bei einem Autodiebstahl?

Vor allem die Großstädte verzeichnen zahlreiche Autodiebstähle. Daher stufen die Kfz-Versicherungen den Versicherten in eine entsprechende Regionalklasse ein. Wer feststellt, dass sein Fahrzeug gestohlen wurde, muss zunächst einmal die Polizei rufen, um den Autodiebstahl anzuzeigen und ein Protokoll anzufertigen. Dieses muss innerhalb einer Woche bei der Versicherung eingereicht werden. Es ist unbedingt erforderlich, um den Anspruch auf Schadensersatz geltend zu machen. Bei einem Autodiebstahl im Ausland muss von dort aus ebenfalls die Polizei in Deutschland informiert werden, damit eine internationale Fahndung eingeleitet wird. Bei der Meldung des Diebstahls bei der Versicherung sind das von der Polizei angefertigte Diebstahlprotokoll, die Autoschlüssel, der Kfz-Brief sowie die Anmeldebescheinigung und die Bestätigung der Abmeldung des Autos vorzulegen.

Welche Versicherung zahlt wie viel bei einem Autodiebstahl?

Autodiebstahl Lenkradsperre

Lenkradsperre gegen Autodiebstahl

Um sich gegen einen Verlust des Fahrzeugs abzusichern, wird eine Autodiebstahlversicherung benötigt. Hier greift die Kaskoversicherung, wobei die Teilkasko genügt. Die Versicherung zahlt übrigens nicht nur bei einem Diebstahl in Deutschland, sondern ebenfalls im Ausland, sodass auch im Urlaub ein guter Schutz vorliegt. Nach der Meldung des Diebstahls wird durch einen Kfz-Sachverständigen der Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs ermittelt. Die erstattete Summe macht es möglich, ein gleichwertiges Auto zu kaufen. Die Kaskoversicherung kommt zudem für Schäden auf, die durch den Einbruch in das Auto entstanden sind. Das Gleiche gilt für den Diebstahl kleinerer Gegenstände im Fahrzeug, zum Beispiel eines Navigationsgerätes.

Was gibt es hinsichtlich der Autodiebstahlversicherung zu beachten?

Bei einem Neuwagen ist es möglich, ihn höher zu versichern. Dies ist insbesondere im ersten Jahr sinnvoll, da der Wertverlust des Autos hier am höchsten ist. Einige Versicherungsunternehmen erstatten in den ersten zwei Jahren nach der Erstzulassung den Neupreis. Ganz gleich, um welches Fahrzeug es sich handelt, die Voraussetzungen für die Zahlung sind grundsätzlich, dass wahrheitsgemäße Aussagen gemacht werden und kein fahrlässiges Handeln vorlag, beispielsweise ein Auto, das nicht abgeschlossen wurde. Der Halter muss das Fahrzeug, wenn es innerhalb von vier Wochen nach der Meldung des Diebstahls wieder gefunden wird, zurücknehmen. Danach ist es möglich, dies zu verweigern. Um eine optimale Versicherung zu finden, ist ein sorgfältiger Vergleich der zahlreichen Anbieter empfehlenswert. Dieser ist online kostenlos, unverbindlich und schnell möglich.

Das Risiko eines Autodiebstahls reduzieren

Die Autodiebstahlversicherung übernimmt zwar die Kosten für einen Autodiebstahl, der Verlust ist aber dennoch mit viel Ärger und Aufwand verbunden. Daher sind einige Vorsichtsmaßnahmen empfehlenswert. Dazu gehören:

  • Alarmanlage, die beim Versuch, das Auto zu öffnen, mit lauten Geräuschen reagiert und den Dieb abschreckt
  • Lenkradkralle: Mit diesem Schloss auf dem Lenkrad kann das Auto nicht gesteuert werden
  • Parkkralle, die an den Reifen befestigt werden kann, sodass weder ein Wegfahren noch ein Abmontieren der Reifen möglich ist
  • Elektronische Wegfahrsperre: Zum Starten des Autos müssen sich der Chip, der im Schlüssel integriert ist, oder ein Transponder in der Nähe des Fahrzeugs befinden.
  • GPS-Überwachung gibt Aufschluss darüber, wo sich das Fahrzeug befindet

Unser Fazit für Autofahrer

Nicht nur bei einem teuren Auto oder in gefährdeten Gebieten lohnt sich der Abschluss einer Autodiebstahlversicherung. Die Kaskoversicherung deckt das Risiko von Diebstählen ab, sodass der Ärger bei einem Autodiebstahl nicht ganz so groß ist.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen