//Auto fahren auf Kuba: Willkommen im Straßenchaos

Auto fahren auf Kuba: Willkommen im Straßenchaos

Kuba ist ein beliebtes und exotisches Reiseziel. Planen Sie, vor Ort auf Kuba einen Mietwagen zu leihen, sollten Sie sich auch im karibischen Straßenverkehr auskennen.

Verkehrsregeln in Kuba: Wer denkt, auf der Karibikinsel läuft der Verkehr ebenso geordnet ab wie in Deutschland, der wird sich wundern. Die Kombi Auto und Karibik bringen so manches durcheinander.

Mit dem Auto auf Kuba: Organisierte oder individuelle Tour?

Die Insel ist groß und weitläufig. Trotz eines gut ausgebauten Busnetzes sind nicht alle sehenswerten Stellen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. In den Hotels können Sie organisierte Touren zu beliebten Ausflugszielen buchen. Wenn Sie es sich nicht selbst zutrauen, im karibischen Flair zu fahren, ist das eine gute Alternative.

Auto fahren auf Kuba

Auto fahren auf Kuba

Die zahlreichen Anbieter auf dem Markt haben in der Regel eine gute Auswahl und mit den einheimischen Busfahrern müssen Sie sich auch keine Gedanken über die Verkehrsregeln in Kuba machen. So reisen Sie zwar bequem, kommen aber nicht überall hin. Wenn Ihnen die Angebote der Bustouren nicht zusagen, und Sie ein bisschen individueller reisen möchten – und sich die Kombi von Auto und karibischem Flair zutrauen – dann ist ein Mietwagen genau das Richtige für Sie.

Auto fahren auf Kuba am schönsten

In den touristischen Zentren und in der Hauptstadt Havanna gibt es genügend Mietwagenanbieter. Tipp: Achten Sie bei der Übergabe eines Mietwagens immer darauf, ob bereits Beschädigungen zu sehen sind; so schützen Sie sich vor Ärger. Die erste Verkehrsregel in Kuba: Autofahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein. Der Verkehr läuft auf der rechten Fahrbahn und es gelten die internationalen Verkehrsregeln in Kuba. Innerorts dürfen Sie 40 Stundenkilometer (25 Meilen pro Stunde) und außerorts 100 Stundenkilometer (60 Meilen pro Stunde) schnell fahren. Die Polizei achtet auf die Einhaltung der Verkehrsregeln auf Kuba: Mietwagenfahrer müssen sich vorsehen; wer mit Alkohol am Steuer erwischt wird, muss die Strafe sofort bezahlen.

Autostraßen auf dem Land in schlechtem Zustand

Die Hauptverkehrsstraßen auf Kuba sind gut ausgebaut, die Nebenstraßen jedoch oft in schlechtem Zustand. Vorsicht: Die Kubaner laufen gern auf den Straßen. Das kann besonders in der Dunkelheit zu gefährlichen Situationen führen. Seien Sie immer darauf gefasst, dass auch Fußgänger unterwegs sind. Wer mit dem Kombi ein Auto gewählt hat, in dem viel Platz ist, hat vielleicht noch einen Sitzplatz für Anhalter übrig. So brauchen Sie keine Sorge vor schlecht ausgeschilderten Straßen zu haben. Road Trip USA.

Von |2015-01-29T21:18:02+00:0020. 09. 2012|0 Kommentare

Über den Autor:

Unter dem Namen Ocean23 betreibt Peter Gottschalk ein Online Marketing Projekt, das Verticals aus den Bereichen Life Style, Autos, Reise und Financial Services sowie Technologie (Gadgets und Videostream) bündelt. Ehrliches Feedback willkommen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. MEHR ERFAHREN Ok