//Im Auto nach Slowenien: So fährt man vorschriftsmäßig

Im Auto nach Slowenien: So fährt man vorschriftsmäßig

Sollten Sie einmal Urlaub im schönen Slowenien machen, werden Sie einige von deutschen Verkehrsvorschriften abweichenden Regeln beachten müssen.

Haben Sie sich entschlossen, im nächsten Urlaub mit dem Kombi-Auto das schöne Slowenien zu bereisen? Wenn ja, ist es ratsam, sich vor Antritt der Reise genauestens über die Verkehrsregeln in Slowenien zu informieren. (Ebenso über die Straßenverkehrsregeln im benachbarten Österreich, übrigens.) Wie in fast allen Urlaubsländern erwartet die Verkehrssünder hohe Geldstrafen. Mit einem Blick auf die Verkehrsregeln in Slowenien können Sie jedoch teure Knöllchen vermeiden.

Im Auto nach Slowenien: Licht und Geschwindigkeit beachten

Im Auto nach Slowenien

Im Auto nach Slowenien

Wenn Sie im Urlaub nach Slowenien fahren, ist es Vorschrift, dass Sie den ganzen Tag mit Abblendlicht fahren müssen. Die Höchstgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften liegt bei 50 Stundenkilometern, außerhalb von geschlossenen Ortschaften bei 90 Stundenkilometern. Auf Schnellstraßen sind 100 Stundenkilometer vorgeschrieben und auf der Autobahn dürfen Sie maximal 130 Stundenkilometer fahren. Kommen Sie in Slowenien in eine Kontrolle, müssen Sie einen Verbandskasten, ein Warndreieck und Warnweste vorweisen können. Sie sollten jedoch auch immer Ihren Führerschein, den Fahrzeugschein und die grüne Versicherungskarte griffbereit haben. Reisen Sie zwischen dem 15. November und dem 15. März mit dem Auto nach Slowenien, dann schreiben die Verkehrsregeln in Slowenien vor, dass man Winterreifen im Fahrzeug haben muss.

Im Auto nach Slowenien: Gurt nicht vergessen

Wenn Sie mit Ihrem Kombi-Auto auf slowenischen Straßen fahren, dann schreiben die Verkehrsregeln in Slowenien vor, dass Sie den Gurt anlegen. Wollen Sie in Slowenien Schnellstraßen und Autobahnen nutzen, kostet eine Woche 15 Euro – für eine monatliche Nutzung müssen Sie 30 Euro einplanen. Das Fahren nach dem Genuss von alkoholischen Getränken sollte man in Slowenien vermeiden, denn die Promillegrenze liegt hier bei 0,5 und Überschreitungen dieses Wertes werden empfindlich bestraft.

Wollen Sie mit Ihrem Kombi-Auto überholen, dann müssen Sie die ganze Zeit den Blinker gesetzt halten, um sich an die Verkehrsregeln in Slowenien zu halten. Reisen Sie mit kleinen Kindern, die in einen Kindersitz gehören, dann sollten Sie diesen nur auf dem Rücksitz befestigen, denn laut den Verkehrsregeln in Slowenien dürfen Kinder unter zwölf Jahren nur auf dem Rücksitz mitfahren. Bei einer Reise mit dem eigenen Kombi-Auto durch das schöne Slowenien sollten Sie sich immer an die Verkehrsregeln in Slowenien halten, denn Missachtungen können sehr teuer werden.

Von |2014-04-16T09:14:21+01:0009. 11. 2012|0 Kommentare

Über den Autor:

Unter dem Namen Ocean23 betreibt Peter Gottschalk ein Online Marketing Projekt, das Verticals aus den Bereichen Life Style, Autos, Reise und Financial Services sowie Technologie (Gadgets und Videostream) bündelt. Ehrliches Feedback willkommen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. MEHR ERFAHREN Ok